Wohnungen in Freiburg im Breisgau

1.650,00 € Miete
125 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
350,00 € Miete
18 m2 Wohnfläche
1 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
630,00 € Miete
53 m2 Wohnfläche
3 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
1.620,00 € Miete
120 m2 Wohnfläche
4 Zimmer
  • Balkon
  • |
  • Einbauküche
  • |
  • Garten

Tipps zur Suche in Freiburg

Freiburg ist eine facettenreiche Stadt mit einem Immobilienmarkt, der zwischen umweltbewussten Häusern in Passivbauweise und denkmalgeschützten Stadtvillen keine Wünsche offen lässt. Die Lage am Schwarzwald sorgt für ein oftmals mediterranes Klima, an dem sich besonders die große Studentenschaft der Stadt erfreut. Ist Wohnraum in guten Lagen angesichts dessen noch erschwinglich oder gestaltet sich der Markt künftig angespannter?

So ist der Wohnungsmarkt in Freiburg aufgestellt

Wohnungen in Freiburg

katatonia - Dollar Photo Club

Freiburg gilt als südlichste Großstadt Deutschlands und wird diesem Ruf zumindest in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht gerecht. Städtebaulich erinnert die Bildungsmetropole im Breisgau mit ihrer Lage am Fuße des Schwarzwaldes nämlich eher an eine beschauliche Ortschaft, die von viel Grün und Freiraum geprägt ist. Der seit Jahren anhaltenden Wohnungsknappheit auf dem hiesigen Immobilienmarkt begegnet die Stadtverwaltung mit zahlreichen Neubauprojekten, wie in Haslach oder Rieselfeld. Die wenigen Konversionsflächen, welche Freiburg zur Verfügung stehen, werden für zukunftsorientierte Siedlungen erschlossen. Offene und reichlich begrünte Strukturen prägen hier das Bild von Wohnquartieren, die unter Zuhilfenahme von Solartechnologien eine eigene, autarke Energieversorgung realisieren wollen. Zahlreiche Dienstleistungsbetriebe, Praxen, Schulen, Kindergärten aber auch gastronomische Lokalitäten befinden sich zudem in diese Siedlungsstrukturen eingebettet. Dabei werden nicht nur kostenintensive und qualitativ im Luxussegment anzusiedelnde Objekte veräußert. Die Stadtverwaltung trägt der wachsenden Zahl von Studenten Rechnung und ist bemüht, auch günstigen Wohnraum im Mietsegment weiterhin vermehrt zur Verfügung zu stellen. So werden bereits bestehende Wohngebäude großzügig saniert und aufgestockt sowie mit Balkonen und Aufzügen versehen – Barrierefreiheit ist hier eines der wichtigen Schlagworte. Freiburg positioniert sich auf diese Weise zukunftsorientiert und bietet Interessenten vor allem in gehobenen Preissegmenten eine ausgesprochen vielfältige Auswahl moderner Wohnungen, sowohl im Mietsegment als auch im Eigentum.

Gruppe

Singles

Paare

Familien

Studenten

Senioren

Bevorzugte Wohnlagen

Haslach

Opfingen

Waltershofen

Altstadt, Mitte

Günterstal

Charakteristika

zentral gelegen, vielseitiges Wohnraumangebot, gute Verkehrsanbindung

ruhige Wohnlagen, Naherholungsgebiete in der Nähe, gute Anbindung zur Innenstadt

familienfreundliche, Wohngegenden, viele Objekte mit Garten, Opfinger See in der Nähe

günstige Wohnungen, unmittelbare Nähe zur Uni, Cafés, Bars und viele Kneipen

mitten im Schwarzwald, sehr ruhige Wohnlagen,  gehobenes Wohnraumangebot

So sehen die Preisspannen für Wohnungen in Freiburg aus

Wohnen in Freiburg ist nicht immer ganz preiswert. Dafür bietet die Universitätsstadt im Breisgau dem geneigten Interessenten ein ausgesprochen hochwertiges Wohnraumangebot, das in beinahe jedem Viertel mit vielen Toplagen überzeugt. Aufgrund der Tatsache, dass Freiburgs Gemarkung bis weit in den Schwarzwald hineinreicht, ist das Stadtgebiet überall von einer besonders bergigen und abwechslungsreichen Topografie geprägt. Viele Objekte sind hier daher in Hanglage, am Waldrand oder in der Nähe kleiner Bäche gelegen und werten das Wohnraumangebot insgesamt stark auf. Wer etwa im Viertel Günterstal einen herrlichen Ausblick über die umliegende Natur genießen möchte, hat mit gehobenen Preisen zu rechnen. Für eine modern geschnittene Dachgeschosswohnung mit vier Zimmern und rund 150 m² Wohnfläche werden hier demnach rund 700.000€ fällig. Günstigere Objekte bewegen sich in diesem Stadtteil bei Preisen zwischen 480.000 und 570.000€, Garten und Balkon meistens inklusive. Wer weniger abgeschieden leben möchte, findet auch im Herzen Freiburgs einige attraktive Angebote. Eine denkmalgeschützte Altbauwohnung mit 130 m² Wohnfläche und vier Zimmern kostet in der Altstadt etwa 430.000€. Das benachbarte Wiehre bietet ähnlich geräumige Wohnungen und Penthäuser, jedoch auch erschwingliche Objekte im Mietsegment: Drei Zimmer auf 90 m² kosten hier rund 1.300€ warm, mit Balkon und Garten.

