Eigentumswohnungen in Würzburg

795.000,00 € Kaufpreis
150 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
85.000,00 € Kaufpreis
30 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
145.000,00 € Kaufpreis
56 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
275.000,00 € Kaufpreis
76 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
95.000,00 € Kaufpreis
43 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
119.000,00 € Kaufpreis
48 m2 Wohnfläche
1 Zimmer

Tipps zur Suche in Würzburg

Würzburg gilt als wichtiger Bildungsstandort Bayerns und besitzt mit der Julius-Maximilian-Universität auch eine der beliebtesten Universitäten des Landes. Der Anteil der Studentenschaft an der Gesamtbevölkerung ist dementsprechend groß und prägt das Wohnraumangebot. Da in Zukunft mit einer zunehmenden Anzahl von Studierenden zu rechnen ist, stellt sich die Frage ob der Wohnungsmarkt Würzburgs diese verkraften kann.

Wie sich der Markt für Eigentumswohnungen gestaltet

Eigentumswohnungen

vom - Dollar Photo Club

Ähnlich wie Objekte im Mietsegment sind auch Eigentumswohnungen in Würzburg relativ gleichmäßig über das Stadtgebiet verteilt, mit einer leichten Konzentration im nördlichen Lengfeld. Hier wurden Ende 2014 eine Reihe von Neubauten mit großzügigen Eigentumswohnungen realisiert, die gegenwärtig zum Verkauf stehen. Unterdessen hat ein privater Investor auf unkonventionelle Weise im Universitätsviertel Frauenland eine moderne Seniorenresidenz mit zahlreichen Gartenwohnungen in sehr guter Lage erbaut – der Hofgarten, die Universität, aber auch der Main und die Grünflächen südlich von Gerbrunn sind hier nur wenige Minuten entfernt. Die kostenintensivsten Objekte des Würzburger Wohnungsmarktes befinden sich demnach östlich und nördlich der Altstadt, während der Süden ein sehr begrenztes Angebot in unteren Preisklassen vorzuweisen hat. Aufgrund des aktuell als ausreichend empfundenen Leerstandes der Stadt, werden Neubauvorhaben zumeist von privaten Investoren durchgeführt. Stadtverwaltung und Bauplanungsämter konzentrieren sich gegenwärtig noch verstärkt auf die fortgesetzte Modernisierung der städtischen Infrastruktur und den Ausbau der neun großen Gewerbegebiete Würzburgs. Dabei wird immer öfter Wert auf eine enge Verzahnung von Wohnen und Arbeiten gelegt, wie etwa im Stadtteil Zellerau. Kurze Wege zur Arbeit und den nötigsten Geschäften zur Nahversorgung sowie ein zeitgemäßes, ruhiges Wohnumfeld werden somit mehr und mehr zum Standard für neue Wohnbauprojekte. Wer Eigentumswohnungen in Würzburg sucht, sollte sich daher aktuell vor allem im Zentrum und im Norden umsehen, aber auch ein Auge auf die Neubauvorhaben der Stadt werfen.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Frauenland

Steinbachtal

Lindsteins-mühle

Frauenland

Versbach

Charakteristika

günstiger Wohnraum, jugendliche Sozialstruktur, viele Bars, Cafés und Kneipen

viele Objekte mit Blick ins Grüne, gute Verkehrsanbindung trotz Naherholungs-gebiete

Kitas und Schulen, sehr gute Nahversorgung, offen strukturierte Siedlungen

Nähe zur Universität, zahlreiche günstige Wohnungen und Wohnheime

ruhige Wohnlagen, viel Natur, seniorengerechte Nahversorgung

Würzburg Eigentumswohnungen

So breitgefächert sind die Preisspannen für Eigentumswohnungen in Würzburg

 

Der Markt für Eigentumswohnungen in Würzburg gestaltet sich ebenso diversifiziert wie limitiert im Angebot. Im Nordosten und der Altstadt konzentriert, werden von luxuriösen Penthäusern mit Blick über die Stadt bis zu bescheidenen Wohnungen als Kapitalanlage die unterschiedlichsten Objekte veräußert. Wer etwa in Versbach eine modern geschnittene Erdgeschosswohnung mit einem Zimmer und ca. 35 m² Wohnfläche erwerben möchte, hat mit Preisen von 60.000 bis 70.000 € zu rechnen, je nach Ausstattung und Lage. Größere Etagenwohnungen mit zwei Zimmern, Balkon und 65 m² Wohnfläche sind ab ca. 160.000 € zu haben. Im nördlichen Unterdürrbach können hingegen in relativ abgeschiedener Lage Eigentumswohnungen von doppelter Größe bereits für rund 200.000 € bezogen werden, mit fünf Zimmern und 140 m² Wohnfläche. Daneben werden in den Vierteln Frauenland und Lengfeld aktuell vor allem neuwertige Objekte in moderner Bauweise veräußert. Für eine Dachgeschosswohnung mit Balkon, zwei Zimmern und 70 bis 75 m² Wohnfläche werden hier rund 250.000 bis 270.000 € fällig. Abgeschiedener und ländlicher lebt es sich im südlichen Heuchelhof. Hier kostet eine lichtdurchflutete Maisonette mit drei Zimmern auf 100 m² Wohnfläche, Balkon und Einbauküche ca. 190.000 bis 200.000 €. Vereinzelt werden auch günstige und qualitativ hochwertige Dachgeschosswohnungen angeboten, die jedoch nie lange auf dem Markt bleiben.

