Wohnen in
Berlin, Wittenau

Beschaulichkeit in Reinickendorf

Mietwohnungen
19
Eigentumswohnungen
51
Häuser zur Miete
2
Häuser zum Kauf
7

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Wittenau (Reinickendorf)

Wittenau ist ruhig und naturnah, verfügt aber gleichzeitig über eine günstige Anbindung an die Berliner City. Das Leben hat etwas Kleinstädtisches bis Dörfliches ohne allerdings die Vorzüge des Stadtlebens vermissen zu lassen.

Allgemeines zu Wittenau

Der Stadtteil gehört zum Bezirk Reinickendorf im grünen Nordwesten Berlins. Im Norden Wittenaus schließen sich die Ortsteile Waidmannslust und Hermsdorf an, im Westen der Ortsteil Tegel. Im Süden liegt der Flughafen Berlin-Tegel. Im Südosten erreicht man den für den Verwaltungsbezirk namensgebenden Ortsteil Reinickendorf.
Wittenau ist durch die U-Bahn-Linie U8 (Stationen: Wittenau, Rathaus Reinickendorf, Karl-Bonhoeffer-Nervenklinik), die S-Bahn-Linie S1 (Stationen: Wittenau, Wilhelmsruher Damm) und mehrere Buslinien an das öffentliche Verkehrnetz angebunden. In etwa 20 Minuten ist man am Alex, Potsdamer Platz oder Kurfürstendamm.

Zum Leben und zur Architektur

Im Stadtteil kann man optimal und sehr naturverbunden leben. Anders als viele andere Berliner Stadtteile kann Wittenau jedoch kein richtiges Zentrum angeben. Man findet Parks mit großen Wiesen, man findet auch Industrie, die Nervenklinik, Siedlungen, Bahnhöfe, aber das alles wirkt sympathisch planlos, nur weil eben ein Zentrum fehlt. Andererseits muss man sich darauf einstellen, dass man für die erweiterten Bedürfnisse den Stadtteil verlassen muss.

Mit seinen Ein- und Mehrfamilienhäusern hat der Stadtteil sogar überwiegend Gartenstadtcharakter. Rings um die Dorfaue liegen Gutshöfe mit denkmalgeschützten Bauernhäusern. Es gibt aber auch einige Straßen in geschlossener Bebauung (überwiegend Neubauten). Die "Cité Foch" im Norden Wittenaus, bis 1994 ausschließlich von Angehörigen der französischen Streitkräfte genutzt, ist inzwischen größtenteils saniert.

Fazit: Wittenau ist ein Berliner Sonderling. Er hat etwas formloses und unbestimmbares. Zum einen findet man herrliche Wanderwege wie im Steinbergpark, zum anderen sind da aber auch die üblichen Plattenbauten am Bernshausener Ring. Generell ist aber nichts Identitätsstiftendes da und so fristet Wittenau eine relativ ruhige und bedeutungslose Existenz in Reinickendorf.

Nora Wohlert

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

 

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}