Wohnen in
Schallershof

Mietwohnungen
0
Eigentumswohnungen
0
Häuser zur Miete
0
Häuser zum Kauf
0

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Schallershof

Schallershof: Ein industriell geprägter Stadtteil

Schallershof befindet sich südwestlich des Erlanger Stadtgebiets. Ein hoher Anteil an Gewerbe- und Industrieflächen drängt die Wohnfunktion hier in den Hintergrund.

Am südwestlichen Stadtrand von Erlangen liegt der Stadtteil Schallershof. Die Flussauen der in Nord-Süd-Richtung fließenden Regnitz bilden einen breiten Korridor aus Feld- und Wiesenflächen zwischen dem Stadtteil und der Erlanger Innenstadt. Im Westen verhindert der Main-Donau-Kanal eine weitere Ortserweiterung. Die nördlich verlaufende Bundesstraße B 4 hebt Schallershof von den angrenzenden Stadtteilen Büchenbach und Alterlangen ab. Durch den Ort führt eine Hauptstraße, an der sich Schallershof mit zwei Siedlungskernen entwickelt hat. Der ältere Ortsteil liegt im Süden an den Kanalufern, der zweite befindet sich im Norden auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Den beiden Wohngebieten stehen jeweils zwei ebenso große Gewerbegebiete gegenüber.

Industriepark mit Wohnraum

Der Stadtteil Schallershof ist ein industriell geprägter Ort vor den Toren Erlangens. Das Wohnraumangebot beschränkt sich auf die beiden relativ kleinen Siedlungskerne. Der ältere Ortsteil weist eine verwinkelte Straßenführung auf, in der sich überwiegend Einfamilienhäuser mit Gartengrundstück befinden. Durch eine kompakte Bauweise grenzen sich die Wohnhäuser von den Gewerbegebäuden ab. Das nördlich gelegene Wohngebiet erstreckt sich entlang der Hauptstraße. An der geometrischen Straßenführung lässt sich eine geplante Erschließung erkennen, wie man sie aus modernen Vorstadtsiedlungen kennt. Auch hier stehen ausschließlich Einfamilienhäuser, jedoch jüngeren Baujahrs. Im Vergleich zu den Gewerbeflächen erscheint der Wohnraumanteil in Schallershof relativ gering. Die ortsansässigen Firmen mit teilweise ausladendem Betriebsgelände dominieren das Ortsbild.

Untypischer Vorort

Schallershof hat kein klassisches Dorf- bzw. Stadtteilzentrum. Geschäfte, Läden und gastronomische Betriebe gibt es keine. Da sich in Schallershof ausschließlich Baustoffhandel und andere industriell orientierte Betriebe angesiedelt haben, fehlen auch Einkaufszentren oder Supermärkte, die häufig in Gewerbegebieten anzutreffen sind. Ebenso verhält es sich mit der Ausstattung an öffentlichen Einrichtungen, wie Kindergärten oder Schulen, so dass man für alle Bereiche auf die benachbarten Stadtteile ausweichen muss.

Schallershof ist ein Stadtteil, der zwar außerhalb des Stadtgebietes liegt, aber nicht die gewohnten Vorzüge eines Vorortes bietet. Wer stadtnah wohnen möchte und keine funktionierende Gemeindestruktur benötigt, kann hier dennoch seinen Platz finden.

Jürgen Steiner

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wider.

2 / 20190911131025 / r${buildNumber}