Sie befinden sich hier: Kredit » Ratenkredit

Ratenkredit

Den idealen Ratenkredit finden und umfassend informiert sein.

Mit dem neuen und kostenlosen Ratenkredit-Vergleich bei ImmobilienScout24. Informieren Sie sich, worauf Sie bei Ihrem Ratenkredit wirklich achten müssen und finden Sie den idealen Kredit über die transparente und deutschlandweite Vergleichsplattform


Neue Kuecheneinrichtung finanzieren

Neue Küche finanzieren

Kühlschränke und Waschmaschinen sind einfach nur technische Geräte, die laufen? Denken Sie. Denn manchmal entwickeln sie ein Eigenleben und quittieren ihren Dienst. Einfach so. Und zwar meistens dann, wenn das finanziell so überhaupt nicht passt.

Vielleicht haben Sie noch nie einen Ratenkredit aufgenommen und urplötzlich ist es soweit. Sie brauchen Geld von der Bank. Sie müssen sich verschulden. Und wenn es sich um mehr als nur den Kühlschrank oder die Waschmaschine dreht, dann sowieso. Wenn Sie beispielsweise eine neue Küche einbauen oder das Haus modernisieren möchten, kommen Sie um einen Ratenkredit kaum herum.  

ImmobilienScout24 ist der neue Ansprechpartner Nummer eins nicht mehr nur für die Immobilien an sich, sondern auch für Kredite drum herum. Informieren Sie sich weiter unten umfassend zu Ihrem Ratenkredit und finden Sie mit der Vergleichsplattform direkt danach das für Sie ideal passende Angebot.

„Ideal passend“, was heißt das? Nun, manche Menschen gehen einfach zur Hausbank und nehmen hin, was sie ihnen bietet. Andere vergleichen und sparen hohe Summen, obwohl sie ein und dasselbe Geld aufnehmen.

Welche Version von beidem auf Sie zutrifft, entscheiden Sie selbst. Möchten Sie die zweite Version, dann bekommen Sie hier alles, was Sie dafür brauchen.


Wozu ein Ratenkredit aus dem Internet?


Das Prinzip eines Ratenkredits ist immer und bei jeder Bank dasselbe. Sie erhalten das Geld, welches Sie brauchen, und müssen es innerhalb einer bestimmten Frist in Raten zurückzahlen. Was sich stets unterscheidet, sind die Konditionen, vor allem die Zinsen.  

Und das ist auch das Problem. Sie gehen zu Ihrer Bank und nehmen dort einen Kredit auf, um dann festzustellen, dass eine andere Bank diesen Kredit für deutlich kleinere Zinsen ausgezahlt hätte. Ja nee, oder? Und nun?

Wenn Sie Glück haben, können Sie bei  der soeben entdeckten Bank einen sogenannten Umschuldungskredit aufnehmen. Damit zahlen Sie den zu teuren Kredit der ersten Bank sofort zurück und profitieren fortlaufend von den nun besseren Konditionen. Das funktioniert aber nicht immer und da können Sie auch nichts dran ändern.

Deshalb sollten Sie immer – wirklich immer – einen Kreditvergleich im Internet durchführen. Das hat nichts mit „neumodischem Kram“ zu tun, sondern einfach damit, dass Sie bei ein und demselben Produkt merklich sparen können.

Beim Shoppen ist das nicht anders. Sie sehen im Laden tolle Schuhe und stellen daheim dann erbost fest, dass sie diese Schuhe online für 40 Euro weniger bekommen hätten. Auch ohne Rabattaktion. Da kommt man schnell auf den Gedanken, dass der Laden einen abgezockt haben muss.

Warum sind Kredite bei Hausbanken immer teurer als online?

Dass Ratenkredite online zu besseren Konditionen angeboten werden, hat mit dem Kostenprinzip der Filialbanken und Direktbanken zu tun.

Filialbanken sind die klassischen Geldhäuser, wo Sie noch hingehen und sich bei einem Kaffee oder Selterswasser persönlich beraten lassen können. Direktbanken sind jene, die ihre Produkte ausschließlich online anbieten und deren Service nur via Mail, Chat oder Servicenummer erreichbar ist.

Und weil die Direktbanken eben keine hohen Kosten für Berater und Filialen haben, können sie ihre Produkte deutlich unter dem Preis anbieten. Der Konditionsunterschied hat also nichts mit „Abzocken“ zu tun. Es hat nur etwas damit zu tun, was Sie erwarten.

