Eigentumswohnungen in Wilhelmshaven

Tipps zur Suche in Wilhelmshaven

Die Nordsee in greifbarer Nähe, das Meer vor der Haustür und gleichzeitig Teil einer Metropolregion – genau das finden Einwohner in Wilhelmshaven! An der Nordwestküste des Jadebusens gelegen ist die Stadt eines der Zentren Niedersachsens und liegt in unmittelbarer Nähe zu den Großstädten Bremen und Oldenburg. Doch neben diesen Vorzügen hat Wilhelmshaven auch tolle Eigentumswohnungen zu bieten.

Wie sieht der Wohnungsmarkt in Wilhelmshaven aus?

Als erster deutscher Kriegshafen an der Jade war Wilhelmshaven ein Dreh- und Angelpunkt für die Entstehung und weitere Entwicklung der deutschen Marine. Schnell hat sich die Stadt deshalb zu ihrem größten Standort entwickelt und ist seit 2011 zusätzlich der größte Standort der deutschen Bundeswehr. Doch dies bringt auch Probleme mit sich: Viele Angehörige der Soldaten folgten ihren Familienmitgliedern oder Partnern nach Wilhelmshaven. Vor allem seit 1960er Jahren herrscht hier deshalb stetig eine große Wohnungsknappheit.

Infolge dieser Umstände entstanden und entstehen große Neubauprojekte, um die wachsende Nachfrage zu decken. Eines dieser Neubauprojekte findet sich beispielsweise in Aldenburg, wo in den letzten Jahrzehnten 340 neue Wohnungen und die entsprechende Infrastruktur inklusive Versorgungszentrum entstanden.

Auch aktuell kümmert sich die Stadt in zahlreichen Projekten um die wachsende Nachfrage an Wohnungen, viele von ihnen betrieben von dem städtischen Unternehmen „Grundstücke und Gebäude der Stadt“. Momentan entstehen dank dieser Initiative zum Beispiel Wohnanlagen in Neuengroden, Schaar oder Fedderwardergroden. Auch in Zukunft sind viele weitere Neubauprojekte geplant, wie beispielsweise Potenburg, Kreierei-Neuengrodendeich, Triftweg oder Möwenstraße.

Ein Problem, das die Entstehung neuer Wohnungen jedoch immer wieder erschwert, sind die zahlreichen Landwirtschafts- und Grünflächen der Stadt, die rund 50% des gesamten Stadtgebietes ausmachen. Diese werden jedoch bereits seit den 1980er Jahren nach und nach erschlossen und für den Wohnungsbau zugänglich gemacht.

Zielgruppe

Senioren

Familien

Singles

Studenten

Paare

Stadtteile

Langewerth

Neuengroden

Innenstadt

Siebethsburg

Heppens

Eigenschaften

dörflicher Kern mit alten Bauernhöfen, gute Infrastruktur

nahe zum Stadtpark mit Naherholungsmöglichkeiten, Neubaugebiete

viele Einkaufsmöglichkeiten, Naherholungs- und Kulturangebote

in der Nähe zu Stadtpark und Hochschule, viele Sportanlagen

Stadtzentrum mit Villenviertel, botanischer Garten, sehr gute Infrastruktur

Wie viel kosten Eigentumswohnungen in Wilhelmshaven?

Wie in vielen Städten ist auch der Kaufpreis für Eigentumswohnungen in Wilhelmshaven eng an ihre Lage gekoppelt. So kostet eine Drei-Zimmer-Wohnung in der Innenstadt bis zu 100.000 € mehr als vergleichbare Wohnungen in anderen Stadtteilen – der Stadtteil besticht dafür jedoch mit allen Annehmlichkeiten seiner zentralen Lage.

Neben der Zentralität hat auch die Nähe zum Wasser einen Einfluss auf den Kaufpreis; so sind nahe am Wasser gelegene Wohnungen dementsprechend teurer. Eine knapp 140 m2 große Drei-Zimmer-Wohnung am Südstrand kostet beispielsweise ca. 350.000 €, hat aber im Gegenzug eine unvergleichbare Aussicht zu bieten.

In den meisten Stadtteilen Wilhelmshavens finden sich trotz allem noch Schnäppchen. Vor allem in den Gebieten, in denen in der Vergangenheit viele neue Wohnflächen entstanden sind, bleiben die Preise für Eigentumswohnungen vergleichsweise niedrig. Dank des stetigen Neubaus neuer Wohnanlagen konnte die Stadt ihr Preisniveau für Eigentumswohnungen in den letzten Jahren vor allem in diesen Vierteln konstant halten. Insbesondere Bant, die Werftstraße oder Neuengroden bieten sich hier an. Auch sehr beliebte Viertel wie Siebethsburg haben aus diesem Grund preiswerte Wohnungen zu bieten. Eine Zwei-Zimmer-Wohnung mit ca. 70 m2 kostet hier ca. 65.000 €.

