Eigentumswohnungen in München

985.000,00 € Kaufpreis
135 m2 Wohnfläche
3 Zimmer

Beliebte Suchen

  • Luxus - Luxuriöse Eigentumswohnungen in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Top Schnäppchen Wohnungen zum Kauf in guter Lage

Tipps zur Suche in München

Eigentumswohnungen in München sind insbesondere in zentraler Lage gefragt. Mit zunehmendem Abstand zum Stadtkern, nehmen die Preise in der Regel auch ab. Allerdings gibt es einige Viertel, die sich trotz oder gerade wegen ihrer dezentralen Lage größter Beliebtheit erfreuen und für Käufer besonders interessant sind. Doch handelt es sich dabei ausschließlich um Luxuswohnungen oder sind auch preiswerte Objekte vorhanden?

Wie sich der Markt für Eigentumswohnungen in München zusammensetzt

Eigentumswohnungen in München

Andy Ilmberger - Dollar Photo Club

Zentrum Münchens sind die innerstädtischen Bezirke Altstadt-Lehel, Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt sowie das beliebte Uni-Viertel Maxvorstadt. Hier zu wohnen, bedeutet direkt am Puls Münchens zu leben. Befinden sich in diesen Vierteln doch unzählige Bars, Kneipen, Einkaufsmöglichkeiten, Wochenmärkte und weitere Sehenswürdigkeiten, die hier im gleichen Zug für einen enormen Preisanstieg und damit Wertgewinn von Wohnungen und Häusern sorgten. Die Entwicklung der Stadt war dabei alles andere als ein kontinuierlicher Prozess. Viel mehr zeichnete sich die Geschichte Münchens durch Phasen des Stillstands, wie auch Phasen intensiver Bebauung aus. Schon Ende des 19. Jahrhunderts waren die Isarregulierungen Auslöser für eine sukzessive Verdrängung der ärmeren Bevölkerungsschichten von den flussnahen Wohngebieten in die Randgebiete der Stadt. Ab Beginn des 20. Jahrhunderts ist dann durch die Eingliederung umliegender Gemeinden sowie aufgrund des nun einsetzenden Ausbaus der Infrastruktur eine intensive Suburbanisierung zu beobachten gewesen. Geschäftsgebäude verdrängten das wohlhabende Bürgertum aus dem Zentrum der Stadt und trieben es vor allem in die südlichen und nordöstlichen Peripheriegebiete Münchens. Derlei Entwicklungen erhöhten die Wohnungsknappheit im Laufe der Jahre immer wieder. In den vergangenen 40 Jahren hingegen ist die Stadtfläche nahezu unverändert geblieben, bei stetig wachsender Bevölkerung. Für die kommenden Jahre gehen Prognosen von bis zu 122.000 fehlenden Neubauwohnungen aus – wo diese entstehen, ist hingegen noch ungeklärt.

Gruppe Bevorzugte Wohnlagen Charakteristika
Singles Altstadt-Lehel im Herzen Münchens, vielfältiges Freizeitangebot, hoher Grad an Sozialisation
Paare Neuhausen-Nymphenburg gepflegte Maisonette-Wohnungen & Appartements,  zentral gelegen , gute Infrastruktur
Familien Untergiesing-Harlaching großzügige Wohnungen, attraktive Lagen, großes Freizeit-/Kulturangebot
Studenten Maxvorstadt junge Bevölkerungsstruktur, Bildungseinrichtungen, Nahversorgung
Senioren Allach-Untermenzing Erholungsgebiete,  gute  Nahversorgung, moderate Preise
München Eigentumswohnungen

Die Preisentwicklungen von Eigentumswohnungen in München

Landläufig bekannt ist, dass München als eine der beliebtesten Städte Deutschlands seinen Einwohnern finanziell viel abverlangt. Werden im deutschlandweiten Durchschnitt für eine Eigentumswohnung mit 100 m² rund 280.000€ fällig, so muss für eine gleichwertige Eigentumswohnung in München ca. 590.000€ gezahlt werden - mehr als eine Verdoppelung. Überraschungen bietet dabei vor allem das berühmte Altstadtviertel und Lehel: Die Preisspannen sind hier enorm. Eine Etagenwohnung am englischen Garten mit ca. 40 m² Wohnfläche ist ab 360.000€ zu haben, während 160 m² Wohnfläche am Isartor schon mehr als 1.400.000€ kosten. Das in jeder Hinsicht boomende Bogenhausen hat derweil alles im Angebot, was sich Interessenten auf der Suche nach einer Eigentumswohnung in München nur wünschen können. Vom Penthouse am Herzogpark über luxuriöse Etagenwohnungen bis hin zu exklusiven Dachgeschosswohnungen bietet dieses Viertel vor allem für finanzstarke Käufer enorm viel Spielraum. Denn auch attraktive Objekte im Grünen sind hier nicht gerade selten. Wer es ohnehin naturbelassen mag und eher auf der Suche nach erschwinglichen Wohnlagen ist, der findet weiter westlich in Ober- und Untermenzing von der lichtdurchfluteten Balkonwohnung bis zur gemütlichen Maisonette-Wohnung eine große Auswahl hochwertiger Kaufmöglichkeiten. Hier kosten 170 m² in guter Lage auch schon mal rund 700.000€, während Ein-Zimmer-Appartements mit 30 m² für ca. 125.000€ ebenfalls keine Seltenheit sind.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße
Durchschnittspreis
Allach-Untermenzing 2 Zimmer ca. 50 m² ca. 220.000€
Sendling 4 Zimmer ca. 110 m² ca. 500.000€
Schwabing-West 6 Zimmer ca. 240 m² ca. 2.800.000€

Münchens Aufteilung – wo ist es grün, wo bunt?

