Wohnen in
Berlin, Alt-Hohenschönhausen

Den Blick nach vorn gerichtet

Mietwohnungen
40
Eigentumswohnungen
36
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
26

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Alt-Hohenschönhausen (Hohenschönhausen)

Alt-Hohenschönhausen ist ein Stadtteil der Kontraste im Nordosten Berlins. Rund um den historischen Dorfkern vereinen sich historische Gebäude und Neubauten sowie Gewerbeareale und Wohngebiete.

Alt-Hohenschönhausen gehört zum Bezirk Pankow und wird im Nordwesten von Weißensee, im Nordosten von Neu-Hohenschönhausen und im Osten (Indira-Gandhi-Straße) von Lichtenberg begrenzt.

Verkehranbindung

Der Individualverkehr konzentriert sich in Alt-Hohenschönhausen vor allem im Ortskern. Hier sind Hauptstraße, Konrad-Wolf-Straße und Rhinstraße die wichtigsten Verkehrswege. Alt-Hohenschönhausen hat zwar fünf Straßenbahn- und zwei Buslinien, verfügt aber über keinen direkten S- oder U-Bahn-Anschluss. Der S-Bahnhof Gehrenseestraße liegt bereits in Neu-Hohenschönhausen.

Quartiere und Geschichtliches

Alt-Hohenschönhausen existierte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts kaum über die Grenzen des Dorfkerns hinaus. Deswegen finden sich hier, in der Gegend um die Hauptstraße, auch heute noch ein Großteil der wichtigsten Einrichtungen, Ämter und Einkaufszentren. Neben einigen sanierten Bauten historischen Ursprungs und vielen ca. 80 Jahre alten Mietshäusern, prägen seit den 1980er Jahren auch einige zum Teil sanierungsbedürftige Hochhäuser aus DDR-Zeiten das Bild des Zentrums.

Weiter westlich findet sich am Orankesee ein großzügig angelegtes Villenviertel. Die ein- bis zweistöckigen Gebäude sind vornehmlich im Landhausstil gehalten. Auf der anderen Seite der Konrad-Wolf-Straße liegt das Pendant zu den exklusiven Wassergrundstücken. Das "Märkische Viertel" (nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Wohngebiet in Reinickendorf) wird fast vollkommen von vier- bis fünfgeschossigen Mietskasernen geprägt und ist eine klassische Arbeitergegend.

Am östlichen Rand Alt-Hohenschönhausens liegt das Quartier "Gartenstadt". Hier, angrenzend an den S-Bahnhof Gehrenseestraße (S 75) wurden in lockerer und begrünter Bauweise vornehmlich Einfamilienhäuser gebaut. Am westlichen Rand tangiert die Gartenstadt jedoch die Plattenbauten des Ortskerns. Auch das Wohngebiet "Weiße Taube" am Südrand Alt-Hohenschönhausens entlang der Landsberger Allee, wird von modernen, mehrgeschossigen Wohnblocks dominiert, von denen das Bezirksamt einige wenige als sozial problematisch bezeichnet.

Nach der Wende musste Alt-Hohenschönhausen aufgrund seiner mangelnden Attraktivität einen herben Rückgang der Einwohnerzahl verkraften. Seit einigen Jahren wird jedoch hart daran gearbeitet das Image des Viertels zu verbessern und Alt-Hohenschönhausen fit für die Zukunft zu machen. So wurde die Konrad-Wolf-Straße ausgebaut und viele der Altbauten sowie das Schloss Hohenschönhausen saniert. Außerdem entstanden gleich drei neue Einkaufszentren sowie mehrere Grünflächen und Spielplätze, die das Wohnen für Familien zunehmend attraktiv machen.

Martin Schmidt

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

Immobilienangebote

2 / 20191022151706 / r${buildNumber}