Immobilien in Salzgitter

651,00 € Miete
124 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
240,00 € Miete
43,59 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
760,41 € Miete
117 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
350,00 € Miete
67 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
351,75 € Miete
63,76 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Garten

Tipps zur Suche in Salzgitter

Um es knapp zu machen: in Salzgitter gibt es viel Platz für alle, die dort ansässig werden. Und das zu einem günstigen Preis. Nach einer Phase der Stagnation kommt wieder Schwung in den Wohnungsmarkt. Aber welcher Stadtteil passt zu wem, und woran sollten Mieter und Käufer bei der Suche denken?

Wie ist die Stimmung auf dem Wohnungsmarkt von Salzgitter?

Großstadt oder nicht? Laut europäischem Zensus von 2011 hatte Salzgitter die magische Grenze von 100.000 Einwohnern unterschritten. Seit einigen Jahren geht es aber wieder aufwärts. Zum Ende 2015 verkündet die stadteigene Statistik die stolze Zahl von 103.399 Bewohnern. Nach einer längeren Phase des Bevölkerungsrückgangs ist es also wieder attraktiv, nach Salzgitter zu ziehen. Das bringt auch den Immobilienmarkt in Bewegung.

Der überwiegende Teil der Immobilien in Salzgitter sind Einfamilienhäuser. Nur jedes vierte Gebäude ist ein Mehrfamilienhaus. Speziell in den kleineren Stadtteilen überwiegt das klassische Eigenheim. Während Singles und Paare die größeren Stadtteile bevorzugen, erwerben Familien zunehmend Häuser und Eigentumswohnungen abseits der Zentren. Wichtiges Auswahlkriterium: Kindergarten und Grundschule sollten vor Ort sein.

Während der Jahre des Leerstands wurden viele Immobilien in Salzgitter vernachlässigt. Unsanierter Wohnraum findet aber kaum noch Interessenten. Die Stadt hat deshalb mit einem umfassenden Modernisierungsprogramm reagiert. Insgesamt 5.000 Wohnungen sollen heutigen Bedürfnissen angepasst werden. Überall in der Stadt zeugen Baugerüste von diesem Aufschwung.

Auch Anleger aus der Region haben Salzgitter für sich entdeckt. Für Häuser und Wohnungen in guten Lagen zahlen sie deutlich höhere Preise als noch vor einigen Jahren. Von einem Immobilienboom zu sprechen, wäre allerdings verfrüht. Die Nachfrage bezieht sich auch nicht auf das gesamte Stadtgebiet, sondern ist eher punktuell. Dennoch: Ein Aufwärtstrend ist unverkennbar!

Zielgruppe

Studenten

Singles

Paare

Familien

Senioren

Stadtteile

Bad, Gebhardshagen

Lebenstedt

 Bad

Lebenstedt

Lichtenberg

Charakteristika

nah zur Hochschule

vielfältige Ausgehmöglichkeiten, viele Geschäfte

vielfältiger Wohnraum, ruhig und grün, gute Infrastruktur

Kindergarten und Schulen, zahlreiche Freizeitangebote am Salzgittersee

gepflegte Wohngebiete, ruhig, gute Nahversorgung

Wie sind die Preise für Immobilien in Salzgitter?

In manchen Städten müssen Mieter und Käufer tief in die Tasche greifen. In Salzgitter liegen die Preise noch auf niedrigem Niveau. Die Wohnkosten betragen nur rund 10,5 Prozent des Einkommens je Haushalt - damit zählt Salzgitter zu den zehn günstigsten Städten Deutschlands. Wie überall entscheiden jedoch die Lage und Ausstattung über den tatsächlichen Wert einer Immobilie. In einfachen und mittleren Lagen stagnieren die Preise noch, Top-Lagen werden teurer.

Am stärksten ist der Preisanstieg bei neu errichteten Immobilien in Salzgitter spürbar. Aber selbst in bevorzugten Wohngebieten wie Altes Dorf, dem Neubaugebiet Angergraben oder in Seenähe klettern die Preise für Baugrund selten über 100 € pro Quadratmeter. Entsprechend erschwinglich bleiben Häuser und Wohnungen für Haushalte mit mittlerem Einkommen.