Große Teile der Münchner Bevölkerung sind im südlichen Isar-Raum und nordöstlich vom Stadtkern ansässig. Je weiter der Blick in die westlichen Gebiete wandert, desto geringer stellt sich die Bevölkerungsdichte dar. Immer deutlicher wird dabei schon seit Jahren die langsame Auflösung der Stadt zur umfassenderen Stadtregion mit einem inneren und einem äußeren Ballungsraum. Die Bebauung des ehemaligen Flughafengeländes München-Riem trug hierzu ebenso bei, wie der Bau des Flughafens München II – eine weitere Ausdehnung des Großraum Münchens ist daher auch in den kommenden Jahren wahrscheinlich. Sprudeln die alten und neuen Szene-Viertel am Gärtnerplatz und Glockenbach geradezu vor jugendlicher Energie, so locken ruhigere Gebiete wie Hadern oder Solln nicht nur mit einer gut ausgebauten Infrastruktur und direktem Zugang zu diversen Grünanlagen wie dem ausgedehnten Forstenrieder Park. Darüber hinaus zeichnen sie sich auch durch ein facettenreiches Freizeitangebot aus. Der gemeinnützige Verein „Kultur in Hadern” bietet beispielsweise jährlich mehr als 40 Veranstaltungen im Bereich Kunst und Kultur an – von Kabarett über Konzerte und Lesungen bis hin zu Museumsbesuchen und Ausstellungen. Auf der gegenüberliegenden Seite Münchens erstreckt sich auf einer Fläche von rund 22 km² der geschichtsträchtige Stadtbezirk Trudering-Riem, der das erste Mal im achten Jahrhundert Erwähnung fand. Durch seine vielen Einfamilienhäuser, einem weitgehend intakten Dorfkern und gepflegten Wohnanlagen konnte dieser Teil Münchens seinen Vorstadt-Charme bis heute erhalten – Eigentumswohnungen in München sind nur selten derart beschaulich gelegen. Trotz alledem etablierten sich auch hier, wie für München typisch, neben diesem charmanten Ambiente einige Großbauprojekte, die das Viertel prägen. Zum einen ist die Neue Messe München ein seit Jahren gut besuchter Anziehungspunkt und Veranstaltungsort vielfältiger Festlichkeiten, Kongresse und Messen. Zum anderen befindet sich hier mit dem ca. 210 ha großen Riemer Park das ehemalige Gelände der Bundesgartenschau 2005, das kurz darauf der Öffentlichkeit als Erholungsgebiet übergeben wurde.

Im Folgenden ausgewählte Stadtteile und ihre Eigenschaften

Stadtteil Eigenschaften Attraktiv für
Neuhausen-Nymphenburg reichhaltige Grün- und Park-Anlagen, gute Nahversorgung, geringe Kriminalitätsrate Familien, Paare, Senioren
Sendling üppiges Kultur- und Freizeitangebot, moderate Preise, gute Infrastruktur Singles, Paare
Maxvorstadt Uni-Nähe, reichhaltiges Freizeitangebot, exzellente Nahversorgung Singles, Studenten
Münchens Stadtbezirke

Stadttypische Eigentumswohnungen

Bis zum Jahr 2030 geht die Münchner Stadtverwaltung von mehr als 210.000 neuen Einwohnern im Großraum München aus. Die Erschließung von neuen Bauflächen, das Vorantreiben von Wohnungsbauprojekten und die Etablierung neuer Strategien zur Vergrößerung des Wohnungsangebotes werden daher von Rathaus und Bauamt fieberhaft verfolgt. Zwar konnte München im Jahr 2013 mit rund 8.000 neuen Wohnungen einen Rekord aufstellen, doch ist die Problematik dadurch bei weitem noch nicht vom Tisch. Im Gegenteil: Die Stadtregierung ist sich über den Ernst der Lage im Klaren und strebt daher eine Verdichtung von Wohnraum an. Staffelgeschosse sollen auf bereits fertige Wohnhäuser mit stabiler Bausubstanz gebaut werden, um den Wohnraum vertikal, statt horizontal zu erweitern. Da dieses Konzept nicht überall auf Zustimmung stößt, werden auch weitere Alternativen, wie etwa die Umnutzung von Gewerbegebieten besprochen, um der Lage Herr zu werden. Bauämter und Stadtplanung in der Isarmetropole gehen davon aus, dass eine Mischung aus verschiedenen Konzepten zur Anwendung kommen wird, begleitet von einer stetigen Ausdehnung des Stadtraums in die umliegenden Nachbargemeinden.