Wohnen in
Berlin, Rudow

Halb Neukölln, halb Brandenburg

Mietwohnungen
13
Eigentumswohnungen
15
Häuser zur Miete
3
Häuser zum Kauf
39

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Rudow (Neukölln)

Rudow stellt eine der ältesten Siedlungen der Mark Brandenburg dar. Der Stadtteil liegt im äußersten Südosten des Berliner Bezirkes Neukölln. Im Norden grenzt er an die Ortsteile Buckow und Britz, im Osten an den Bezirk Treptow, im Süden an das brandenburgische Schönefeld und im Westen schließlich an das brandenburgische Großziethen.

Allgemeines zu Rudow

Mittelpunkt des früheren Dorfes ist bis heute die Dorfkirche aus dem 13. Jahrhundert. Städtebaulich ist Rudow dem nördlich gelegenen Buckow sehr ähnlich: viel Grün, Ein- und Mehrfamilienhäuser, einige Wohnblocks. Es gibt sogar noch ein paar Bauernhöfe. Im Gewerbegebiet zwischen Kanalstraße und Teltowkanal haben sich zudem etliche große Industrieniederlassungen angesiedelt.

Durch die U-Bahn-Linie U7 (Stationen: Wutzkyallee, Zwickauer Damm, Rudow) und mehrere Buslinien ist Rudow einigermaßen gut an das Berliner Verkehrsnetz angeschlossen.

Eindrücke in Rudow

Das größte Wohnbauprojekt ist die Gartenstadt Rudow. Dort sind seit 1994 rund 1.200 neue Wohnungen, Reihen- und Doppelhäuser entstanden. Ein beliebtes Ausflugsziel ist die aus einem Trümmerberg entstandene 70 Meter hohe Rudower Höhe am Glashütter Weg mit einer großen Rodelbahn. Vom alten Dorfkern zur Stadtgrenze am Klein Ziethener Weg verläuft das renaturierte Rudower Fließ.

Das Neubaugebiet "Rudower Felder" wird von Parkanlagen eingerahmt. Im Norden ist eine regionale Grünfläche als Distanzzone zur bestehenden Bebauung vorgegeben, im Süden soll ein überregionaler Grünzug die Verbindung zu Brandenburg herstellen. Das eigentliche Siedlungsgefüge wird strukturiert durch eine von Osten nach Westen verlaufende Hauptstraße, die die diagonal geführte U-Bahntrasse in einem zentralen Platz kreuzt. Die Wohnblöcke spannen sich in Nord-Südrichtung zwischen der Hauptstraße und dem jeweiligen Grünzug im Norden oder Süden.

Wer in Rudow lebt, genießt den Kontrast aus großstädtischem Gedränge und ländlicher Idylle und schließlich den Übergang in die Weiten der Mark Brandenburg. Es wäre übertrieben, wenn man Rudow dörfliche Strukturen unterstellen würde: es vermittelt eher einen kleinstädtischen Eindruck.

Nora Wohlert

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

 

Immobilienangebote

2 / 20190911131025 / r${buildNumber}