Mietwohnungen in Potsdam

835,00 € Miete
77,41 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
745,00 € Miete
67,4 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
830,00 € Miete
73,7 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
660,00 € Miete
61,87 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
600,00 € Miete
50,17 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
1.825,25 € Miete
153,77 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Beliebte Suchen

  • Luxus -  Luxuriöse Mietwohnungen in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Erschwingliche, gemütliche Wohnungen zur Miete
  • Studenten - Preisgünstige, schöne Studentenwohnungen zur Miete
  • Behindertengerecht - Barriefreie, rollstuhlgerechte Mietwohnungen
  • Von Privat - Komfortable Wohnungen von privaten Vermietern

Tipps zur Suche in Potsdam

Die angebotenen Mietwohnungen in Potsdam sind grundsätzlich in einem höherwertigen, soliden Zustand. Seit Längerem galt die Stadt als Zufluchtsort gestresster Hauptstädter und gut verdienender Paare. Selbst in den Kernstadtbereichen wurde kräftig gebaut und modernisiert. Wie unterscheiden sich diese Bereiche untereinander? Wohin geht die Reise bei steigender Nachfrage und immer neu fertiggestellten Mietwohnungen?

Wie verändert die Neubautätigkeit die Struktur der Stadt?

Mietwohnungen in Potsdam

beetle - Dollar Photo Club

Potsdam ist einerseits für seine vielen Gärten, Park- und Schlosslandschaften bekannt. Mit dem Cecilienhof und dem Schloss Sanssouci gilt die Stadt nicht zuletzt als touristischer Hotspot. Da immer mehr Berliner in diese landschaftlich reizvolle Stadt ziehen, verändern sich die Nachbarschaften vor allem in den westlichen und nördlichen Teilen der Innenstadt. Viele Wohnhäuser, die vor wenigen Jahren noch stark sanierungsbedürftig waren, bieten mittlerweile Wohnen in gehobener Atmosphäre. Allerdings hat die Stadt früh das Potential erkannt und weite Industrie- und Brachflächen ausgewiesen, wo überwiegend Mietwohnungen der mittleren Kategorie im Mix mit Einfamilienhäusern neu errichtet werden. Die Preise für Mietwohnungen in Potsdam sind in den guten Vierteln teilweise um zehn Prozent und mehr pro Jahr gestiegen. Selbst in einfachen Lagen liegen sie um durchschnittlich fünf Prozent höher als im Vorjahr. Da praktisch kein Viertel weiter als einen Kilometer zum nächsten See oder einer größeren Grünfläche liegt, sind größere Preissprünge ausgeblieben. Besonders interessant ist die Entwicklung der südlichen Stadtteile, die noch überwiegend durch Plattenbausiedlungen geprägt sind. Die Eigentümer, kommunal oder privat, haben im großen Stil energetisch saniert und modernisiert. Viele junge Menschen und Paare ziehen verstärkt in diesen Teilen der Stadt, da die Mietpreise weiterhin nahe oder unter dem Durchschnittsniveau liegen.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Bornim eher ländlich geprägtes Umfeld, solide Auswahl an mittelgroßen Mietwohnungen, Innenstadt leicht erreichbar
Paare Templiner Vorstadt überwiegend Wohnungen mit Wasserblick, hohe Kulturdichte in fußläufiger Nähe, Events das ganze Jahr über
Familien Babelsberg viele Mietwohnungen in umfunktionierten Altbauhäusern, vielfach mit Garten oder Balkon, Nahversorgung und Naherholung ideal
Studenten Westliche Vorstadt überwiegend mittlere Wohnlagen mit größeren Wohneinheiten, sehr gute Verkehrsanbindung, Freizeitflächen vor der Haustür
Senioren Heiliger See attraktive Wohneinheiten mit Balkon, hoher Modernisierungsgrad, Einrichtungen des täglichen Bedarfs in nächster Nähe
Potsdam Mietwohnungen

So viel beträgt die Warmmiete in ausgesuchten Stadtteilen

Ein Vorteil von Potsdam ist, dass vor allem die alten Stadtgebiete nah beieinander liegen und fließend ineinander übergehen. Durch die vielen Flussausläufer, Wald- und Wiesenflächen sowie kleineren Seen, aber auch durch die Besonderheiten des Potsdamer Geländes. Hier bieten teilweise einfache Wohnlagen eine sehr gute Anbindung zu Naherholungsflächen, die Versorgungsangebote im nächsten Stadtteil sind fußläufig erreichbar. Über wenige Straßenzüge gibt es deshalb häufig größere Preisunterschiede. Zu den eher einfachen Wohnvierteln zählen Drewitz, die Waldstadt sowie Golm. Im neu errichteten Appartementhaus sind hier Mietwohnungen mit 90 Quadratmeter Wohnfläche zwischen 810 und 950 EUR Warmmiete zu bekommen. Teilweise sind solche Wohnungen im gut erhaltenen Nachkriegsbau für 620 bis 700 EUR Warmmiete verfügbar. In Grube oder Bornstedt überwiegen klassische Drei-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen zwischen 95 und 115 Quadratmeter. Sie gibt es für Warmmieten zwischen 800 und 1.020 EUR. Bei Neubauwohnungen sind Mietpreise von 1.200 EUR warm keine Seltenheit. Absolute Toplagen finden sich in der Berliner Vorstadt. Hier sind weitläufige Wasserflächen, Park- und Freizeitanlagen nie fern. Für eine 150 Quadratmeter große Etagenwohnung werden Warmmieten ab ca. 1.650 EUR fällig, bei besonderer Ausstattung oder Balkon sind 2.000 EUR keine Seltenheit. Geboten werden umfangreich sanierte Stadtwohnungen in bester Lage.

