Neubau-Wohnungen in Erlangen

In Erlangen finden Sie derzeit 72 Neubau-Wohnungen. Suchen Sie auch in der Umgebung von Erlangen nach Wohnungen als Neubau.
778.424,00 € Kaufpreis
121,61 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
1.154.284,00 € Kaufpreis
175,28 m2 Wohnfläche
5 Zimmer
507.653,00 € Kaufpreis
100,23 m2 Wohnfläche
4 Zimmer

Was zeichnet die Stadt aus?

„Es gibt ja so viel Wissenswertes über Eeeerlangen“, hieß es in einem Neue-Deutsche-Welle-Hit Anfang der 80er Jahre und es gibt tatsächlich einiges über Erlangen zu sagen. Die mittelfränkische Kommune überschreitet knapp die Großtstadtgrenze von 100.000 Einwohnern und ist sehr sehenswert. Das liegt vor allem daran, dass die Innenstadt eine sehr gut erhaltene barocke Planstadt ist. Das marktgräfliche Schloss samt Anlage ist nur eine der Sehenswürdigkeiten.

Die Stadt zeichnet sich als ein bedeutender Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort aus. Erlangen ist Sitz der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, deren Verwaltung im Schloss untergebracht ist. Als Wirtschaftsstandort gehört die kleine fränkische Großstadt zu den bedeutendsten in Deutschland, wozu Siemens und zahlreiche Medizintechnikfirmen entscheidend beitragen.   

Was zahlen Käufer in Erlangen für Neubauwohnungen?

Wirtschaft und Wissenschaft verschaffen Erlangen eine große Anziehungskraft, vor allem bei sehr qualifizierten Berufstätigen. In Erlangen ist das Interesse an Neubauwohnungen deshalb enorm und Interessenten sind in guter Gesellschaft. So wird nicht nur neu gebaut, sondern etwa auch ein ehemaliger Siemens-Geschäftsbau an der Zeppelinstraße in einen Wohnbau umgewandelt. Für eine Neubauwohnung liegt der Quadratmeterpreis in der fränkischen Stadt im Schnitt bei circa 3.600 Euro.

Ein besonders begehrtes Stadtviertel bei vielen Zuzüglern ist der Röthelheimpark im Osten der Stadt. Das gut 100 Hektar große Gelände war einst der Militärstützpunkt der US Army. Nach dem Abzug der amerikanischen Armee wurde der frei gewordene Raum genutzt, um dort einen neuen Stadtteil entstehen zu lassen. Geschaffen wurden reine Wohngebiete, Mischgebiete und Gewerbegebiete.

Wo entstehen noch Wohnungen in Erlangen?

Nachdem der Röthelheimpark nahezu erschlossen ist, wird noch an den Rändern der Stadt gebaut. So entsteht in den Teilgemeinden der eine oder andere Neubau, beispielsweise in Dechsendorf und Tennenlohe. Beide ehemals selbstständigen Dörfer wurden in den 70er Jahren eingemeindet. Unter der Bezeichnung Erlangen-West II wurde außerdem in Büchenbach ein neues Baugelände erschlossen. Beliebt bei gut situierten Interessenten ist das bereits 1919 eingemeindete Sieglitzhof. Die eine oder andere Neubauwohnung wird außerdem im Innenstadtbereich angeboten.

Wie groß ist die Auswahl an Eigentumswohnungen?

Die Auswahl an neu erbauten Eigentumswohnungen zur persönlichen Nutzung oder zur Vermietung ist relativ groß. Angeboten werden Ein- bis Zwei-Zimmer-Wohnungen, teilweise möbliert, die Käufer zum Beispiel an Lehrkräfte und Studenten vermieten können. Ebenso fündig werden Familien, die eine Drei- oder Vier-Zimmer-Wohnung mit normalem Standard erwerben wollen.

Doch auch wer in Erlangen gehobene Neubauwohnungen sucht, wird bedacht. Von der vom Architekten individuell und stilvoll gestalteten Penthousewohnung bis zur luxuriösen Wohnung mit großzügiger Wohnfläche reicht das Angebot. Der Quadratmeterpreis für solche Appartements liegt bei circa 4.000 Euro und mehr. Dafür gehören zu diesen Objekten aber auch Extras wie Dachterrasse, Loggia, Fenster bis zum Boden, Fußbodenheizung oder zwei Bäder und Gäste-WC.