Stadtteil oder Stadtbezirk Zimmeranzahl Wohnungsgröße Durchschnittspreis

St. Georgen

7 Zimmer

ca. 150 m²

ca. 400.000€

 

Günterstal

3 Zimmer

ca. 130 m²

ca. 570.000€

 

Haslach

5 Zimmer

ca. 160 m²

ca. 950.000 €

Wie ist die stadträumliche Struktur Freiburgs beschaffen?

Grundsätzlich kann Freiburg in die beiden stark begrünten südöstlichen und westlichen Ausläufer des Stadtgebietes und das dicht besiedelte Zentrum gegliedert werden. Der Osten ist von Wallershofen bis Munzingen durch die Waldgebiete rund um den Opfinger See geprägt, welche diese Stadtteile auch vom Kerngebiet Freiburgs räumlich trennen. Über die Opfinger Straße und die Tiengener Straße können Bewohner beider Stadtgebiete diese Wälder jedoch problemlos durchfahren. Das an sie angrenzende neue Viertel Rieselfeld, in der Nähe des Naturerlebnisparks Mundenhof, wurde 2012 fertiggestellt und bietet seitdem für ca. 11.000 Menschen hochqualitativen Wohnraum in naturbelassener Umgebung. Ähnlich gestaltet sich auch der Norden Freiburgs. Zwar werden weite Teile Brühls vom Flugplatz Freiburg sowie dem angrenzenden Gewerbegebiet mit IKEA, OBI und dem Messegelände geprägt, doch befinden sich auch in Landwasser und Hochdorf weitläufige Grünflächen, die von vielen kleinen Seen und Weihern kontrastiert werden. Mit dem Breisgausee und dem Tunisee, sowie dem angeschlossenen Strandbad Silbersee befindet sich am nördlichsten Ende des Stadtgebietes ein beliebtes Erholungsgebiet, das von den Freiburgern vor allem im Sommer ausgiebig genutzt wird. Südöstlich von Brühl beginnt bereits auf Höhe des Stadtteils Herdern die charakteristische Landschaft des Schwarzwaldes. Über die städtischen Bus- und Bahnlinien gelangen die Bewohner Freiburgs schnell in die weitläufigen Wälder und Täler, die hier zum ausgiebigen Wandern oder mehrtägigen Radtouren einladen. Eine touristische Infrastruktur etablierte sich dementsprechend vor allem in den Vierteln von Ebnet bis Günterstal. Zahlreiche Hotels und Gästezimmer in privater Vermietung sorgen dafür, dass die nächste Unterkunft hier nie weit entfernt ist. Daneben stechen diese Stadtteile auch durch ein hohes Aufkommen an Bildungseinrichtungen hervor. Neben einem deutsch-französischen Gymnasium, das vor allem von der Jugend aus der Grenzregion besucht wird, ist auch die städtische Hochschule für Musik und die Universitätsbibliothek in Oberau und Waldsee gelegen. Studentenwohnheime, die trotz hervorragender Lage und Nahversorgung mit günstigen Zimmern überzeugen, entlasten hier zudem den Wohnungsmarkt.

Stadtviertel

Attribute

Attraktiv für

Wiehre

 

Wohnen am Rande des Schwarzwaldes, gute Anbindung zur Innenstadt, gehobenes Wohnraumangebot

Familien, Paare, Senioren

Stühlinger

zentral gelegen, zahlreiche Cafés und Restaurants, hervorragende Nahversorgung

Singles, Paare

Oberau, Herdern

sowohl Schwarzwald als auch Uni in direkter Nähe, zahlreiche Sportmöglichkeiten

Singles, Studenten

Freiburgs Stadtbezirke

Eigenheiten stadttypischer Wohnungen in Freiburg

Ein großer Teil des Wohnungsmarktes in Freiburg ist auf die Stadtteile um die Altstadt herum konzentriert. Dabei befinden sich in Brühl, in der Nähe des Flugplatzes Freiburg, zahlreiche Wohnungen in moderner Bauweise, die voll möbliert vor allem von Studenten geschätzt werden. Im benachbarten Zähringen wird derweil ein beeindruckendes Kirchengebäude der Bauhausarchitektur zu einem einmaligen und futuristisch anmutenden Wohnkomplex ausgebaut. Mit derartigen Nachverdichtungen und Umstrukturierungen, versucht Freiburg dem knappen Angebot auf dem hiesigen Wohnungsmarkt zu begegnen. Zeitgleich werden hochmoderne Siedlungen wie in Vauban oder Rieselfeld errichtet, in denen eine ökologisch bewusste Bauweise mit offenen Strukturen und einer gut ausgebauten Nahversorgung einhergeht. Für die Bewohner Freiburgs steht eine hohe Lebensqualität bei gleichzeitig urbaner Flexibilität und Erreichbarkeit dabei im Vordergrund. Der Trend zu einem gemischten Siedlungsaufbau, in dem Gewerbe, Wohneinheiten und Arbeitsplätze eng miteinander verzahnt werden, ist auch in Deutschlands südlichster Großstadt ungebrochen. In den nächsten Jahren ist mit einem erhöhten Aufkommen derartiger Wohnquartiere zu rechnen, birgt die facettenreiche Topografie auf dem Stadtgebiet doch besonders vielversprechende Lagen für zukunftsorientierte Neubauprojekte. Der Markt für Wohnungen in Freiburg wird daher künftig von modern geschnittenen Objekten in naturnaher Umgebung geprägt sein und sowohl in unteren als auch gehobenen Preissegmenten mit einer qualitativ hochwertigen Bausubstanz überzeugen.