Wohnungen in Nürnberg

1.190,00 € Miete
70 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
850,00 € Miete
67 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
520,00 € Miete
62 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten

Tipps zur Suche in Nürnberg

Nürnberg durchlief in den vergangenen Jahrzehnten eine ambivalente Bevölkerungsentwicklung, die immer wieder durch abwechselnde Phasen der Zuwanderung und des Fortzugs geprägt war. Der städtische Wohnungsbau wurde zwar vorangetrieben, hielt sich aber den demographischen Verhältnissen entsprechend zurück, sodass heute eine angespannte Situation auf dem hiesigen Wohnungsmarkt herrscht. Wie geht die Stadt mit dieser Situation um?

Viel historische Bausubstanz: Der Wohnungsmarkt in Nürnberg

Wohnungen in Nürnberg

stockWERK - Dollar Photo Club

Wer eine Wohnung in Nürnberg sucht, der sieht sich einem ausgesprochen ungleichmäßig verteilten und an seinen Konzentrationspunkten vielfältigen Angebot gegenüber. Während die Viertel südlich der Altstadt, von Gostenhof bis St. Peter, gegenwärtig hunderte freistehende Wohnungen bereithalten, gestaltet sich die Auswahl vor allem in der östlichen Peripherie Nürnbergs eher zurückhaltend. Von Buchenbühl über Mögeldorf bis Altenfurt gibt es ein gutes Dutzend Objekte im Verkauf oder zur Miete, darunter auch durchaus attraktive Wohnungen in sehr guten Lagen. Wer ländlich und in der Nähe großer Forstgebiete wohnen möchte, sollte etwas Geduld mitbringen und sich genau umsehen – dann sind auch hier durchaus Schnäppchen zu machen. Das üppige Angebot in den gut besuchten Zentren Nürnbergs, insbesondere in St. Peter und Steinbühl, ist derweil kaum zu überblicken. Egal, ob eine Wohnung im Eigentum das Ziel ist oder ein erschwingliches Objekt zur Miete, ob neu errichtete Stadthauswohnung oder denkmalgeschützte Maisonette in einem gemütlichen Fachwerkhaus – wer die Vorzüge des urbanen Lebens zu schätzen weiß und zudem aus einer facettenreichen Bebauung auswählen möchte, der kommt hier mühelos auf seine Kosten. Dabei bietet der Stadtkern auch in nördlicher Richtung rund um die Nürnberger Burg aufgrund der vielfältigen Neubauaktivitäten in Sebald und St. Johannis immer noch zahlreiche Wohnungen in Toplage – auch renditestarke Objekte sind hier vertreten.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Veilhof limitiertes Angebot, zwischen City und Natur gelegen, Freizeitangebote
Paare Wöhrd Wöhrder See vor der Haustür, zentral gelegen, hervorragende Infrastruktur
Familien Zerzabelshof hervorragende Lagen, großes Kultur- und Freizeitangebot, Bildungsmöglichkeiten
Studenten St. Leonhard zentrale Lage, großes Wohnungsangebot, beste Verkehrsanbindung
Senioren Großreuth bei Schweinau günstiger Wohnraum, gute Infrastruktur, Anbindung an umliegende Orte

Wo liegen die Preisspannen für Wohnungen in Nürnberg?

Einerseits ist das Wohnungsangebot in Nürnberg durch die unterschiedliche Beschaffenheit, Ausrichtung und infrastrukturelle Einbettung der verschiedenen Viertel zahlenmäßig ungleich verteilt. Die Stadtteile, welche am Pegnitz und dazu auch noch zentral gelegen sind, erfreuen sich im Schnitt einer größeren Beliebtheit, was sowohl das Angebot ausdifferenziert, als auch in vielen Lagen die Preise anziehen lässt. Vor allem in St. Peter übersteigt das Angebot für Wohnungen im Eigentum das der zu vermietenden Objekte um ein Vielfaches. Neben geräumigen Etagenwohnungen, die in sanierten Altbauten gelegen sind und bei 60 m² Wohnfläche und drei Zimmern mit rund 100.000€ zu Buche schlagen, werden hier auch zahlreiche Penthäuser veräußert, die je nach Ausstattung und Lage 350.000 bis 400.000€ kosten. Im letztgenannten Preissegment sind Wohnflächen von 100 bis 120 m² und nicht selten auch eine Dachterrasse oder ein kleiner Garten inbegriffen, abhängig von der spezifischen Beschaffenheit des Objektes. Wer es weniger zentral und mit guter Verkehrsanbindung an die Nachbarstädte Fürth und Erlangen bevorzugt, der findet in Wetzendorf einige großzügige Gartenwohnungen, die bei 80 m² und drei Zimmern im Schnitt bei 300.000 bis 350.000€ liegen. Neben käuflich zu erwerbenden Wohnungen werden hier vereinzelt erschwingliche Mietobjekte angeboten, wie auch in vielen Stadtteilen an der gegenüberliegenden Seite Nürnbergs, etwa in Mögeldorf oder Erlenstegen.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis warm
Hummelstein 2 Zimmer ca. 60 m² ca. 450€
Zerzabelshof 3 Zimmer ca. 80 m² ca. 700€
Tafelhof 4 Zimmer ca. 160 m² ca. 1.300€

Wie ist die Aufteilung Nürnbergs beschaffen?