Stadtteil Zimmeranzahl Wohnungsgröße Durchschnittspreis

Versbach

2 Zimmer

ca. 65 m²

ca. 150.000€

 

Heuchelhof

3 Zimmer

ca. 100 m²

ca. 185.000€

 

Altstadt

3 Zimmer

ca. 90 m²

ca. 380.000€

So gestaltet sich die Gliederung Würzburgs von Nord bis Süd

Als eine der beliebtesten Universitätsstädte der Republik ist Würzburg in hohem Maße durch seine große Studentenschaft geprägt. Die Julius-Maximilian-Universität ist zusammen mit dem Universitätsklinikum der größte Arbeitgeber der Stadt und beschäftigt aktuell mehr als 10.000 Menschen aus unterschiedlichsten Forschungsbereichen. Wissen und Forschung ist daher das höchste Gut in Würzburg und wird sowohl in stadträumlicher als auch infrastruktureller Hinsicht mehr und mehr gefördert. So tragen neben der Universität auch die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt und die Hochschule für Musik, die als eine der traditionsreichsten Musikhochschulen in ganz Deutschland gilt, zum guten Ruf der Stadt als fortschrittlicher Bildungsstandort bei. Diese Position wird weiterhin durch eine Reihe von Institutionen und Forschungseinrichtungen gestärkt, wie das Süddeutsche Kunststoffzentrum, das Zentrum für Telematik oder das Fraunhofer Institut für Silicatforschung. Insbesondere die Bereiche östlich und nordöstlich der Altstadt gelten somit als akademisch und zukunftsorientiert. Unterdessen ist der Süden Würzburgs bei Heidingsfeld und Heuchelhof von offenen, fast schon ländlichen Siedlungsstrukturen geprägt.

Viele Wohnlagen mit Blick ins Grüne und eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur machen diese Stadtteile vor allem bei jungen Familien und Senioren als Wohnort beliebt. Das Naturwaldreservat Waldkugel ist als Teil des großen Guttenberg Waldes hier nur wenige Minuten entfernt und erfreut sich vor allem im Sommer bei allen Würzburgern größter Beliebtheit. Egal, ob ausgedehnte Wanderungen, Radtouren oder entspannte Spaziergänge – die reichhaltige Natur hier dient vielen als willkommener Ausgleich zum stressigen Arbeitsalltag. Nördlich der Altstadt gilt Ähnliches für die stadträumliche Ordnung der Viertel von Dürrbachau bis Versbach. Landwirtschaftlich genutzte Flächen, aber auch kleinere Waldgebiete lockern die kompakten Wohnsiedlungen immer wieder auf und sorgen auch hier für ein nahezu dörfliches Ambiente. Über diverse Buslinien oder die zahlreichen Rad- und Fußgängerwege im Grünen gelangen die Bewohner der südlichen und nördlichen Stadtteile schnell und problemlos ins Zentrum mit seinem reichhaltigen Kultur- und Freizeitangebot. Wer Eigentumswohnungen in Würzburg sucht, sollte daher auch das eher kleine Angebot in den Randgebieten berücksichtigen.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Grombühl, Lengfeld

 

offene Siedlungsstrukturen, viele Park- und Grünflächen hervorragende Nahversorgung

Familien, Paare, Senioren

Sanderau, Altstadt

zentrale Lage, üppiges Kultur- und Freizeitangebot, viele hochwertige Objekte

Singles, Paare

Frauenland, Grombühl

kurze Wege zur Uni, Park- und Grünflächen, studentische Sozialstruktur

Singles, Studenten

Würzburgs Stadtbezirke

Wie sind Eigentumswohnungen in Würzburg beschaffen?

Der Markt für Eigentumswohnungen gestaltet sich in Würzburg nicht so breit gefächert wie das Mietsegment. Dies liegt einerseits an der großen Zahl von Studierenden, die nicht nur einen besonders relevanten Wirtschaftsfaktor der Stadt darstellen, sondern auch das Wohnraumangebot mit ihrer Nachfrage nach günstigen Mietobjekten maßgeblich mitbestimmen. So werden in den besonders stark von der Universität geprägten Stadtteilen Lengfeld und Frauenland zwar einige Wohnungen im Eigentum veräußert, doch zielen diese eher auf Familien und Senioren als Kundengruppe ab. Neubauvorhaben werden daher, wie in Frauenland, gegenwärtig eher von privaten Investoren im kleinen Rahmen realisiert. Große Wohnbauprojekte sind auch aufgrund mangelnden Flächenpotenzials nicht in Planung. Währenddessen konzentriert sich die Stadtverwaltung auf den Ausbau und die fortgesetzte Modernisierung der großen Gewerbeflächen auf dem Stadtgebiet. Zwar sind bei einigen von diesen am Rande ebenfalls neue Wohnquartiere entstanden, doch liegt der Fokus aktuell klar auf der Verschönerung Würzburgs als zukunftsorientierter Standort für moderne Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen, die an der hiesigen Universität zahlreiche gut ausgebildete Fachkräfte vorfinden. Interessenten, die Eigentumswohnungen in Würzburg suchen, können also aktuell aus einem begrenzten, wenn auch diversifizierten Angebot wählen. Ob und inwiefern dieses Angebot in den kommenden Jahren ausgebaut wird, ist derzeit noch nicht zu sagen.