Nach der bisherigen gesetzlichen Regelung ging ein Mietvertrag mit dem Tod des Mieters auf den Erben über, sowohl der Erbe als auch Sie als Vermieter waren berechtigt, das Mietverhältnis unter Einhaltung der gesetzlichen Frist zu kündigen.

Sie als Vermieter mussten jedoch zusätzlich ein berechtigtes Interesse an der Beendigung des Mietverhältnisses nachweisen.

Dieses Erfordernis ist nach der neuen Rechtslage nicht mehr erforderlich, § 573 d Abs. 1 BGB nimmt die Kündigung gegenüber Erben des Mieters ausdrücklich von den strengen Anforderungen an eine außerordentliche fristgerechte Kündigung durch Sie als Vermieter aus.

Sie suchen einen neuen Mieter?

Schalten Sie in nur 5 Minuten Ihre Anzeige beim Marktführer und finden Sie dank der großen Reichweite schnell und einfach den richtigen Mieter.
Artikel herunterladen
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?
Sie haben diesen Artikel als hilfreich bewertet.
Vielen Dank
Wir haben Ihre Bewertung erhalten.
Tipp: Der aktuelle Artikel befindet sich in Phase 4:
Miete beenden
In unseren 4 Phasen der Vermietung informieren wir Sie rund um den Vermietungsprozess und beantworten all Ihre Fragen.