Neubau-Häuser in Niedersachsen

In Niedersachsen finden Sie derzeit 2518 Häuser als Neubau zur Miete oder zum Kauf. Suchen Sie auch in der Umgebung von Niedersachsen nach weiteren Neubau-Häusern.
399.000,00 € Kaufpreis
155 m2 Wohnfläche
5 Zimmer

Was zeichnet das Bundesland aus?

In dem nördlichen Bundesland fällt jedem sofort die geringe Bevölkerungsdichte auf. Weite Landstriche sind mit Äckern und im Norden von Viehweiden bedeckt. Die größte Stadt Hannover hat kaum mehr als eine halbe Million Einwohner und die zweitgrößte Stadt, Braunschweig bringt es auf weniger als 250.000 Bewohner. Die restlichen vier Großstädte, Oldenburg, Osnabrück, Wolfsburg und Göttingen haben zum Teil die Grenze zur Großstadt (100.000 Einwohner) nur knapp überschritten. In Niedersachsen ist für Neubauhäuser viel Platz. Das Bundesland ist zwar ländlich, ein typisches urbanes Leben fehlt, aber Niedersachsen ist fortschrittlicher als die meisten Fremden ahnen. Es ist vom Automobilbau und neuen innovativen Techniken geprägt. Typisch sind saubere Technologien wie Windkraft- und Gezeitenkraftwerke. Das Land umschließt die Weltstadt Hamburg. Wer also das pulsierende Leben einer Metropole braucht, kann es trotz der ländlichen Idylle von Niedersachsen genießen.

Wieso erfreut sich Niedersachsen großer Beliebtheit?

Die meisten Menschen wählen das Bundesland als Wohnsitz, weil sie dort einen gut bezahlten Arbeitsplatz gefunden haben. Besonders VW bietet in den südlichen Regionen sowie in Emden vielen Menschen Arbeit. Die weiten Landschaften bezaubern sofort. Wer einmal in dem Land lebt, möchte nicht mehr fort.

Der Umkreis der Großstädte Hamburg und Bremen ist eine attraktive Alternative für die Stadtbewohner. Der Kaufpreis für Bauland ist in Niedersachsen deutlich niedriger als in den Stadtgebieten. Durch die ausgezeichnete Verkehrsanbindung sind Orte wie Geesthacht, Buxtehude und Seevetal eine Alternative zu den Großstädten.

Was macht in Niedersachsen Neubauhäuser so interessant?

In einem Bundesland, in dem nur 164 Einwohner pro Quadratkilometer leben, ist Land im Überfluss vorhanden. Die Quadratmeterpreise für Bauland sind niedrig, die Bauplätze zeichnen sich in der Regel durch Größe und günstige Preise aus. Das sind die besten Voraussetzungen, großzügig gestaltete Häuser mit Gärten zu bauen.

In Niedersachsen sind Neubauhäuser nicht unbedingt billig, dafür aber auf großen Grundstücken erbaut. Hier finden besonders Familien mit Kindern Platz, um sich zu entfalten. Während in den Randbereichen der großen Städte eher Mehrfamilienhäuser entstehen, sind in den Dörfern oft Einfamilienhäuser mit großer Grundfläche im Angebot. Das günstige Preis-Leistungs-Verhältnis führt dazu, dass viele Bürger des Landes sich für den Kauf eines Hauses entscheiden, statt in einer Wohnung zur Miete zu wohnen.

Wie gestalten sich die Preise?

Ein kleines Häuschen auf einer der Nordseeinseln ist teurer als eine Immobilie in Frankfurt oder München. Preise von über 4.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche sind üblich. Solche Beträge sind im übrigen Land für den Kauf eines Hauses nicht zu begleichen. Ein Haus (7 Zimmer, EBK. Balkon und Bad, 174 Quadratmeter Wohnfläche) in Nordstadt, einem Stadtteil von Braunschweig, kostet etwa 290.000 Euro. Quadratmeterpreise von 1.600 bis 2.000 Euro sind in Niedersachsen sogar mitten in einer Großstadt möglich. Auf dem Land bewegen sich die Preise bezogen auf die Wohnfläche in einem ähnlichen Rahmen. Der Unterschied liegt in der Größe des Grundstücks. In der Stadt sind Reihenhäuser mit Grundstücken von 200 Quadratmetern üblich, in den Dörfern sind 600 bis 800 Quadratmeter normale Grundstücksgrößen.