Eine 3-Zimmer-Wohnung mit knapp 115 m² in gehobener Ausstattung in Lichtenberg oder Thiede kostet rund 240.000 €. Ein modernes Einfamilienhaus mit 6 Zimmern und 140 m² schlägt mit knapp 300.000 € zu Buche. Für ältere Objekte mit vergleichbarer Wohnfläche müssen Käufer etwa 140.000 € weniger zahlen. Ob der Preis angemessen ist, entscheidet dabei nicht nur die bauliche Substanz: die besten Chancen auf eine Wertsteigerung haben Immobilien in guten Lagen. Dazu zählen die Anbindung an den Nahverkehr ebenso wie Versorgung mit Schulen und Geschäften.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Wohnfläche

Miete warm

Bad

2 Zimmer

ca.   70 m2

ca. 65.000 €

Lebenstedt

3 Zimmer

ca.   71 m2

ca. 57.000 €

Thiede

3 Zimmer

ca. 100 m2

ca. 220.000 €

Salzgitters Stadtteile im Überblick – Wo ist es am schönsten?

Salzgitter ist eine Flächenstadt. Sieben Ortschaften verteilen sich weiträumig auf 223 km² - mit reichlich Platz dazwischen. Am geselligsten geht es in Lebenstedt und Bad zu. Die beiden Viertel mit der ohnehin höchsten Einwohnerdichte ziehen außerdem die meisten Zuzügler an. Allein das Wohngebiet Fredenberg mit seinen Siedlungshäusern aus den 1960er Jahren bietet mehr als 9.800 Menschen ein Zuhause.

Urlaub in der Stadt? Der Salzgittersee in Lebenstedt erlaubt vielfältige Freizeitvergnügen direkt vor der Haustür. Ob Radfahren, Angeln oder Wasserski, das Viertel ist nicht nur bei Einheimischen beliebt. Im Sommer erholen sich Badegäste am Strand, Kinder toben im Piratencamp oder nutzen eine der zahlreichen kostenlosen Freizeitanlagen. Familien wissen die große Auswahl an Schulen und die Einkaufszentren zu schätzen. Wohnraum gibt es vorwiegend in Mehrparteienhäusern aus den 1950er bis 1980er Jahren. Um den Bedarf an modernen Immobilien in Salzgitter zu decken, weist die Kommune neues Bauland aus, wo es nur geht.

Etwa 15 Kilometer südlich bildet Bad den zweitgrößten Stadtteil von Salzgitter. Hier geht es beschaulicher zu, die Altstadt mit ihren schönen Fachwerkhäusern zeugt von einer reichen Geschichte. Grundschulen und ein Gymnasium machen den Ort aber auch für Familien attraktiv. Neben ruhigen Wohngebieten mit Ein- und Mehrfamilienhäusern aus den 1950er und 1960er Jahren gibt es Quartiere mit modernen Bungalows, etwa in der Nähe des Golfclubs.

Das westlich gelegene Gebhardshagen zieht mit seinem guten Angebot an Schulen vor allem Familien an. Rings um die mittelalterliche Burg befinden sich alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, Banken, Restaurants und Ärzte. Sportvereine und ein Waldschwimmbad garantieren einen hohen Freizeitwert. Die Fahrt zum Naherholungsgebiet am Heerter See dauert nur wenige Minuten. Zudem bietet Gebhardshagen vielen Studenten der Hochschule Ostfalia in Calbecht eine Unterkunft. Der Campus ist bequem mit dem Fahrrad zu erreichen.

Bevorzugte Stadtteile

Besondere Eigenschaften

Geeignet für

Lebenstedt

viele Schulen und Freizeiteinrichtungen, Einkaufszentren

Familien

Gebhardshagen, Bad

kurze Wege zur Hochschule, Cafés und Kultureinrichtungen

Studenten

Bad

gute bis mittlere Wohnlagen, gute Einkaufsmöglichkeiten und Freizeiteinrichtungen

Paare

Wohin entwickelt sich der Immobilienmarkt?

Das Beispiel Salzgitter zeigt, wie dynamisch der Immobilienmarkt ist. Seit die Einwohnerzahl wieder steigt, nehmen auch die Bauaktivitäten zu. Typische Siedlungshäuser aus den 1950er und 1960er Jahren werden saniert, um sich auf dem Markt behaupten zu können. Am Rande der Stadtteile entstehen Wohngebiete mit attraktiven Häusern. Im Wettbewerb mit diesem Quartieren dürften es unsanierte Immobilien in Salzgitter künftig noch schwerer haben. Dasselbe gilt für die einfachen Lagen.

Wer ein Haus oder eine Eigentumswohnung kaufen möchte, sollte deshalb in den prosperierenden Vierteln suchen. Die höchste Investitionssicherheit ist in den guten Lagen von Lebenstedt und Bad zu finden. Die Nähe zum Salzgittersee, gepflegte Wohnstraßen und eine hervorragende Infrastruktur garantieren eine gute Wertentwicklung. Immobilien in den kleineren Stadtteilen sind vor allem für Selbstnutzer interessant. Hier gibt es viel Platz für Familien und Immobilien für jedes Budget.