Wenn Sie sich für eine Filialbank entscheiden, dann entscheiden Sie sich für das euphorische „Hallo!“ und ebendiesen Kaffee sowie Berater vor Ihnen. Das kostet mehr. Wenn Sie sich selbst im Netz informieren sowie Ihren Kaffee daheim brühen möchten und keinen Berater brauchen, dann nehmen Sie Ihren Kredit online auf und sparen.

Und bevor Sie sich denken, dass die Hausbank auch einfach andere Produkte verkaufen könnte: Lassen Sie es. Die Berater der Hausbanken können ausschließlich auf die hauseigenen und meist teuren Produkte zugreifen.


Wie hoch fallen die Preisunterschiede bei Ratenkrediten aus?


Hand aufs Herz:

Das alles mit den Kreditkosten, ist das wirklich so rapide wie hier beschrieben oder wird nur aus der Mücke ein Elefant gemacht?

Tatsächlich sind die Unterschiede bemerkenswert. Und sie werden umso bemerkenswerter, je höher die Kreditsumme ist. Bei Krediten zwischen 2.500 und 6.000 Euro tut sich nicht so viel. Weiter oben werden die Kreditkosten deutlich interessanter.

Die Zinsen eines Ratenkredits werden stets auf die noch offene Kreditsumme erhoben. Indem Sie Ihre Raten bezahlen, sinkt diese Summe. Die Kreditkosten sind zu Beginn also noch hoch und werden bis zum Schluss immer kleiner.

Manche Menschen glauben, dass die Zinsen pauschal seien. Das ist aber nicht so. Sie entwickeln sich dynamisch mit der Laufzeit und Summe. Was das mit der Monatsrate macht, können Sie im Beispiel weiter unten beobachten.

Widmen wir uns zunächst dem direkten Kreditvergleich mit drei Beispielsituationen. Wie hoch fällt der Unterschied aus, wenn man ein und dieselbe Kreditsumme sowie Laufzeit mit verschiedenen Zinssätzen verrechnet? 


Beispiel 1: Kleiner Kredit, verschiedene Zinsen


 

  • Kreditsumme: 5.000 Euro
  • Laufzeit: 48 Monate
  • Jahreszins (effektiv): 2,4% / 4,1%

Sie nehmen 5.000 Euro für eine neue Couch und neue Wohnzimmermöbel auf und zahlen diese in 4 Jahren zurück. Das Produkt sind die 5.000 Euro und dieses Produkt verändert sich zwischen den Banken als Kreditgeber nicht. Bei der Bank mit dem höheren Zinssatz bezahlen Sie aber immerhin 186 Euro mehr als bei der anderen. 

 

Ratenkredit mit einem Zinssatz von 2,4 Prozent

Ratenkredit mit einem Zinssatz von 4,1 Prozent

Was Sie insgesamt zurückzahlen müssen

5.246,10 €

5.421,65 €

Was Sie pro Jahr zurückzahlen müssen

1.311,52 €

1.355,41 €

Was Sie pro Monat zurückzahlen müssen

109,29 €

112,95 €

Was Sie nur an Kreditkosten zahlen müssen

246,10 €

421,65 €


Beispiel 2: Höherer Kredit, verschiedene Zinsen


 
  • Kreditsumme: 12.000 Euro
  • Laufzeit: 60 Monate
  • Jahreszins (effektiv): 2,4% / 4,1%

Stellen Sie sich vor, Sie möchten eine neue Küche einbauen lassen. Und zwar nach Maß und individuell. Dafür nehmen Sie einen Ratenkredit von 12.000 Euro auf und zahlen diesen in fünf Jahren zurück. Auch hier rechnen wir wieder mit verschiedenen Zinssätzen. Dafür müssen Sie bei der teureren Bank schon recht hohe 530 Euro mehr hinblättern.  

