Wohnen in
Woltmershausen

Mietwohnungen
10
Eigentumswohnungen
5
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
1

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Woltmershausen

Woltmershausen: Wohnen hinterm Weserhafen

Ruhige und grüne Wohnstraßen, moderne freundliche Neubaugebiete, Kleingartenanlagen und die Hauptschlagader des Stadtteils: Das ist die Woltmershauser Straße. Diese Vorzüge Woltmershausens liegen leider etwas versteckt hinter dem Gewerbegebiet auf dem ehemaligen Gaswerkgelände, das man aus Richtung Innenstadt kommend durchqueren muss.

Woltmershausen wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört und nur die bunten Bilder auf den Bunkermauern dokumentieren das alte Woltmershausen. Parallel zur Weser, von der man allerdings durch die Hallen des Hohentorhafens nichts sieht, verläuft die Woltmershauser Straße, die Hauptgeschäftsstraße des Stadtteils.

Rund um die Woltmershauser Straße

Neben dem Druckhaus des Weserkuriers befinden sich hier zahlreiche Geschäfte, Gastronomien und soziale Einrichtungen. Die Buslinien 24 nach Rablinghausen bzw. über die Innenstadt Richtung Vahr sowie die Stadtbusse 61 und 62 nach Seehausen und Strom verkehren ebenfalls auf der Woltmershauser Straße.

Gegenüber dem Eingang zur Kleingartenanlage Wardamm, die sich weit bis hinter die A281 erstreckt, ist an der Dötlinger Straße ein freundliches Neubaugebiet entstanden. Von dort aus sind ein kleines Einkaufszentrum sowie die Geschäfte am Pusdorfer Markt fußläufig zu erreichen.

Ruhige Wohnstraßen und Naherholung

Die Wohnstraßen rund um die Butjadinger Straße liegen in einer begrünten, verkehrsberuhigten Zone. Hier findet man freistehende Einfamilienhäusern, hübsche Reihenhäuser und einfache Wohnblocks., dei für eine familiäre wohnatmosphäre sorgen. Ein Schulzentrum mit allen weiterführenden Schulformen und eine Grundschule sind dort gut erreichbar. Noch gibt es in Woltmershausen einige freie Flächen, auf denen gebaut wird. An der Visbeker Straße beispielsweise sollen attraktive Doppelhäuser und Reiheneigenheime entstehen.

In Verlängerung der Visbeker Straße, wo es auch einen Sportplatz gibt, ermöglicht eine Geh- und Radwegbrücke die Überquerung der A281 und verbindet Woltmershausen mit dem Naherholungsgebiet und den Kleingärten. Für Erholung im Grünen sorgt ebenfalls der Uferpark entlang der Weser in Rablinghausen, der sich bis zum Lankenauer Höft erstreckt.

Einst durch die Industrie groß geworden, ist das recht zentral gelegene Woltmershausen heute hauptsächlich ein Wohnstadtteil. Die Nähe zu den umliegenden Gewerbegebieten ist in den ruhigen Wohnstraßen nicht zu spüren. Leider kommt die Nähe zur Weser den Bewohnern hier kaum zugute, dafür ist es aber nur ein Katzensprung ins Naherholungsgebiet der Ochtumniederungen.

Lisa Schwarzien

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}