Generell sind Eigentumswohnungen in Wilhelmshaven im bundesweiten Vergleich günstig zu haben; ist beispielsweise eine Drei- bis Vier-Zimmer-Wohnung gewünscht, überschreiten die Kaufpreise in den wenigsten Vierteln 100.000 €. Viele dieser Wohnungen sind zudem Neubauten und in modernen Neubaugebieten gelegen, die alle Annehmlichkeiten des täglichen Lebens zu bieten haben. Auch sanierte Altbauten sind für einen ähnlichen Preis zu haben.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Preis

Bant

4 Zimmer

ca. 90 m2

ca. 50.000 €

Heppens

3 Zimmer

ca. 60 m2

ca. 80.000 €

Rüstersiel

3 Zimmer

ca. 80 m2

ca. 125.000 €

So lebt es sich in Wilhelmshaven

Für viele Wohnungssuchende ist es heutzutage ein großer Wunsch, das aufregende Großstadtleben mit ruhiger Natur zu verbinden. Besonders eignet sich hierfür der heute einwohnerstärkste Stadtteil Heppens. Er ist der Umschlagplatz der Buslinien Wilhelmshavens und hat folglich eine außerordentliche Infrastruktur zu bieten. Gleichzeitig hat sich der Stadtteil vor allem im östlichen Bereich einen idyllischen Charakter bewahrt, auch aufgrund des dort befindlichen Heppenser Deiches. Interessenten finden hier außerdem Eigentumswohnungen für jeden Geschmack: Das sogenannte Villenviertel beeindruckt mit herrschaftlichen Wohnanlagen im Jugendstil und hat mit dem nahegelegenen Stadtpark viele Naherholungsmöglichkeiten zu bieten. Gleichzeitig gibt es hier dank vieler Neubauprojekte auch zahlreiche erschwingliche Wohnungen mitten im Geschehen.

Für Familien besonders geeignet ist der ebenfalls sehr beliebte Stadtteil Aldenburg. Schon vor dem ersten Weltkrieg wurde hier stark an der Bebauung gearbeitet, aber auch seit den 1960er werden stetig neue Wohnflächen geschaffen. Hier entstehen momentan auch weitere Neubaugebiete mit vielen Eigentumswohnungen, was sich äußerst positiv auf deren Kaufpreise auswirkt. Das Viertel ist ausgezeichnet ausgestattet mit Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und einem großen Versorgungszentrum. Auch für Erholung ist hier gesorgt, denn das Stadtviertel ist vollständig von Grünflächen umgeben und von solchen durchzogen. Vor allem für Paare mit Kindern ist dieses Viertel deshalb ein idealer Ort, um eine Eigentumswohnung in Wilhelmshaven zu erwerben.

Bei dem Wunsch nach mehr Trubel empfiehlt sich hingegen die Innenstadt Wilhelmshavens. Vor allem der Bereich rund um die Nordseepassage mit ihren zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten hat für Singles und Studenten viel zu bieten. So findet sich in diesem Viertel neben einem ausgeprägten Nachtleben auch ein großes kulturelles Angebot mit dem Wilhelmshavener Stadttheater und einigen Museen. Auch für Entspannung ist dank der Grünachse gesorgt. Aufgrund ihrer optimalen Lage und dem großen Freizeitangebot ist die Innenstadt selbstverständlich ein äußerst beliebtes Stadtviertel mit hohen Kaufpreisen für Eigentumswohnungen, die jedoch trotzdem noch unter dem Niveau vergleichbarer Wohnungen in vielen anderen großen Städten bleiben.

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Heppens

sehr gute Infrastruktur, vereint Stadtcharakter und Naturidylle, im Winter schöne Weihnachtsmärkte

Paare

Fedderwardergroden

ausgezeichnetes Nahversorgungsangebot, Treffpunkt Stadtteilhaus, viele Grünflächen und Parks

Senioren

Aldenburg

viele Einkaufsmöglichkeiten, großes Sport- und Freizeitangebot, großer Wochenmarkt

Familien

Was ist besonders an Wilhelmshaven?

Die Besonderheit der Eigentumswohnungen in Wilhelmshaven ist mit Sicherheit ihre Vielfalt. Aufgrund der frühen Bedeutung der Stadt als Marinestützpunkt war es bereits zu Anfang des 19. Jahrhunderts wichtig, genügend Wohnflächen für Soldaten und Angehörige zu schaffen. Die Bebauung Aldenburgs als Wohnkolonie begann so beispielsweise bereits 1909. Auch in Siebethsburg wurde im Jahr 1903 mit dem Bau einer Arbeiterwohnkolonie begonnen. Viele dieser alten Bauten werden heute renoviert sowie kernsaniert und die darin enthaltenen Eigentumswohnungen zum Verkauf angeboten. Die Stadt erhält sich somit zu großen Teilen ihr traditionsreiches Stadtbild und schafft gleichzeitig neue, moderne Wohnflächen.

Gleich nebenan entstehen zusätzlich seit den 1960er Jahren stetig neue Wohnungen, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden. Als Bundeswehrstandort befindet sich die Stadt ständig im Wachstum. Deshalb wird weiterhin für die Entstehung weitläufiger Neubaugebiete mit vielen Versorgungszentren gesorgt. Daraus ergibt sich in der Stadt ein Zusammenspiel aus Neu- und Altbauten.

Gleichzeitig besteht sie auch heute noch zu etwa 50% aus Landwirtschafts-, Grün- und Waldflächen, was sich auch in der Suche nach Eigentumswohnungen in Wilhelmshaven bemerkbar macht. Die meisten Stadtviertel haben ausgedehnte Grünflächen zu bieten und auch dichtbebaute Neubaugebiete sind von ihnen durchzogen. Die Nähe zur Nordsee rundet das Stadtbild ab und sorgt für eine traumhafte Aussicht von vielen der Wilhelmshavener Wohnungen aus.