Von den Zentren des kulturellen Treibens in der südlich und nördlich des Pegnitz gelegenen Altstadt, über die weiten Wiesen und landwirtschaftlich genutzten Flächen des „Knoblauchlandes” südwestlich des Flughafengeländes bis zu den großen benachbarten Reichswäldern, ist Nürnberg eine Stadt mit vielen Gesichtern. Doch auch, weil die Bebauung und räumliche Struktur in vielen Bezirken der Stadt vergleichsweise offen und dörflich erscheint, bietet sich abseits all der Unterschiede stets ein organisches Bild der zweitgrößten Stadt Bayerns. Die ausgedehnten Forstgebiete, welche den gesamten Nürnberger Osten vom Landkreis Erlangen-Höchstadt über die Sebalder und Lorenzer Reichswälder bis hinunter zum Landkreis Roth umrahmen, tragen einen erheblichen Teil dazu bei, dass auch vom Kerngebiet der Stadt aus Naherholungsgebiete ohne größere Probleme erreichbar sind. Wer die Wahl hat und ruhige Lagen schätzt, bevorzugt dabei meist einen südlich des Pegnitz gelegenen Wohnort in Richtung Gleißhammer oder ganz im Süden, in der Nähe von Langwasser und Kornburg. Letzterer stellt den flächenmäßig mit Abstand größten Nürnberger Bezirk dar und bietet auf seiner locker bebauten Gemarkung größtenteils Wohngebiete mit Ein- bis Zweifamilienhäusern, vereinzelten alten Höfen und sanierten Fachwerkbauten – ein durch und durch typisches Ortsbild für die Nürnberger Peripherie. Trotz einer gut ausgebauten Anbindung an die Innenstadt und den Hauptbahnhof, setzte man auch in Langwasser in den vergangenen Jahrzehnten auf eine eigenständige, unabhängige Infrastruktur. Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten, gastronomische Lokalitäten aber auch Schulen, Kindertagesstätten, Parks und Sportplätze bietet der südöstlichste Stadtteil Nürnbergs, der mittlerweile bis an den Lorenzer Reichswald heranreicht. Wer jedoch gänzlich in diesem leben möchte, der sollte im nahe gelegenen Fischbach auf Wohnungssuche gehen. Der wohl abgeschiedenste Stadtteil der Frankenmetropole bietet dabei moderne Wohnhäuser ebenso wie eine besonders gepflegte Auswahl der für die Stadt so charakteristischen Gutshöfe und Fachwerkhäuser. Auf der Suche nach einer Wohnung in Nürnberg sollte daher vor allem wegen der guten Erreichbarkeit der peripheren Stadtteile nicht nur auf das im Angebot so hervorstechende Zentrum geachtet werden.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Zerzabelshof günstiger Wohnraum, Naherholungsgebiete, Nürnberger Tiergarten Familien, Paare, Senioren
Lorenz üppiges Kultur- und Freizeitangebot, hohe Preise, zentrale Lage Singles, Paare
Steinbühl hervorragende Infrastruktur, zentrumsnahe Lage, großes Wohnangebot Singles, Studenten
Nürnbergs Stadtbezirke

Eigenheiten Nürnberger Wohnungen

Von der Peripherie bis zum Zentrum ist Nürnberg eine Stadt, die in ihrer lockeren Bebauung vielerorts mehr an ein überdimensioniertes Dorf erinnert denn an eine kulturhistorisch relevante Großstadt. Egal, ob in Eibach am Rednitzgrund, im zentrumsnahen Sündersbühl oder ganz im Osten in Zerzabelshof, das auf seiner Gemarkung den Nürnberger Tiergarten beherbergt – Nürnberg hat sich als eine der wenigen Städte der Republik in den vergangenen Jahren keine allzu großen, planerischen Abenteuer hinsichtlich des Neubaus von Wohnungen geleistet. Bauaktivitäten konzentrierten sich seitens der Stadtverwaltung und beteiligter Bauunternehmen in den vergangenen Jahren vor allem auf kleine Konversionsflächen in unmittelbarer Nähe zur Stadtmitte und vereinzelte, private Bauherren, die Grundstücke erwarben und sich so den Traum vom Eigenheim in Nürnberg verwirklichten. Dadurch bleibt das Bild der zweitgrößten Stadt Bayerns auch weiterhin von einer in weiten Teilen vorstädtischen, geräumigen Struktur geprägt, in die zwar vereinzelt mehrgeschossige Bauten integriert wurden, die aber von Ein- bis Zweifamilienhäusern mit zumeist großen Gärten sowie öffentlichen Grünflächen und Parks dominiert wird. Wohnungen in Nürnberg werden so auch in Zukunft vergleichsweise rar gesät sein, zumindest was die Randbezirke der Stadt betrifft.