Durchschnittsmieten für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm  
Golm 3 Zimmer 90 m² 630 EUR
Teltower Vorstadt 3 ½ Zimmer 105 m² 920 EUR
Berliner Vorstadt 3 Zimmer 100 m² 1.050 EUR

Welche Kultur- und Freizeitangebote Potsdam zu bieten hat

Potsdam verteilt sich auf einer Fläche von etwa 188 Quadratkilometern und ist damit für die Bevölkerungszahl relativ groß. Mit durchschnittlich 860 Einwohnern pro Quadratkilometer liegt die Bevölkerungsdichte in einem unterdurchschnittlichen Bereich. Viele Teile der Stadt wirken hierdurch ländlich oder dörflich, vor allem der Westen ist relativ schwach besiedelt. Teile des nördlichen Stadtgebietes wurden in der Nachkriegszeit und zuletzt nach der Wende eingemeindet. Dadurch behielten viele Stadtteile im Grunde ihren Ortskern mit einer soliden Nahversorgung. Kulturell gesehen verspricht die südliche Innenstadt einiges an Abwechslung. Besonders beliebt sind neuere Häuser wie das Filmmuseum Potsdam oder das Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, inmitten des Zentrums gelegen. Mit der Freundschaftsinsel bietet die Stadt außerdem eine Grünanlage, die auch im Umland für Tagesausflüge und Events beliebt ist. Sie wird gewissermaßen durch die beiden Arme der Havel getrennt und dient im Frühjahr und Sommer als Rückzugsort für Alt und Jung. Familien können mit Leihbooten die nähere Umgebung erkunden, Kulturinteressierte finden mehrmals im Jahr wechselnde Ausstellungen im Pavillon vor. Als eine Art Treffpunkt hat sich der jährlich stattfindende Staudenbasar etabliert. Im Vorfeld der Bundesgartenschau wurde stark investiert, auch heute schützt die Stadt dieses Refugium mit umfangreichen Erneuerungs- und Pflegearbeiten. Junge Menschen entdecken zunehmend die barocke Altstadt als Ausflugsziel und Ort zum Shoppen. Viele kleinere Passagen mit Innenhöfen geben ein ganz besonderes Einkaufserlebnis. Und nie wirklich weit ist das Holländische Viertel, seit jeher Szenetreff und gehobener Kiez in einem. Denn hier finden sich nicht nur Galerien und Boutiquen, sondern auch Restaurants verschiedener Kategorien und überregional bekannte Kneipen und Bars. Wo es nachts hoch hergeht, gibt es tagsüber viele Möglichkeiten zum Verweilen sowie für tägliche Erledigungen. Der Wochenmarkt, der auf dem Bassinplatz abgehalten wird, bietet eine der größten saisonalen Angebote der Stadt.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Holländisches Viertel gehobenes Viertel mit vielen Ausgehmöglichkeiten, attraktives Wohnen in sanierten Altbauten, zentrumsnahe Lage Paare, Singles
Babelsberg etablierte Wohngegend mit hoher Freizeitdichte, beliebt bei Akademikern und Selbständigen, viele Wohnungen in Gründerzeitvillen Senioren, Familien
Am Stern viele Plattenbauwohnungen mit guter Wohnraumaufteilung, WG-taugliche Wohnungen, günstiges Wohnumfeld Studenten, Singles
Potsdams Stadtbezirke

Was macht das Wohnen in Potsdam ansonsten aus?

Potsdam und seine Bewohner profitieren von der Nähe zu Berlin. Gleichzeitig sind viele Mietwohnungen in Potsdam in einem besseren Zustand, zahlreiche Objekte wurden zuletzt modernisiert oder saniert. Bei den Neubauprojekten bleibt die Wahl zwischen kompaktem Appartement, moderner Etagenwohnung oder mittelgroßer Dachgeschosswohnung. Dieser Mix der verschiedenen Typen an Mietwohnungen führt zu einer stetigen, aber noch moderaten Mietpreisentwicklung. Eher die Ausnahme bilden weitläufige Quartiere, wie sie in Berlin-Mitte die Regel darstellen. Dafür gibt es in Potsdam viele verschiedene Architekturstile und eine Kernstadt, die auch von Randgebieten leicht erreichbar ist. Vor allem Familien und Senioren finden so bezahlbaren Wohnraum, ohne auf Nahversorgung oder solide Infrastruktur verzichten zu müssen. Der weit überwiegende Teil an Altbauobjekten wird erhalten, Nachverdichtungen gibt es erst seit Kurzem in zweiter Reihe.