Mietwohnungen in Erlangen

800,00 € Miete
90 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
580,00 € Miete
61 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Einbauküche
640,00 € Miete
62 m2 Wohnfläche
2 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten
880,00 € Miete
89 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche

Beliebte Suchen

  • Luxus -  Luxuriöse Mietwohnungen in attraktiver Bestlage
  • Günstig - Erschwingliche, gemütliche Wohnungen zur Miete
  • Studenten - Preisgünstige, schöne Studentenwohnungen zur Miete
  • Behindertengerecht - Barriefreie, rollstuhlgerechte Mietwohnungen
  • Von Privat - Komfortable Wohnungen von privaten Vermietern

Tipps zur Suche in Erlangen

Erlangen ist sowohl wirtschaftlich als auch wissenschaftlich erfolgreich! Die „Studentenstadt“ mit der beliebten Friedrich-Alexander-Universität zieht unablässig junge Fachkräfte und Wissenschaftler aus ganz Deutschland an. Die hohe Zuwanderung hat natürlich auch erheblichen Einfluss auf den Markt für Mietwohnungen. Wie reagieren Stadtplanung und Immobilienmarkt auf den Boom?

Gibt es ausreichend Mietwohnungen in Erlangen?

Erlangen gilt mit seinen 109.000 Einwohnern schon seit 1974 als Großstadt. Als Stadt mit einer besonders geringen Arbeitslosenzahl von nur knapp 4 % (Stand Dezember 2015) und einem großen Angebot an Arbeitsplätzen vor allem in der elektrotechnischen Industrie sieht sich Erlangen mit einer stetig wachsenden Bevölkerung konfrontiert. Allein in den Jahren 2010 bis 2015 wuchs die Stadt um 2.803 Einwohner.

Aufgrund der dort ansässigen Universität mit ca. 40.000 eingeschriebenen Studenten im Wintersemester 2015/2016 trägt Erlangen den Titel „Universitätsstadt“ zu Recht und für jedermann sichtbar. Der Bedarf an kleinen, günstigen Mietwohnungen ist mit den steigenden Studentenzahlen entsprechend enorm angestiegen. Um diesen Bedarf zu decken, sind in Erlangen von 2010 bis 2015 überproportional viele Ein- und Zweizimmerwohnungen geschaffen worden.

Insgesamt steigt das Angebot an neuen Wohnungen in Erlangen. Viele Neubauten werden errichtet und so Wohnraum für potentielle neue Erlangener Bürger geschaffen. Von 2008 – 2013 konnte ein Wohnungsangebotsanstieg von 3,2 % realisiert werden. Das bedeutet durchschnittlich 480 neue Wohnungen pro Jahr.

Zielgruppe

 

Studenten

 

Singles

 

Paare

 

Familien

 

Senioren

 

Stadtteile

 

Innenstadt

 

Tennenlohe

 

Erlangen-Zentrum

 

Rötelheim

 

Hüttendorf

 

Charakteristika

 

nahe zu Gebäuden der Universität, außerdem viele Bars und Clubs

 

relativ günstiger Stadtteil

 

große Anzahl an Geschäften aller Art, gute Verkehrsanbindung

 

sehr viele Familien mit Kindern, gute Kinderbetreuungsmöglichkeiten und zahlreiche Schulen

 

still gelegener, kleiner Stadtteil, perfekt für den Altersruhestand, Grundversorgung ist durch einige Einkaufsmöglichkeiten gesichert, gute Anbindung zum Zentrum

 

Wie teuer sind Mietwohnungen in Erlangen?

Erlangens Mietpreise für kleine Wohnungen liegen insgesamt über dem deutschen Durchschnitt, aber unter dem bayrischen. Für eine 30m2 große Wohnung werden in Erlangen ca. 550 € Warmmiete fällig, im gesamtdeutschen Durchschnitt sind es etwa 470 €. Für Wohnungen mit einer Fläche von 60 m2 liegt der Mietpreis in Erlangen bei etwa 800 €. Interessenten für große 100m2-Mietwohnungen müssen im städtischen Durchschnitt etwa 1200 € monatlich zahlen.

Doch auch innerhalb des Erlanger Stadtgebietes zeichnen sich deutliche Unterschiede ab. Am günstigsten wohnt es sich in Tennenlohe zur Miete mit etwa 450 € Warmmiete für eine 40m2-Wohnung. Mittelpreisig liegen die Wohnungen in Erlangen-Süd und Eltersdorf. Dort kostet eine Wohnung mit 40m2 beispielsweise etwa 600 €.  Kostspielig wird die Miete im südwestlichen Stadtteil Frauenaurach. Die monatlichen Mietkosten für eine vergleichbar große Wohnung (40m2) belaufen sich hier auf ca. 750 €.

