Mietspiegel Wuppertal

Mietspiegel: Wuppertal mit stabilen Preisen

Wuppertal liegt in Nordrhein-Westfalen südlich des Ruhrgebiets und ist nicht nur die größte Stadt, sondern das kulturelle und industrielle Zentrum des Bergischen Landes. Wuppertal ist mit etwa 343.000 Einwohnern die siebzehntgrößte Stadt der Bundesrepublik und die siebtgrößte Stadt in Nordrhein-Westfalen. Im In- und Ausland ist Wuppertal vor allem durch die Schwebebahn bekannt. Doch Wuppertal ist auch Universitätsstadt und besticht durch seine sehr gute Verkehrsanbindung an das Autobahn- und Schienennetz. Auch die Nähe zu den Großstädten Köln und Düsseldorf bietet einen großen Vorteil. Allerdings ist die Einwohnerzahl im Zeitraum von 2008 und 2012 um etwa 3.000 Einwohner zurückgegangen. Zwischen 1990 und 2012 sank die Einwohnerzahl um rund 40.000 Menschen. Dadurch halten sich die Mietpreise auf einem konstant niedrigen Niveau – dies zeigt der Mietspiegel. Wuppertal wartet hier mit günstigen Preisen zwischen rund 3,80 und 9,70 Euro pro Quadratmeter auf – je nach Lage, Alter und Zustand des Gebäudes.

Mieten in Wuppertal aufgrund von Einwohnerrückgang günstig

Die Abwanderung der vergangenen Jahrzehnte wirkt sich insgesamt günstig auf den Mietmarkt in Wuppertal aus. Sogar Altbauten in attraktiven zentralen Stadtvierteln sind relativ günstig zu haben. Die zentrumsnahen Statteile wie Barmen sind geprägt von historischen Altbauten und Parkanlagen, zugleich aber einer sehr guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr. Hier finden sich etwa zu gleichen Teilen Wohnungen und Einfamilienhäuser. Das gleiche Verhältnis findet sich im zweiten zentralen Stadtviertel Elberfeld, ein besonders attraktiver Stadtteil für die zahlreichen Wuppertaler Studenten. Hier erfreut sich das Luisenviertel großer Beliebtheit – mehrere Straßen und Gassen mit Kneipen, Restaurants und Bars ziehen vorrangig junge Menschen an. Vor allem Studenten finden hier kostengünstige Zimmer in Wohngemeinschaften. Beispiel für ein gutbürgerliches Wohnviertel ist der zu über 50 Prozent bewaldete Außenbezirk Cronenberg: 81 Prozent Einfamilienhäuser stehen hier im Gegensatz zu 19 Prozent Mietwohnungen. Die Mieten sind sowohl für Wohnungen als auch für Häuser etwas teurer als im Stadtzentrum. Der Weggang  Tausender Einwohner hat allerdings auch eine andere Seite: In den unbeliebteren Stadtteilen Langerfeld und Oberbarmen stehen viele Objekte leer oder sind sanierungsbedürftig.

Einfacher Mietspiegel bietet Richtwerte für Wuppertal

Der Mietspiegel für Wuppertal dient als Richtwert zur Errechnung ortsüblicher Vergleichsmieten für Wohnungen in Mietshäusern mit mehr als zwei Wohnungen. Mieter und Vermieter orientieren sich am Mietspiegel für die Festlegung von Mietpreisen und -erhöhungen. Er ist jedoch nicht nach den Vorgaben des § 558 d BGB festgeschrieben worden und gilt daher als einfacher und nicht qualifizierter Mietspiegel. Somit ist er als Erkenntnismittel in der richterlichen Beweisführung von Wichtigkeit, kann aber nicht als förmliches Beweismittel herangezogen werden.

MietpreisCheck - Wie fair ist der Mietpreis für Ihre Wohnung?

Die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete ist meist mit Aufwand verbunden. Eine erste Einschätzung erhalten Sie aber schon jetzt mit dem MietpreisCheck von ImmobilienScout24.

Mietpreis überprüfen