 

Ratenkredit mit einem Zinssatz von 2,4 Prozent

Ratenkredit mit einem Zinssatz von 4,1 Prozent

Was Sie insgesamt zurückzahlen müssen

12.738,14 €

13.267,99 €

Was Sie pro Jahr zurückzahlen müssen

2.547,63 €

2.653,60 €

Was Sie pro Monat zurückzahlen müssen

212,30 €

221,13 €

Was Sie nur an Kreditkosten zahlen müssen

738,14 €

1.267,99 €


Beispiel 3: Hoher Kredit, verschiedene Zinsen


 

  • Kreditsumme: 25.000 Euro
  • Laufzeit: 84 Monate
  • Jahreszins (effektiv): 2,4% / 4,1%

Sie nehmen 25.000 Euro auf und zahlen diese in sieben Jahren zurück, um Ihr Haus zu modernisieren. Schon lange haben Sie über eine neue Heizung und eine Photovoltaik-Anlage nachgedacht. Das Badezimmer sanieren Sie gleich mit. Nun halten Sie sich fest: Bei dem teureren Ratenkredit zahlen Sie satte 1.569 Euro mehr als beim anderen. Und die reduzierten Kreditkosten an sich sind schon hoch.

 

Ratenkredit mit einem Zinssatz von 2,4 Prozent

Ratenkredit mit einem Zinssatz von 4,1 Prozent

Was Sie insgesamt zurückzahlen müssen

27.159,42 €

28.728,58 €

Was Sie pro Jahr zurückzahlen müssen

3.879,92 €

4.104,08 €

Was Sie pro Monat zurückzahlen müssen

323,33 €

432,01 €

Was Sie nur an Kreditkosten zahlen müssen

2.159,42 €

3.728,58 €

Zu erwähnen ist bei diesem Beispiel natürlich noch, dass Modernisierungsmaßnahmen wie diese oft gefördert werden. Hier kommen beispielsweise Kredite von der KfW ins Spiel, die mit besonders kleinen Zinsen aufwarten. Insofern demonstriert dieses Beispiel eher den Unterschied bei den Kreditkosten als die tatsächliche Situation.

Was lernen Sie aus diesen Beispielen?


Führen Sie immer einen Kreditvergleich durch, auch wenn die Zinsen von der Hausbank recht attraktiv erscheinen. Garantiert haben andere Banken noch bessere Ratenkredite im Sortiment.

Und falls nicht, dann haben Sie trotzdem nichts verloren. Nicht einmal Ihre Zeit. Denn innerhalb von zwei bis drei Minuten wissen Sie immerhin, dass Sie keine attraktiven Kreditangebote verpassen. Dennoch: Achten Sie darauf, dass Sie Ihren Kredit vorzeitig zurückzahlen können, sofern sich diese Situation umdreht.


Worauf müssen Sie bei der Wahl des Kredits achten?


  • Kreditsumme: Sie sollte nicht höher als das sein, was Sie wirklich brauchen.
  • Kreditlaufzeit: Ein Jahr mehr oder weniger kann sich enorm auf die Monatsrate auswirken, während Sie die Zinskosten im Zaum halten.
  • Kreditkosten: Vermeiden Sie es, zu viel für Ihren Kredit zu bezahlen. Insbesondere bei hohen Kreditsummen fallen die Unterschiede enorm aus.
  • Weitere Konditionen: Da sind noch ein paar Faktoren mehr, auf die Sie einen Blick werfen sollten. Dazu nun mehr.

1. Kostenlose Sondertilgung (Umschuldung)

Was ist, wenn Sie mal etwas überhaben und mehr als Ihre Rate zurückzahlen möchten? Sie denken, dass die Bank das so hinnimmt und sich freut, wenn sie etwas mehr als normal zurückzahlen können?

Leider nicht. Für die Bank ist Ihr Kredit reiner Umsatz. Und den kann die Bank als Kreditgeber streichen, wenn Sie mit mehr Geld als geplant daherkommen. Denn die Laufzeit nimmt ab und die Zinsen fallen aus. Wir erinnern uns: Die Zinsen werden bis zur Schlussrate stets auf die noch offene Kreditsumme berechnet. Keine Kreditsumme mehr = keine Zinsen mehr.

Aus diesem Grund erheben viele Banken Gebühren oder verweigern es sogar, Kredite vor der Frist zurückzunehmen. Andere Banken kalkulieren das Risiko wiederum ein und locken ihre Kunden mit kostenlosen Sondertilgungen.

Das ist – Sie ahnen es – Ihre Fahrkarte.

Sortieren Sie die Kredite aus, bei denen Sie nicht, nur eingeschränkt oder nur mit hohen Gebühren vorzeitig zurückzahlen können. Die Höhe der Gebühren – sie werden auch als Vorfälligkeitsentschädigung bezeichnet – lässt sich nicht betiteln. Sie können die Umschuldung aber durchaus sinnlos machen.

Noch dazu sind Sie als Kreditnehmer ohne Sondertilgungsrecht nicht so flexibel, um später auf einen besseren Ratenkredit umsteigen zu können.