Durchschnittspreise für Wohnungen in ausgewählten Stadtteilen in günstiger, mittlerer und teurer Wohnlage

Stadtteil

 

Zimmeranzahl

 

Größe

 

Preis

 

Dechsendorf

 

2 Zimmer

 

ca. 54 m2

 

ca. 600 € warm

 

Erlangen Süd

 

1 Zimmer

 

ca. 24 m2

 

ca. 450 € warm

 

Bruck

 

4 Zimmer

 

ca. 100 m2

 

ca. 950 € warm

 

Was sind besondere Anreize, nach Erlangen zu ziehen?

Die neun Stadtteile Erlangens erstrecken sich über ein Gebiet von ca. 77 km2. Weiter aufgeteilt ist das Gesamtgebiet Erlangen in ganze 40 statistische Bezirke. Die mittelfränkische Stadt belegt Platz 8 der größten Städte des Bundeslandes Bayern, wobei die Zahl der Einwohner tendenziell weiter steigt.

Die Stadt hat allerhand Facetten und bietet so ein vielfältiges Angebot an Mietwohnungen aller Art, sowohl im lebhaften Erlangener Zentrum als auch idyllisch im Grünen. Die Grünflächen der Stadt befinden sich überwiegend an den Stadträndern. Im Nordwesten erstreckt sich das Waldgebiet Mönau, im Nordosten der Meiwald, im Südwesten der Klosterwald und der Römerreuth und im Südosten die Brucker Lache. So ist die Stadt regelrecht von Waldgebieten umgeben. Wer es gerne etwas ruhiger hat, der ist mit einem Stadtteil in einem der Waldgebiete gut beraten.

Idyllisch grün und ruhig ist es zum Beispiel im Stadtteil Neuses, der 3,5 % der Gesamtfläche Erlangens einnimmt. Mit lediglich 191 Einwohnern ist dieser Bezirk sehr dünn besiedelt. Das mag auch daran liegen, dass sich im Umkreis von Neuses über zwei Kilometer Ackerland, Wiesen- und Waldflächen erstrecken. Neuses ist deshalb besonders für Senioren geeignet, die einen Altersruhestand in der Natur schätzen. Aber auch Familien finden hier schönes ein Zuhause. Der Mühlbach verläuft durch Neuses und lädt zu gemütlichen Spaziergängen entlang des Wassers ein. Dank der Staatsstraße St 2244 ist der Stadtteil gut an das innere Stadtgebiet Erlangens angebunden.

Wollen Familien mit Kindern Wohnungen in Erlangen mieten, bietet sich besonders der Stadtteil Büchenbach an. Dieser liegt im Westen der Stadt und gehört mit seinen 16.300 Bewohnern zu den größeren Stadtteilen Erlangens. Aufgeteilt wird er in drei verschiedene Bezirke – Büchenbach West, - Nord und Büchenbach Dorf. Der Vorteil für Familien in Büchenbach liegt darin, dass es hier viele Betreuungsangebote für Kinder gibt. Mehrere Kindergärten und Grundschulen sind hier vorhanden. Auf der östlichen Seite des Main-Donau-Kanals befindet sich zudem eine Reihe weiterführender Schulen. Büchenbach verbreitet, im Gegensatz zu Neuses, eine großstädtische Atmosphäre ohne ländliche Einflüsse. Viele Neubauten bestimmen hier das Stadtbild.

Im folgenden ausgewählte Stadtteile und Ihre Eigenschaften

Bevorzugte Stadtteile

 

Besondere Eigenschaften

 

Geeignet für

 

Innenstadt

 

zahlreiche Freizeitangebote, viele Shoppinggelegenheiten

 

Paare

 

Kosbach

 

reich an Gewässern, Wäldern und Feldern

 

Senioren und Familien

 

Kriegenbrunn

die günstigen Mieten in ganz Erlangen

Studenten

Wie sehen die typischen Mietwohnungen in Erlangen aus?

Die Stadt Erlangen gilt mit ihrer Bebauung als ein Musterbeispiel für eine Planstadt im barocken Stil. Heutzutage ist sie auch die einzige dieser Art in ganz Bayern. Typischerweise besitzt sie eine Struktur voller Regelmäßigkeiten, was sich in den extrem geraden Fronten der Straßen und Plätze zeigt. Charakteristisch ist hier auch der Baustil der Häuser, der sich in Erlangen sehr einheitlich gestaltet.

Ein Beispiel dafür ist die Hugenottenkirche in der Erlangener Innenstadt. Ihr Grundriss ist in Rechteckform gebaut und die Fassade komplett im Barockstil gehalten. So prägt sie das barocke Erscheinungsbild der Stadt wie kein anderes Gebäude.

Als abwechslungsreiche Großstadt gibt es in Erlangen natürlich auch moderne Architektur. Die vielen Neubauten sind in modernem Stil erbaut und bieten einen schönen Kontrast zur historischen Barockbauart.