Immobilien in Erlangen

1.000,00 € Miete
76 m2 Wohnfläche
3 Zimmer

Tipps zur Suche in Erlangen

Die Stadt Erlangen ist vor allem für ihre Internationalität bekannt. Aus 140 Ländern kommen die Bewohner der bayrischen Großstadt. Hier wird viel Wert auf ein Zusammengehörigkeitsgefühl gelegt, so finden in der Stadt regelmäßig Freizeitveranstaltungen für alle Altersgruppen statt. Das Motto Erlangens lautet passenderweise „Offen aus Tradition“. Erlangen kann sich außerdem kontinuierlich über neue Zuzügler freuen.

Wie gestaltet sich der Aufbau des Erlangener Immobilienmarktes?

Gegenwärtig zählt Erlangen ca. 109.000 Einwohner, wodurch sich die Stadt zu einer der acht Großstädte im Bundesland Bayern zählen kann. Erlangen verzeichnete nach der Jahrtausendwende ein Einwohnerwachstum von 3 %. Erstmalig wurde die Grenze von 100.000 Einwohnern, die Erlangen zur Großstadt werden lies, im Jahr 1974 überschritten. Die Friedrich-Alexander-Universität, die sich heutzutage mit ca. 40.000 Studierenden zur zweitgrößten Universität Bayerns entwickelt hat, macht den Ort vor allem bei Studenten sehr beliebt. So gehört Erlangen ohne Zweifel zu den wachsenden Städten Deutschlands.

Um die stetig steigende Nachfrage an Immobilien in Erlangen befriedigen zu können, hat sich die Stadt zum Ziel gesetzt, neue Wohnungen zu errichten. Dabei ist der Stadt besonders wichtig, bedeutende Ressourcen nicht unnötig zu verbauen, sondern sie naturgemäß zu erhalten. So werden die neuen Wohnungen primär auf Brachland gebaut, um das Stadtbild Erlangens nicht zu verändern. Der Bau der neuen Immobilien ist aber kein reines Zukunftsprojekt. In Erlangen ist das Wohnungsangebot von 2010 bis 2015 bereits um 3,2 % gestiegen. Alleine im Jahr 2013 wurde dem Neubau von 773 Wohnungen zugestimmt.

Zielgruppe

 

Studenten

 

Singles

 

Paare

 

Familien

 

Senioren

 

Stadtteile

 

Innenstadt

 

Altstadt

 

Eltersdorf

 

Alterlangen

 

Sieglitzhof

 

Charakteristika

 

in unmittelbarer Nähe zur Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, viel Trubel und Shoppingmöglichkeiten

 

Szeneviertel mit zahlreichen Ausgehmöglichkeiten, außerdem viele Einkaufsmöglichkeiten

 

gute Verkehrsanbindungen (Autobahn, Bahnstrecke), einige Bäche durchfließen den Stadtteil

vier verschiedene Schulen  (Grundschule, Hauptschule, Realschule und Gymnasium)

 

ruhiger Stadtteil umgeben von Wäldern mit einer Reihe Geschäfte des täglichen Lebens

 

Wo liegen die Preise für Immobilien in Erlangen?

Die Preise für Grundstücke und Wohnimmobilien sind in Erlangen im Vergleich zu seinen Nachbarn Nürnberg oder Fürth verhältnismäßig hoch. Um die 260.000 € müssen hier für eine Wohnung von 70 m2 im Neubau im Durchschnitt bezahlt werden. Die Preise für ein Grundstück von 800 m2 für den Bau eines Einfamilienhauses liegen bei 320.000- 480.000 € – hier ist von einer guten Lage auszugehen. Wer sich für einen Hauskauf interessiert, findet die günstigsten Angebote im Stadtteil Bruck. Diese liegen bei ca. 700.000 € für ein 250 m2-Haus. Am teuersten ist der Kauf einer Immobilie im Zentrum Erlangens. Knappe 250.000 € für eine 50 m2-Immobilie sind hier zu bezahlen. Das liegt natürlich vor allem an den vielen Einkaufs- und Freizeitmöglichkeiten direkt vor Ort.

Stadtteil

Zimmeranzahl

Größe

Preis

Bruck

3 Zimmer

ca. 80 m2

ca. 222.000 €

Sieglitzhof

4 Zimmer

ca. 115 m2

ca. 312.000 €

Büchenbach

3 Zimmer

ca. 80 m2

ca.179.000 €

Was macht Erlangen aus?

