Mietwohnungen in Osnabrück

1.100,00 € Miete
109 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
363,00 € Miete
31,07 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
  • Einbauküche

Beliebte Suchen

  • Luxus -  Luxuriöse Mietwohnungen in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Erschwingliche, gemütliche Wohnungen zur Miete
  • Studenten - Preisgünstige, schöne Studentenwohnungen zur Miete
  • Behindertengerecht - Barriefreie, rollstuhlgerechte Mietwohnungen

Tipps zur Suche in Osnabrück

Osnabrück ist als Oberzentrum für das südwestliche Niedersachsen ein wirtschaftlicher Knotenpunkt und hat sich als bedeutender Standort für die Metall- und Logistikbranche etabliert. Mit dem Abzug der britischen Truppen im Jahr 2009 wurden hier viele Kasernenflächen frei, die künftig für Gewerbe und Wohnbauprojekte genutzt werden sollen. Wie gestaltet sich das städtische Preisniveau angesichts dessen?

So gestaltet sich der Markt für Mietwohnungen in Osnabrück

Mietwohnungen Osnabrück

Melanie Braun

Osnabrück verzeichnete seit der Jahrtausendwende stets konstant bleibende Einwohnerzahlen – Zuzüge und Fortzüge hielten sich über ein Jahrzehnt die Waage. Erst in den vergangenen Jahren waren in der Universitätsstadt wieder steigende Zuzüge zu beobachten. Gegenwärtig leben rund 155.000 Menschen hier – Tendenz steigend. Gleichzeitig wurden durch den Abzug britischer Truppen große Konversionsflächen frei, die bereits mit unterschiedlichsten Projekten für die Ansiedlung von Gewerbe und die Realisierung moderner Wohnquartiere beplant werden. Neuere Bauvorhaben, wie etwa in Dodesheide-Ost oder das Quartier Lotter Straße in der Weststadt, konnten sich so bereits zu dynamischen Wohngebieten entwickeln. Unterdessen wurden in der Innenstadt seit 2001 mit dem Märkte- und Zentrenkonzept zahlreiche leerstehende Gewerbeflächen wieder mit Betrieben besiedelt, welche die Einzelhandelsentwicklung der Kernstadt aufwerten und vorantreiben sollen. Doch auch neuer Wohnraum im Mietsegment wird hier realisiert. Die zentrale Lage der Universität Osnabrück und der Hochschule, die zusammen mehr als 22.000 Studierende zählen, sorgt für ein jugendlich geprägtes Zentrum mit vielen Bars, Cafés und Restaurants, wo gegenwärtig die meisten Mietwohnungen zu finden sind. Darüber hinaus finden hier umfangreiche Sanierungsmaßnahmen statt, wie etwa am Rosenplatz, wo Häuser und Wohnungen modernisiert werden. Wer Mietwohnungen in Osnabrück sucht, findet demnach aktuell von Eversburg bis Schölerberg ein diversifiziertes Angebot, das besonders in den unteren Preissegmenten breit aufgestellt ist.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Innenstadt, Weststadt

Westerberg, Weststadt

Lüstringen

Schinkel, Fledder

Hellern

Charakteristika

günstiger Wohnraum, am Puls des Geschehens wohnen, Cafés, Bars, Restaurants

naturnahes Wohnumfeld, zahlreiche Park- und Grünflächen, gute Verkehrs-anbindung

Schulen und Kitas in unmittelbarer Umgebung, grüne und ruhige Wohnlagen

preiswerte Mietobjekte, schnelle Anbindung zur Innenstadt, hervorragende Nahversorgung

ruhig und naturnah gelegen, hervorragende Nahversorgung, kurze Wege

Osnabrück Mietwohnungen

Wie hoch fallen aktuelle Preise für Mietwohnungen in Osnabrück aus?

Auf dem gesamten Stadtgebiet können Interessenten aus einem vergleichsweise großen Angebot an günstigen Mietwohnungen wählen, das aktuell die Nachfrage ausreichend bedienen kann. Gerade für Studenten gibt es viele erschwingliche Appartements und kleine Wohnungen in gut vernetzter Lage. So werden im zentral gelegenen Viertel Wüste Studentenzimmer von 20 bis 25 m² Wohnfläche für weniger als 300 € Warmmiete angeboten. Im nordwestlichen Eversburg kosten modern geschnittene Etagenwohnungen mit drei Zimmern und 90 m² Wohnfläche oft nicht mehr als 600 bis 700 € Warmmiete. Am anderen Ende des Stadtgebietes werden ähnliche Objekte auch schon für weniger Geld veräußert. In Voxtrup kosten 60 m² Wohnfläche mit drei Zimmern, Garten und Balkon gerade einmal 500 bis 600 € warm. Einige der teuersten Mietwohnungen in Osnabrück befinden sich in der Innenstadt. Für eine sanierte Maisonette mit 150 m² Wohnfläche, vier Zimmern, Garten und Balkon zahlen Interessenten hier rund 1.200 € Warmmiete. Ähnlich gestalten sich die Preise in der Weststadt. Altbauwohnungen können allerdings auch schon mal etwas günstiger sein – für drei Zimmer auf 95 m² werden dann rund 1.100 € Warmmiete fällig, Balkon inklusive.

