Wohnen in
Uecker-Randow (Kreis)

Mietwohnungen
88
Eigentumswohnungen
7
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
90

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Uecker-Randow (Kreis)

Wilde Schönheit an der Grenze zu Polen

Uecker-Randow ist ein Landkreis im Südosten von Mecklenburg-Vorpommern dem über 54 Gemeinden angehören. Er hat seinen Namen von den beiden größten Gewässern des Kreisgebiets, den Flüssen Uecker und Randow.

Im Norden bildet das Stettiner Haff die natürliche Grenze des Landkreises und im Osten das Nachbarland Polen. Die nördliche Hälfte des Kreisgebietes wird von der Ueckermünder Heide eingenommen, einer waldreichen Tiefebene. Hier befindet sich auch der Naturpark Am Stettiner Haff.

Wunderschöne Natur trifft auf strukturschwache Gegend

Mit 72.000 Einwohnern (Stand 2010) und einer Fläche von 1635 km² ist der Landkreis sehr dünn besiedelt. Seine einzigen Mittelzentren bilden die Kreisstädte Pasewalk (11.319 Einwohner) Ueckermünde (9.984 Einwohner) sowie Strasburg (5.400 Einwohner). Das Landschaftsbild ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt. Uecker-Randow gehört zu den strukturschwächsten Landkreisen Deutschlands und hat im Zeitraum von 1990 bis 2005 etwa 20 Prozent seiner Einwohner verloren. Um dem entgegen zu wirken, wird versucht den Tourismus in der Gegend zu stärken. Eine wichtige wirtschaftliche Rolle in der Region spielt die polnische Großstadt Szczecin. Durch den Süden des Landkreises führen die Bundesautobahnen A 11 und A 20. Darüber hinaus verbinden diverse Bundesstrassen das Kreisgebiet mit den umliegenden Kreisen.

Uecker-Randow ist ein wunderschöner Landkreis, aber wegen seiner wirtschaftlichen Schwäche etwas für Alteingesessene und Pioniere. Wer sich hier niederlassen will, sollte über eine gute Mobilität verfügen und Polnischkenntnisse könnten durchaus von Vorteil sein.

Siegfried Schwammerl

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}