Und so eine spätere Umschuldung lohnt sich, wie Sie in den Beispielen weiter oben beobachten konnten, sehr. Immer wieder sollten Sie mit einem Kreditvergleich nachschauen, ob es momentane attraktive Kreditangebote für eine Umschuldung gibt.

2. Effektivzins nicht viel höher als Sollzins

Im Kreditvergleich können Sie stets zwei Zinssätze wahrnehmen. Einmal den effektiven Jahreszins und einmal den Sollzins.

Der Unterschied zwischen den beiden ist, dass der effektive Jahreszins wirklich alles beinhaltet, was Sie am Ende bezahlen müssen. Der Sollzins beinhaltet nur die tatsächlichen Zinsen für den Kredit, also keine Zusatzgebühren und ähnliches. Ein zu sehr vom Sollzins abweichender Effektivzins impliziert, dass der Anbieter „hinten rum abkassiert“

Das kommt bei den bekannten deutschen Banken zwar nicht vor, aber insbesondere bei den unbekannteren Anbietern ist es denkbar. Achten Sie deshalb vorsichtshalber immer auf den Unterschied zwischen beiden Zinssätzen.

3. Zweidrittelzins statt Idealzins

Wenn Sie einen Kreditvergleich durchführen, tippen Sie Ihre gewünschte Kreditsumme und die Kreditlaufzeit sowie eventuell noch einen Verwendungszweck ein. Direkt danach erscheint oben in der Liste das beste Kreditangebot, das Sie basierend auf den Angaben bekommen könnten.

Die Sache hat nur einen Haken. Denn das Angebot mit dem attraktivsten Effektivzins ist nur den Kreditnehmern mit einer astreinen Bonität vorbehalten.

Was bedeutet das denn schon wieder?

Die Bonität oder auch Kreditwürdigkeit gibt an, welches Risiko eine Bank eingehen muss, wenn sie ihrem Kunden Geld leiht. Oder andersherum, wie wahrscheinlich Sie einen Kredit innerhalb der Frist und ohne Probleme zurückzahlen können.

Die Kreditwürdigkeit wird beispielsweise von der SCHUFA errechnet. Dort kommen viele verschiedene Details von Ihrem Einkommen über laufende Ratenkredite bis hin zu Ihrem Zahlungsverhalten zusammen. In komplexen Formeln werden sie miteinander verrechnet.

Sofern die Bank bei einem Kreditnehmer ein höheres Risiko eingehen muss, erhöht sie die Zinsen. Und da kommen wir beim Zweidrittelzins raus. Dabei handelt es sich um den Effektivzins, wie ihn mindestens zwei Drittel der Kunden tatsächlich angeboten bekommen. Und der kann schon mal rapide von dem Top-Zins in der Liste abweichen.

Unglücklicherweise ist es Banken erlaubt, ihren besten Zins prominent zu bewerben, auch wenn die meisten Kunden ihn nicht erhalten. Immerhin müssen die Banken den Zweidrittelzins gesetzlich darstellen. Im Kreditvergleich bei ImmobilienScout24 passiert das unter den Angebotskacheln in der kleingedruckten Textzeile. 

Zusätzlich finden Sie direkt unter dem effektiven Jahreszins auch noch den Maximalzins. Mehr als diesen muss bei dieser Bank niemand zahlen.

Beispiel: für den Kostenunterschied zwischen Top-Zins und Zweidrittelzins


 
  • Kreditsumme: 10.000 Euro
  • Laufzeit: 60 Monate, also 5 Jahre
  • Zinssatz: 1,8% (Top-Zins) / 4,1% (Zweidrittelzins)
  • Kreditrate pro Monat: 174,34 Euro / 184,28 Euro

Der Unterschied zwischen diesen Zinssätzen ist groß, entspricht aber durchaus der Realität. Würden Sie bei diesem Beispiel an den Top-Konditionen vorbeischlittern und beim Zweidrittelzins landen, müssten Sie knapp 600 Euro mehr bezahlen.  

 

Was Sie beim Idealkredit mit 1,8% Zinsen bezahlen

Was Sie beim Zweidrittel-Kredit mit 4,1% Zinsen bezahlen

Jahr 1

162,80 €

368,75 €

Jahr 2

128,07 €

293,20 €

Jahr 3

92,72 €

214,56 €

Jahr 4

56,73 €

132,69 €

Jahr 5

20,09 €

47,47 €

Gesamt

460,40 €

1.056,66 €


Kann ich mir einen Ratenkredit überhaupt leisten?