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm  

Eversburg

3 Zimmer

ca. 60 m²

ca. 550€  

 

Hafen

3 Zimmer

ca. 80 m²

ca. 700€

 

Innenstadt

4 Zimmer

ca. 130 m²

ca. 1.500€  

Universitätsstadt und Logistikzentrum: Osnabrücks Aufteilung im Detail

Die Bevölkerung von Osnabrück besteht zu etwa 14 % aus den Studierenden der städtischen Hochschule und der Universität, wodurch gerade die zentralen Viertel von einer modernen Infrastruktur geprägt sind. Viele Forschungs- und Bildungseinrichtungen stehen hier direkt neben historisch bedeutsamen Denkmälern und Sakralbauten wie dem Dom St. Peter und zahlreichen kleineren und größeren Theaterhäusern. Hinzu kommt eine Vielzahl unterschiedlichster Bars, Cafés und Gastronomiebetriebe, die jede kulinarische Vorliebe bedienen.

Von der Innenstadt ausgehend werden die umliegenden Viertel immer wieder durch zahlreiche blaue und grüne Bänder aufgelockert, wie etwa den Schlossgarten an der Universität oder die Grünflächen am Klöckner Hase. Im Westen des Stadtgebietes befindet sich am Übergang von den Vierteln Eversburg, Atter und Westerberg das größte Naherholungsgebiet der Stadt: Der Rubbenbruchsee mit angeschlossenen Wäldern und Wiesen. Besonders im Sommer zieht es viele Bewohner Osnabrücks, aber auch der umliegenden Ortschaften wie Wallenhorst und Hasbergen hierher, um den Alltag zu vergessen.

Ähnlich offen strukturiert wie der Westen ist auch der Süden der Stadt, wo von Hellern bis Voxtrup viele landwirtschaftlich genutzte Flächen die kompakt bebauten Siedlungen immer wieder auflockern. Hier wird ebenfalls deutlich, dass Osnabrück die größte Stadt Deutschlands ist, die inmitten eines Naturparks liegt: Dem Natur- und Geopark TERRA.vita.

Unterdessen sind der Norden und Osten der Stadt von großen Gewerbegebieten und industriell genutzten Flächen geprägt. Viele leerstehende Militärkasernen und Freiflächen werden in den kommenden Jahren hier einer Umstrukturierung zugeführt und für neue Wohnbauprojekte oder die Ansiedlung moderner Unternehmen genutzt. Auch dabei spielt die Erhaltung der „grünen Finger“ eine wichtige Rolle, die im Flächennutzungsplan unter Gesichtspunkten wie Klimaschutz und der innerstädtischen Lebensqualität geführt werden. Das gegenwärtig bereits breit gefächerte Wohnraumangebot in den meisten Stadtteilen wird demnach in Zukunft durch eine Reihe weiterer neuer Wohnquartiere ergänzt. Im Fokus steht dabei eine zeitgemäße Infrastruktur mit kurzen Wegen zur täglichen Nahversorgung.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Sonnenhügel, Dodesheide

 

viele neuwertige Objekte, hervorragende Infrastruktur, ruhige Wohngegenden

Familien, Paare, Senioren

Weststadt, Wüste

zwischen Natur und Innenstadt, qualitativ hochwertige Bebauung, Grün- und Parkflächen

Singles, Paare

Innenstadt, Kalkhügel

zentrale Wohnlagen, kurze Wege zur Uni und zum Bahnhof

Singles, Studenten

Osnabrücks Stadtbezirke

So unterschiedlich sind Eigenschaften typischer Mietwohnungen in Osnabrück

Osnabrück ist in den zentralen und östlichen Stadtteilen vielerorts von meist drei- bis viergeschossigen Mietshäusern geprägt. Größere Bürgerhäuser wie an der Große Straße oder Villen wie am Westerberg sind ebenfalls immer wieder sichtbar. Abseits des Stadtkerns geht die Bebauung je nach Viertel in zweigeschossige Reihenhäuser und freistehende Einfamilienhäuser über. Größere Wohnkomplexe mit Mietwohnungen sind hier seltener als im Zentrum. Die Siedlungsstrukturen lockern dann in Richtung der Peripherie immer weiter auf, bis sie bei Atter oder Darum in nahezu dörfliche Wohngebiete übergehen. Wohnlagen mit Blick ins Grüne sind hier keine Seltenheit, Neubauprojekte hingegen schon. Diese konzentrieren sich in weiten Teilen auf die Innenstadt und ihre umliegenden Viertel, wo neben der Realisierung von neuem erschwinglichen Wohnraum für die Studierenden auch vielfältige Umbaumaßnahmen an der öffentlichen Infrastruktur vorgenommen werden. Die Bausubstanz ist bei den meisten Objekten auf dem städtischen Immobilienmarkt von sanierter bis moderner Qualität – baufällige Angebote gibt es nur höchst selten. Interessenten, die eine Mietwohnung in Osnabrück suchen, sollten sich daher sowohl im Zentrum als auch in der Peripherie genau umsehen. Über das gut ausgebaute Busnetz der Stadt ist das Erreichen der Kerngebiete auch von Sutthausen oder Haste problemlos möglich.