Erlangen im Regierungsbezirk Mittelfranken ist eine der insgesamt acht Großstädte im Freistaat Bayern - und mit ihrer Fläche von 76,95 km2 auch die kleinste. Trotz der relativ geringen Größe, hat Erlangen vieles zu bieten. Die ortsansässige Universität macht Erlangen zu einer wahrlichen Studentenstadt, die mit einem vielfältigen Kulturangebot daher kommt. Das Markgrafentheater, der Erlangener Kulturtreff, die Städtische Galerie, das Stadtmuseum und drei Filmtheater sind nur ein paar Beispiele.

Besonders attraktiv für einen dauerhaften Wohnsitz in Erlangen ist auch seine wirtschaftliche Lage. Erlangen besitzt die zweithöchste Arbeitsplatzdichte der 25 kreisfreien Städte Bayerns und ist folglich wirtschaftlich extrem leistungsfähig. Einen nicht unbedeutenden Teil trägt die Elektroindustrie dazu bei. Der elektrotechnische Bereich macht ganze vier von zehn Arbeitsplätzen der Stadt Erlangen aus. Dieses Arbeitsfeld prägt die Stadt mindestens genauso wie die Friedrich-Alexander-Universität.

Insgesamt zählen neun Stadtteile zum Stadtgebiet Erlangen – Erlangen-Zentrum, Regnitz, Erlangen-Nord, -Ost, -Süd, -Südost, -Südwest, -West und -Nordwest. Diese teilen sich wiederum in 40 statistische Bezirke auf. Die Grünflachen der Stadt befinden sich vor allem an den Stadträndern. Viele verschiedene Waldgebiete wie der Meilwald im Nordosten, das Waldgebiet Mönau im Nordwesten, Römerreuth und der Klosterwald im Südwesten und die Brucker Lache im südöstlichen Teil Erlangens geben der Stadt ihren natürlichen Flair.

Wer beim Immobilienkauf viel Wert auf eine ruhige Lage im Grünen legt, ist mit einer Immobilie im Stadtteil Sieglitzhof optimal beraten. Besonders der westliche Teil dieses Stadtteiles ist von Wäldern umgeben, die sich perfekt zum gemütlichen Spazierengehen in der Natur eignen. Da Sieglitzhof selbst auch ein eigenes Zentrum besitzt, kann die Grundversorgung hier bestens gesichert werden. Aber auch die Erlangener Innenstadt ist von hieraus in kurzer Zeit zu erreichen. Insgesamt wohnen in Sieglitzhof 5.155 Menschen pro km2 (Stand vom 31.12.2014) auf einer Fläche von 1,22 km2. Somit zählt dieser Stadtteil eher zu den kleineren.

Für Familien mit Kindern eignet sich der Stadtteil Alterlangen ideal, denn hier ist von der Grundschule über die Haupt- und Realschule, bis hin zum Gymnasium jede Schulart vertreten. Zudem bietet Alterlangen durch mehrere Kindergärten eine optimale Kinderbetreuung an. Passenderweise wird dieser Stadtteil von Ein- und Mehrfamilienhäusern dominiert. Hier fließt auch der Main-Donau-Kanal, der zu ausgedehnten Spaziergängen am Wasser einlädt. Insgesamt erinnert der Stadtteil selbst eher an eine eigenständige Kleinstadt, die jedoch zu einem der am dichtesten bevölkerten Stadtteile Erlangens gehört.

Bevorzugte Stadtteile

 

Besondere Eigenschaften

 

Geeignet für

 

Burgberg

 

naturbelassen, gut zum Erholen

 

Familien und Senioren

 

Röthelheim

 

Teile der Universität liegen in diesem Stadtteil, relativ nahe zur Innenstadt

 

Studenten

 

Wie sehen Immobilien in Erlangen üblicherweise aus?

Architektonisch hat Erlangen viele Gesichter. Zur modernen Architektur gehört beispielsweise der „Lange Johann“, ein Hochhaus, das mit seiner Nutzfläche von insgesamt 24.000 m2 das größte Wohngebäude im Bundesland Bayerns darstellt. Die Erlangener Innenstadt ist durch ihren barocken Stil besonders sehenswert. Die dortigen Häuser sind beinahe ausschließlich klein gehalten und besitzen zwei bis maximal drei Stockwerke. Auch das beliebte Markgrafentheater ist im schönen Barockstil gehalten. Natürlich gibt es aufgrund der hohen Zuzüglerzahl auch sehr viele Neubauten in Erlangen, vor allem im Stadtteil Bruck. So ist für jeden Immobiliensuchenden das passende dabei.