Abmahnung

Eine Abmahnung ist das (vor)letzte Mittel, einen renitenten Mieter oder einen nachlässigen Vermieter zur Räson zu bringen.

Was kostet Ihr Umzug?

Wohnfläche

ca.

Entfernung

ca. km

1 Person

2 Personen

3 Personen

4 Personen

5 Personen

6 Personen

7 Personen

8 Personen

9 Personen

10 Personen

1 Zimmer

2 Zimmer

3 Zimmer

4 Zimmer

5 Zimmer

6 Zimmer

7 Zimmer

8 Zimmer

9 Zimmer

10 Zimmer

Kosten

Umzugsunternehmen

ab

 

Auf dieser Basis berechnet der Umzugskostenrechner die finalen Kosten für Ihren Umzug:

Wohnung

  • kein Balkon, keine Garage
  • Die alte/ neue Wohnung befindet sich jeweils im 3. OG
  • Alle Zimmer (inkl. Keller) weisen einen normalen Füllstand auf

Umzug

  • Der Transportweg von der Wohnungstür bis in den LKW (Auszug/ Einzug) beträgt 10m
  • Preis für Transport pro m3: 25 Euro
  • Preis für m3 pro 10 km Entfernung: 8 Euro
  • Sonderleistungen (Umzugskartons, Möbelmontage oder Küchenabbau) werden nicht berücksichtigt

Durch eine Abmahnung weist der Vermieter oder der Mieter den Vertragspartner unmissverständlich auf die Verletzung seiner vertraglichen Pflichten hin. Eine Abmahnung enthält in der Regel auch die Ankündigung weiterer rechtlicher Schritte, sollte die Vertragsverletzung nicht binnen einer gesetzten Frist behoben sein. Im Mietrecht ist eine Abmahnung im Prinzip die Vorstufe zu einer fristlosen Kündigung.

Die Gründe für eine Abmahnung

Die Gründe für eine Abmahnung sind vielfältig. Der Mieter kann seinen Vermieter etwa abmahnen, wenn die Heizung dauerhaft nicht funktioniert und der Vermieter eine Reparatur ablehnt. Grundsätzlich gilt: Treten in der Wohnung Mängel auf, die den Mieter erheblich beeinträchtigen, kann er eine Abmahnung aussprechen, mit dem Ziel diesen Mangel abzustellen. Der Vermieter kann den Mieter abmahnen, wenn der seine Wohnung vertragswidrig nutzt, also etwa einen Laden in seinen Privaträumen betreibt oder dauerhaft nicht im Mietvertrag aufgeführte Personen bei sich wohnen lässt. Ein klarer Fall für eine Abmahnung seitens des Vermieters sind auch ausbleibende Miet- und Betriebskostenzahlungen.

Die richtige Form wahren

Form der Mahnung

Eine Abmahnung sollte stets schriftlich ausgesprochen werden. Theoretisch reicht zwar auch die mündliche Form, aber im Falle einer späteren juristischen Auseinandersetzung dürfte der Nachweis dann schwierig werden. Das Mietrecht verlangt keine besondere Form für die Abmahnung. Sie macht aber nur Sinn, wenn sie dem Vertragspartner eine Frist zur Mängelbeseitigung lässt. Welche Frist angemessen ist, hängt vom Gegenstand der Abmahnung ab. Unzumutbarer Lärm lässt sich in der Regel kurzfristig abstellen, der Einbau einer neuen Heizungsanlage kann sich aber über Wochen hinziehen. Hier eine Frist von wenigen Tagen zu setzen, wäre unzulässig. Die Abmahnung sollte aber auf jeden Fall den Hinweis auf eine mögliche fristlose Kündigung enthalten, sollte die Frist ungenutzt verstreichen. Eine fristlose Kündigung ohne vorherige Abmahnung ist nur in seltenen Fällen zulässig.

Sie wollen günstig umziehen?
Mit diesen Services treffen Sie die besten Entscheidungen:
  • Was kostet Ihr Umzug? Jetzt kostenlos berechnen!
  • Angebote von Umzugsunternehmen anfordern!
  • Umzugsservice + professionelle Helfer auf Stundenbasis
  • Wohnung kündigen mit der kostenlosen Vorlage
  • Umzugskartons einfach online kaufen

Nutzen Sie unsere kostenlosen und seriösen Services rund um Ihren Umzug.