Neubau-Häuser in Bayern

In Bayern finden Sie derzeit 3372 Häuser als Neubau zur Miete oder zum Kauf. Suchen Sie auch in der Umgebung von Bayern nach weiteren Neubau-Häusern.

Warum das Bundesland das Flair eines Königreichs besitzt

Wer an Bayern denkt, denkt nun einmal an König Ludwig II., seine Märchenschlösser Neuschwanstein oder Herrenchiemsee. Auch München, der Tegernsee und die Alpen haben für Bayern eine große Bedeutung. Natürlich ist Bayern noch viel mehr. Wer als Neubürger nach Bayern zieht, hat die Qual der Wahl, wenn er sich für den Ort seiner Niederlassung entscheiden muss. Denn schön ist es in Bayern fast überall.

Flächenmäßig ist Bayern das größte deutsche Bundesland. Es beherbergt nach Nordrhein-Westfalen mit 12.6 Millionen Einwohnern die meisten Bürger Deutschland. Es gliedert sich in die Landesteile Franken, Altbayern und Schwaben.

Warum boomen Zentren wie München oder Nürnburg?

Im Jahr 2013 wurden in Bayern 47.059 Wohnungen und 21.586 Wohngebäude fertiggestellt. Tendenz steigend. Der Schwerpunkt lag bei Objekten mit fünf Zimmern, es folgen Wohnungen mit drei bis vier Zimmern. Viele Menschen ziehen bevorzugt in die größeren Städte. Städte wie München, Nürnberg oder Augsburg boomen. Der starke Zuzug treibt die Preise insgesamt und damit auch den Kaufpreis für Bayerns Neubauhäuser nach oben.  Der Zuzug ist auch arbeitsmarktbedingt. Aufgrund der guten Arbeitsmarktlage ist die Arbeitslosigkeit in Bayern gering.

Die Preisgestaltung ist abhängig von der Ortslage

Wer in Bayern ein Neubauhaus kaufen will, kann sich anhand der Quadratmeterpreise orientieren. Für Grundstücke in Oberbayern liegen die Preise im Durchschnitt bei 430 Euro pro Quadratmeter, in  Mittelfranken bei 174 Euro und in Schwaben bei 130 Euro. In Unterfranken, der Oberpfalz, Niederbayern und Oberfranken sind die Grundstückspreise am günstigsten, sie liegen im Durschnitt bei 100 Euro pro Quadratmeter.

In Lechbruck, im Wohngebiet Wohntraum an der Gsteig, gibt es das Bauland für zirka 130 Euro pro Quadratmeter. In Heideck, im Wohngebiet Mühlfeld Erweiterung sind Quadrameterpreise ab 106 Euro üblich. In den beliebteren Umlandsbereichen, wie beispielsweise Fürth (Burgfarrnbach) und Umgebung tendieren die Preise schon wieder Richtung 300 Euro pro Quadratmeter.

Auf Grund der Ortsabhängigkeit erklärt es sich auch, dass in Bayern Neubauhäuser relativ teuer sind. Insbesondere liegen die Kaufpreise in und um München mit rund 390.000 Euro für ältere Häuser und zirka 450.000 Euro für Neubauhäuser an der Spitze. Es folgt die Region Nürnberg mit durchschnittlich 245.000 Euro für Bestandsimmobilien und mit zirka 300.000 Euro für neue Häuser. Relativ günstig liegen die Preise in der Oberpfalz mit zirka 150.000 Euro für Bestandsimmobilien und zirka 185.000 € für neue Häuser.

Für ganz Bayern liegt der durchschnittliche Kaufpreis der Bestandsimmobilien bei rund 211.000 Euro und zirka 250.000 € für Neubauhäuser. Die Zahlen hängen natürlich auch von den Gegebenheiten ab, ob das Haus einen Garten oder Balkon oder eine EBK hat, in welchem Stadtteil oder in welchem Umkreis um eine Großstadt das Objekt gelegen ist. Allein aufgrund der PLZ lässt sich jedoch schon ungefähr prognostizieren, mit welchem Kaufpreis ein Interessent ungefähr rechnen muss.