HD-Fernsehen: Vorteile und Tipps

Modernes Fernsehen in High Definition bedeutet hochaufgelöste Fernsehbilder, die ein intensiveres Fernseherlebnis ermöglichen. Der Detailreichtum übersteigt dabei das Niveau der Standardauflösung immens. Zwei wichtige Faktoren sind jedoch zu beachten, damit das HD-Fernsehen wirklich zum Genuss wird. Die Bildqualität des HD-Fernsehens hängt zum einen von dem verwendeten Fernseher ab. Fernseher der HD-Generation besitzen integrierte HD-Empfänger, die oft an der Aufschrift Full HD 1080p oder HDTV zu erkennen sind. Die Zahl 1080p beschreibt dabei die erhöhte Bildauflösung gegenüber der Standardauflösung von 720p. Darüber hinaus ist es wichtig, dass der Fernseher auch ein eingespeistes HD-Signal empfangen kann: per Satellit, Kabel oder Internet.

HD-Fernsehen per Satellit empfangen

Die meisten öffentlich-rechtlichen Sender können mittlerweile in HD empfangen werden. Diese und viele Regional- und Nischensender übertragen ihre Sendungen kostenlos in HD und sind mit einem HD-fähigem DVB-S-Empfänger am Fernseher frei und unverschlüsselt empfangbar. Bei den Privatsendern ist das HD-Fernsehen wiederum nicht kostenfrei. Diese Sender können per Satellit nur mit Hilfe einer kostenpflichtigen HD+-Karte empfangen werden. Die Bildqualität aller Sender ist davon abhängig, ob sie ihre Sendungen bereits in HD produzieren, oder ob bestehende Produktionen nachbearbeitet sind. Bei letzteren ist die Qualität unabhängig vom hauseigenen Gerät nicht ganz so detailreich.

Kabelfernsehen: Anzahl der empfangenen HD-Sender

Wer sich für das Kabelfernsehen entscheidet, für den ist HD-Fernsehen eine Anbieterfrage. Generell gilt: Das Senderspektrum setzt sich bei allen Anbietern aus öffentlich-rechtlichen und privaten Sendern zusammen. Die Anzahl der HD-Kanäle kann sich hierbei im niedrigen bis höheren zweistelligen Bereich bewegen und variiert von Anbieter zu Anbieter. Um diese auch zu empfangen, benötigt der Kunde ein Fernsehgerät mit HD-tauglichem DVB-C-Empfänger und einen digitalen Kabelanschluss.   

HD-Fernsehen auch über das Internet möglich

Entscheidet sich der Fernsehliebhaber gegen Satellit und Kabel, so steht ihm die Möglichkeit des Internets offen. Das gewählte Endgerät sollte hierbei über eine HDMI-Schnittstelle verfügen. Außerdem ist eine IPTV-Empfangsbox notwendig. Des Weiteren ist es wichtig, dass auch ein sehr schneller Internetanschluss vorhanden sein muss, um ein ruckelfreies Bild zu erhalten. Wie bei den Kabelanbietern unterscheiden sich Anbieter für IPTV ebenfalls stark in der Senderanzahl. Zu beachten ist auch, dass die Nutzung mehrerer internetfähiger Geräte die Datenrate für den Empfang des Fernsehers schmälert. Beispielsweise kann ein Download mit großer Datenmenge am PC den HD-Fernsehgenuss stören. Gibt es Probleme mit dem Internetanschluss, so ist auch kein HD-Fernsehen möglich.

Sie wollen günstig umziehen?
Mit diesen Services treffen Sie die besten Entscheidungen:
  • Was kostet Ihr Umzug? Jetzt kostenlos berechnen!
  • Angebote von Umzugsunternehmen anfordern!
  • Umzugsservice + professionelle Helfer auf Stundenbasis
  • Wohnung kündigen mit der kostenlosen Vorlage
  • Umzugskartons einfach online kaufen

Nutzen Sie unsere kostenlosen und seriösen Services rund um Ihren Umzug.