Wenn Sie an einen Kredit denken, denken Sie dann auch als erstes an diese Frage? Kein Wunder. Vor allem, wenn Sie bereits eine Immobilie abbezahlen – und das war ja schon echt ein komplex – müssen Sie darüber nachdenken, ob eine weitere Kreditrate reinpasst.

Andere kaufen sich ein Haus und ein Auto, haben direkt zwei Ratenkredite am Laufen. Die verdienen dann aber auch mehr und können es sich leisten. Oder?

Aktuelle Studien haben herausgefunden, dass das durchschnittliche Jahresnettoeinkommen der Deutschen a) seit den 90ern immer weiter zunimmt und b) ein Nettoeinkommen von rund 1.800 Euro monatlich hervorruft.

Das ist durchaus eine schöne Summe, die auch zwei Ratenkredite nebeneinander erlaubt.

Sehen Sie, wenn Sie schon ein Haus abbezahlen, dann sparen Sie sich die Miete. Im Kern jedenfalls, natürlich steckt mit den Zinsen noch mehr dahinter. Und wenn Sie an oder in diesem Haus etwas machen möchten, dann werden Sie das mit dem optimalen Ratenkredit an zweiter Stelle neben dem Immobilienkredit auch können.

Um herauszufinden, ob Sie sich einen Kredit wirklich leisten können, rechnen Sie einfach von Ihrem aktuellen Nettoeinkommen alles herunter, was Sie bezahlen müssen. Ob Nebenkosten, Steuern, Versicherungen oder auch Hobby- und Freizeit-Angelegenheiten. Und auch die Sparrate für den nächsten Urlaub ziehen Sie ab.

Das, was dabei überbleibt, könnte in Ihren Ratenkredit fließen. Sie brauchen es zunächst an keiner anderen Stelle und müssen sich auch nicht einschränken, um den Kredit realisieren zu können.

Ein Beispiel nach dem statistischen Nettoeinkommen:

Posten

Geld

Beispielhaftes Monatsnettoeinkommen

1.800 Euro

Minus Miete und Mietnebenkosten oder Hauskreditrate

-750 Euro

Minus Versicherungen, Internet, Handy, usw.

-230 Euro

Minus Freizeitaktivitäten, Shoppen, usw.

-230 Euro

Minus Lebensmitteleinkauf

-180 Euro

Minus Geld fürs Sparkonto

-100 Euro

Rest

310 Euro*

*In diesem Beispiel kommen wir auf 310 Euro, die Sie sehr wahrscheinlich an keiner anderen Stelle in Ihrem Leben brauchen. Ein Kredit dürfte also eine Kreditrate von 310 Euro hervorrufen, ohne dass Sie sich einschränken müssten. 

Was mache ich, wenn kein Rest herauskommt?

Das statistische Nettoeinkommen ist natürlich leicht daher geholt und verbeispielt. Aber die Realität sieht etwas anders aus. Bekannterweise kratzen allzu viele Deutsche eher an der Armutsgrenze, als dass Sie ein Einkommen in Hülle und Fülle besitzen. Das „Schöne“ an Statistiken ist, dass sie dies recht leicht vertuschen.

Was machen Sie also, wenn Sie nur ein kleines Einkommen besitzen und bei der Rechnung oben kein Rest herauskommt?

Sie sollten versuchen, Ihre Finanzen zu optimieren. Schauen Sie, ob Sie beispielsweise die Nebenkosten reduzieren und Versicherungen, die Sie nicht brauchen, aussetzen können. Optimieren Sie danach auch Ihre Bonität, um einen besseren SCHUFA-Score zu bekommen. So steht einem Ratenkredit nichts mehr im Wege.

Wenn der Rest zu klein ist, dann versuchen Sie, mit der Kreditlaufzeit zu spielen. Verlängern Sie sie etwas und Sie werden sehen, dass sich die Monatsrate schnell reduziert. Und zwar ohne dass die Zinskosten emporsteigen.

Das können Sie in den folgenden Beispielen hervorragend beobachten.

Beispiel 1: Wie wirken sich die Zinsen auf die Rate aus?


 

  • Kreditsumme: 10.000 Euro
  • Laufzeit: 60 Monate
  • Jahreszins: 2% / 5%

Wir rechnen zunächst mit 2% Zinsen und passen den Jahreszins dann auf deutlich höhere 5% an. Sehen Sie sich die aktuellen Kreditangebote am Markt an, dann ist das ein durchaus bemerkenswerter Unterschied.

