Wohnen in
Bergheim

Mietwohnungen
3
Eigentumswohnungen
1
Häuser zur Miete
2
Häuser zum Kauf
2

Immobilienpreise und Marktberichte

Wohnumfeld

Interessante Orte

So lebt es sich in Bergheim

Bergheim: Ehemalige Fürstenresidenz

Ruhig, ruhiger, Bergheim: Wer den Ort erstmals besucht, der würde wohl nie und nimmer auf die Idee kommen, dass er als Stadtteil zu Augsburg gehört. Dafür bietet der Bezirk jeden Vorteil einer dörflichen Struktur. Es gibt viel Grün, viel Platz und wenig Verkehr.

Der Stadtteil Bergheim liegt im Südwesten Augsburgs. Bergheim grenzt im Norden an Stadtbergen, im Westen an Wälder, im Süden an Bobingen und im Osten an den Augsburger Bezirk Inningen. Bergheim liegt ziemlich weit draußen, ist dementsprechend dünn besiedelt und somit eher ländlich geprägt. Die Architektur entspricht der eines kleinen Dorfes: Es gibt eine Hauptstraße, von der mehrere kleinere Straßen abzweigen. Entlang dieser Straßen liegen ältere und neuere Wohnhäuser, die meisten sind für Familien gebaut. Daher dürften die Mietangebote eher überschaubar sein. Ähnlich sieht es in den vier Ortsteilen von Bergheim - Radegundis, Neubergheim, dem Gut Bannacker und Wellenburg aus.

Wo Fürsten residierten

Auf einem bewaldeten Hügel, zwischen Bergheim und Radegundis steht das Schloss Wellenburg, das seit Ende des 16. Jahrhunderts bis heute von der Familie Fugger-Babenhausen bewohnt wird. Auf Bannacker gibt es bis heute eine Kapelle, die dem heiligen Leonhard geweiht ist und zu der einmal jährlich von Bergheim aus ein Leonhardiritt - eine Wallfahrt zu Pferd - veranstaltet wird. Zwischen den Bergheimer Ortsteilen ist es schön Grün: es gibt jede Menge Felder und Wiesen. Im Westen die westlichen Wälder, einer von 100 Naturparks in Deutschland und der Einzige in bayerisch Schwaben.

Kaum Verkehr - kaum Lärm

Die Bewohner haben demnach in und um Bergheim mit Lärm und Verkehr eher wenige Probleme. Hier fahren vor allem Pendler und Landwirte, Auswärtige kommen eher selten durch den Stadtteil. Bergheim und Wellenburg sind über Linien des öffentlichen Nahverkehrs mit dem Stadtteil Göggingen im Süden Augsburgs verbunden. Eine Fahrt in die Stadtmitte dauert mit dem Bus etwa eine halbe Stunde. Autofahrer brauchen etwa genauso lange in die etwa neun Kilometer entfernte Innenstadt.
Wer gerne mitten im Grünen lebt, der muss dafür eben mitunter längere Wege in Kauf nehmen. Dennoch ist Bergheim was die grundsätzlichen Bedürfnisse des täglichen Lebens angeht recht gut ausgestattet: Es gibt einen Kindergarten, einen Sportverein mit Tennis- und Fußballplätzen, eine Gaststätte und einen Supermarkt.

Bergheim sieht so gar nicht nach Augsburg aus. Der Stadtteil ist ländlich orientiert und demnach recht beschaulich. Will sagen: Hier lässt es sich ruhig leben. Dafür nehmen Bewohner etwas längere Fahrtzeiten in Kauf. Denn citynah ist definitiv anders.

Roland Rainaldssohn

Dieser Insider-Tipp spiegelt nur die Meinung des Autors wieder.

Immobilienangebote

2 / 20191211081754 / r${buildNumber}