Wohnen in
Frankfurt, Frankfurter Berg

Nicht nur Hochhäuser

Mietwohnungen
1
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
1

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Frankfurter Berg

Frankfurter Berg ist ein Stadtteil im Frankfurter Norden. Er genießt durch seine weithin sichtbaren Wohnhochhäuser eine gewisse Bekanntheit, es gibt aber auch die ländliche Seite dieses Stadtteils am Rande des Taunus.

Der Frankfurter Berg liegt zwischen den Stadtteilen Bonames, Berkersheim, Preungesheim und Eckenheim sowie Eschersheim (im Uhrzeigersinn). Das Siedlungsgebiet des Stadtteils wird grob durch die Gleise der S-Bahnlinie S 6 im Norden und die Autobahn A 661 im Süden (Kreuz Frankfurt-Eckenheim) begrenzt. Jenseits der Bahngleise erstrecken sich weite Felder mit einigen kleineren Baumbeständen. Die natürliche Grenze zum nördlichen Bonames bildet die Nidda. Der Frankfurter Berg ist sowohl einwohner- als auch flächenmäßig einer der kleinsten Stadtteile der Mainmetropole und zählt rund 6.600 Einwohner.

Viertel

Das Ortsbild des Frankfurter Berges ist abwechslungsreich und kann grob in vier Teile gegliedert werden. Der Kern der ehemaligen Arbeitersiedlung aus der Vorkriegszeit liegt im Westen. Hier gibt es viele Einfamilienhäuser und kleinere Mehrfamilienhäuser sowie in der "Bizonalen Siedlung" auch viele, aber kleinere und teilweise aus Holz bestehende, Reihenhäuser. Die Straßen tragen durchgehend so blumige Namen wie "Holunderweg" und jede Wohnung hat ihren Gartenanteil. Südlich der Siedlung schließt außerdem eine Kleingartenkolonie an.

Unmittelbar östlich der Julius-Brecht-Straße und der Heinrich-Plett-Straße grenzt eine unschöne Wohnhaussiedlung aus den 1970er Jahren an. Hier steht u. a. das zweithöchste Wohnhochhaus der Stadt. Im Osten der Hochhaussiedlung befindet sich das Gelände zweier ehemaligen Kasernen der US-Army, die in den 1990er Jahren aufgelöst wurden und deren Housing Areas, hauptsächlich Reihenhäuser, nun dem Wohnungsmarkt zur Verfügung stehen. Als neuestes Bauprojekt ist vor einigen Jahren die kleine Siedlung "Taunusside" nördlich der Bahngleise hinzu gekommen.

Einrichtungen

In Frankenberg gibt es drei Kindergärten, eine Grundschule (mit den Schwerpunkten Kunst, Musik und Sport) sowie ein Jugendhaus mit Teenie-Café. Weiterführende Schulen müssen in den Nachbarstadtteilen im Süden aufgesucht werden.

Die Dinge des täglichen Bedarfs können alle vor Ort besorgt werden. Mehrere Lebensmitteleinzelhändler, auch eine Bäckerei, sowie Discounter, Supermärkte usw. sind vorhanden. Letztere sind im Gewerbegebiet an der Autobahn angesiedelt. Zwischen Gewerbegebiet und Kleingartenkolonie ist die Sportanlage des Stadtteils gelegen.

Zu Füßen der Hochhaussiedlung befindet sich der Bahnhof Frankfurter Berg der S-Bahnlinie S 6 (Innenstadt – Wetterau). Drei Buslinien (Linien 63, 66, 27) sorgen für Verbindung an die umliegenden Stadtteile. In den kommenden Jahren ist eine Verlängerung der Stadtbahnlinie U 5 von Preungesheim entlang der Hombuger Landstraße bis zum S-Bahnhof Frankfurter Berg geplant.

Der Frankfurter Berg erfreut sich vor allem in den letzten Jahren einer neuen Beliebtheit: So schätzen viele Bewohner die guten klimatischen Bedingungen, die Nähe zum Naherholungsgebiet Taunus und das Gefühl, fernab von Lärm und Schnelllebigkeit des Zentrums in einer eigenen kleinen Stadt zu leben.

Dorothee Graff

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20200319114710 / r${buildNumber}