Neubau-Wohnungen in Niedersachsen

In Niedersachsen finden Sie derzeit 1402 Neubau-Wohnungen. Suchen Sie auch in der Umgebung von Niedersachsen nach Wohnungen als Neubau.
417.200,00 € Kaufpreis
139,54 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
257.600,00 € Kaufpreis
92,29 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
377.000,00 € Kaufpreis
130,42 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
281.300,00 € Kaufpreis
96,61 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
263.200,00 € Kaufpreis
93,66 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
232.400,00 € Kaufpreis
83,24 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
254.800,00 € Kaufpreis
97,63 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
231.400,00 € Kaufpreis
89,27 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
260.400,00 € Kaufpreis
93,66 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
232.400,00 € Kaufpreis
83,09 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
240.800,00 € Kaufpreis
86,03 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
257.600,00 € Kaufpreis
92,17 m2 Wohnfläche
3 Zimmer

Ein Bundesland mit geringer Bevölkerungsdichte

Im Süden von Niedersachsen liegen die Norddeutsche Tiefebene und einige Mittelgebirge, wie der Harz und das Weser-Bergland. Daran schließen sich Sumpf- und Heidegebiete an. Ganz im Norden sind die Küsten der Nordsee. Von den alten Bundesländern hat das Land mit 164 Einwohnern pro Quadratmeter die geringste Bevölkerungsdichte. Dies liegt zum einen an ausgedehnten ländlichen Regionen und zum anderen am Fehlen großer Metropolen.

Die vier Großstädte Oldenburg, Osnabrück, Wolfsburg und Göttingen haben weniger als 150.000 Einwohner. Die größte Stadt Hannover hat nur etwas mehr als eine halbe Million Bewohner und die zweitgrößte Stadt Braunschweig bringt es nicht ganz auf 250.000 Bewohner. Die Stadtstaaten Bremen und Hamburg, welche in dem Land eingebettet sind, haben Auswirkungen auf das Leben im nördlichen Niedersachsen. Viele Bewohner der Städte besiedeln die Dörfer der Umgebung.

Wieso ist Niedersachsen so attraktiv?

Weite Gebiete des Landes sind bekannte Ferienregionen. Leben wo Andere Urlaub machen ist ein gutes Argumenten für Immobilien in Niedersachsen. Dieses gilt nicht nur für den Küstenstreifen und die Nordseeinseln. Die im Süden Ostfrieslands gelegene Stadt Wittmund begeistert mit den drei Landschaftsformen Marsch, Geest und Moor, im Harz locken wild romantische Wälder und Berge und im Teutoburger Wald suchen Touristen wie Einheimische nach den Spuren der Römer.

Wie sieht es mit Arbeitsplätzen aus?

Arbeit gibt es in Niedersachsen ausreichend, daher findet regelmäßig Zuzug statt. Das Emsland im Westen von Niedersachsen grenzt an das Nachbarland Niederlande. Hier leben viele Menschen, die hinter der Grenze arbeiten. Das Zentrum ist Meppen, in der Emsgemeinde existiert die älteste und eine der modernsten Raffinerien der Welt. Ferner sind die Sparten Windenergie, Maschinenbau und Textil ansässig. In vielen Städten des Bundeslandes produziert der Autokonzern VW.

In Niedersachsen sind Neubauwohnungen nicht nur in Gebieten gefragt, in denen Wachstumsbranchen angesiedelt sind. Hauptfläche für den Bau einer Wohnanlage oder einer Siedlung sind die Einzugsgebiete von Hamburg und Bremen.

Wie teuer sind in Niedersachen Neubauwohnungen?

Das Preisniveau ist unterschiedlich, je nachdem in welchem Teil von Niedersachsen Neubauwohnungen nachgefragt werden. Ausschlaggebend ist die Nähe zur Küste und zu den Ballungszentren.

In Harburg bei Hamburg liegt der Quadratmeterpreis bei 2.200 bis 2.600 Euro, in Salzbergen sin Preise von 1.600 bis 1.800 Euro üblich. In Wolfsburg müssen Käufer mit Quadratmeterpreisen von über 2.600 Euro rechnen, in den Randlagen sind aber auch günstigere Objekte zu finden. An der Küste und auf den Inseln, Baltrum, Wangerooge, Spiekeroog, Langeoog, Norderney, Juist und Borkum können die Preise das Niveau von Ballungszentren erreichen. 3.000 bis 4.000 Euro je Quadratmeter sind keine Seltenheit. In Hannover kostet Wohnraum meist zwischen 2.800 und 3.200 Euro, hier sind günstige Objekte eher zu finden als an der Küste. Obwohl Leer nur 35 Kilometer von der Meeresbucht Dollard entfernt liegt, sind die Preise hier mit 1.600 bis 1.800 Euro außergewöhnlich günstig.