Wohnen in
Berlin, Friedrichshagen

Grün und gesund

Mietwohnungen
10
Eigentumswohnungen
26
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
3

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Friedrichshagen (Köpenick)

Friedrichshagen ist ein ruhiger, vielfältiger und grüner Ortsteil im Bezirk Köpenick-Treptow im Südosten von Berlin. Friedrichshagen grenzt im Westen, Süden und Osten an die Ortsteile Köpenick, Müggelheim und Rahnsdorf. Im Norden erreicht man Hellersdorf und das Bundesland Brandenburg. Durch die S-Bahn, die Tram und mehrere Busverbindungen ist Friedrichshagen gut an den öffentlichen Nahverkehr angeschlossen; innerhalb von 30 Minuten lassen sich City Ost und West erreichen.

Der Stadtteil liegt am Nordwestufer des Müggelsees und wurde 1753 von König Friedrich II. gegründet. Als Teil des grünsten Berliner Bezirkes hat Friedrichshagen viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, die unmittelbar mit seiner idyllischen Lage zu tun haben. Der Große Müggelsee, der größte See Berlins, ist Anziehungspunkt für Sonnenhungrige und Spaziergänger und bietet somit Freizeit- und Entspannungsangebote.

Entspannung in der Natur

Wassersport hat hier eine lange Tradition. Neben den Bootshäusern der Sportvereine haben sich Werften, Bootsverleih und Charterfirmen sowie Surf- und Segelschulen niedergelassen. Rund um den Müggelsee laden Ausflugsgaststätten zur Rast ein. Hier kann man an schönen Tagen wunderbar am Wasser sitzen, ein "Alsterwasser" trinken und das Leben genießen.

Folgt man der Josef-Nawrocki-Straße in Richtung Müggelsee, gelangt man zum 1927 versenkten Spreetunnel, der seitdem die Unterquerung der hier über 120 Meter breiten Müggelspree trockenen Fußes ermöglicht. Nach der Passage des Tunnels erreicht man schnell den reizvollen Uferweg am Müggelsee und die benachbarte Kämmereiheide mit Krankenhaus und dem nach Salvador Allende benannten Wohngebiet.

Friedrichshagen als kreativer Treff

Mehrere Galerien mit wechselnden Ausstellungen haben sich in Friedrichshagen angesiedelt. Im Sommer öffnen bildende Künstler kostenlos ihre Ateliers und gewähren Einblicke in ihre Arbeiten. Im 1930 eröffneten "Naturtheater Friedrichshagen", in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Friedrichshagen, finden im Sommer regelmäßig Konzerte und Kinovorstellungen statt, die das Angebot an Freizeitaktivitäten abrunden.

Wer in Friedrichshagen wohnt, genießt die Kombination aus den Vorzügen eines grünen Umfeldes mit den Einkaufs- und Freizeitangeboten der modernen Großstadt.

Nora Wohlert

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

 

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}