 

Kreditversion mit einem Jahreszins von 2%

Kreditversion mit einem Jahreszins von 5%

Was Sie insgesamt zurückzahlen müssen

10.511,91 €

11.292,24 €

Was Sie pro Jahr zurückzahlen müssen

2.102,98 €

2.258,45 €

Was Sie pro Monat zurückzahlen müssen

175,20 €

188,20 €


Beispiel 2: Wie wirkt sich die Laufzeit auf die Rate aus?


 

  • Kreditsumme: 10.000 Euro
  • Laufzeit: 48 Monate / 60 Monate
  • Jahreszins: 3%

Wir rechnen zunächst mit einer Laufzeit von 48 Monaten und verlängern diese dann nur um ein weiteres Jahr. Dieses eine Jahr macht Ihre Rate 42 Euro kleiner, wobei sich die Kreditkosten nur um 155 Euro erhöhen.    

 

Kreditversion mit einer Laufzeit von 48 Monaten

Kreditversion mit einer Laufzeit von 60 Monaten

Was Sie insgesamt zurückzahlen müssen

10.615,89 €

10.770,43 €

Was Sie pro Jahr zurückzahlen müssen

2.653,97 €

2.154,09 €

Was Sie pro Monat zurückzahlen müssen

221,16 €

179,51 €

Wenn tatsächlich keiner von den obenstehenden Tipps funktioniert, existieren spezielle Plattformen, auf denen Sie Privatkredite erhalten können. Diese sind zinstechnisch teurer als normale Ratenkredite, wofür aber die Kreditwürdigkeit und SCHUFA nicht so im Fokus stehen.

Alternativ sind da auch Banken, die von jedem Kreditnehmer ein und denselben Zins haben möchten. Probieren Sie, dort einen Ratenkredit zu erhalten. Und noch eine dritte Option ist die Restschuldversicherung. Sie übernimmt die kompletten Monatsraten, wenn Sie als Kreditnehmer nicht mehr zahlen können. Manche Banken lehnen unter Einsatz einer Restschuldversicherung nicht mehr ab.

Insbesondere Rentner, Hartz 4-Emfpänger und Studenten haben wegen des nur kleinen Einkommens Probleme, Ratenkredite zu bekommen. Auch bei Selbstständigen und Freiberuflern sieht es meist schlecht aus. Da deren Einkommen zwar hoch aber schwankend ist, werden sie von vielen Banken grundsätzlich abgelehnt.

Für diese vier Gruppen ist die Restschuldversicherung empfehlenswert.


Wie funktioniert der Kreditvergleich?


Es ist sehr einfach, einen Kreditvergleich durchzuführen.

  1. Sie tippen die gewünschte Kreditsumme ein und wählen die gewünschte Kreditlaufzeit aus. Falls Sie unter den Verwendungszwecken genau Ihren finden, wählen Sie ihn zusätzlich aus. Manchmal können Sie durch einen festen Verwendungszweck niedrigere Zinsen abstauben.
  2. Sie erhalten eine Liste aus den besten derzeit verfügbaren Kreditangeboten aller deutschen Banken.
  3. Vergleichen Sie die Angebote genauestens und entscheiden Sie sich für eines.
  4. Geben Sie die erforderlichen Daten an und senden Sie ab. Dieser Kreditantrag ist für Sie als Kreditnehmer kostenlos und SCHUFA-neutral.
  5. Sie erhalten ein offizielles Kreditangebot von der entsprechenden Bank, welches Sie unterschreiben und zurückschicken können. Danach zahlt die Bank Ihnen das Geld als Kreditgeber zu den vereinbarten Konditionen aus.

Was sind die Vorteile eines Kreditvergleichs?



  • In Minutenschnelle finden Sie die für Sie aktuell besten Angebote, und zwar von allen deutschen Banken und Anbietern statt nur von der Hausbank.
  • Sie können Ihren Wunschkredit sofort online beantragen, ohne hinsichtlich der SCHUFA etwas bedenken zu müssen.
  • Sie finden Kredite mit deutlichen Zinsunterschieden zu den Angeboten der Hausbank und können sehr hohe Summen sparen.
  • Ein Online-Kreditvergleich ist stets unverbindlich und natürlich kostenlos.

Weitere Beiträge zum Them Kredit und Finanzierung