Mietpreise und Kaufpreise in Regensburg

Aktuelle Immobilienpreise auf dem Wohnungsmarkt

Nach einer beispiellosen Preis-Rallye beruhigt sich der Regensburger Immobilienmarkt auf hohem Niveau. Wichtige Daten zur Miet- und Kaufpreisentwicklung finden Sie hier.


Extremer Preisanstieg zwischen 2007 und 2015: Regensburg an der Donau.

In keiner anderen Stadt schossen die Kaufpreise für Wohnungen und Häuser seit 2007 so in die Höhe – vom Sonderfall München mal abgesehen. Heute ist das Rennen in Regensburg erstmal vorbei. Zwar gilt seit dem 1. August 2015 eine Mietpreisbremse. Doch schon vor diesem gesetzlichen Eingriff scheint sich der Immobilienmarkt beruhigt zu haben – dank einer regen Bautätigkeit und vielen freien Flächen in der Innenstadt. 1.600 neue Wohnungen wurden 2014 fertig, 2015 sollen noch einmal 1.300 dazukommen. Laut einer Studie des Kölner Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) vom August 2015 gibt es in Regensburg in etwa so viele Wohnungen wie die wachsende Stadt benötigt.

Die Immobilienpreise explodieren, zum Glück gibt es noch Bauland

Gemütliche Biergärten und eine schöne Altstadt – in Regensburg lebt es sich gut und entspannt. Die Entwicklung auf dem Immobilienmarkt zeigte sich dagegen lange atemlos, seit 2007 sind die Immobilienpreise explodiert: Der Wert der ImmobilienScout24-Referenzwohnung* stieg um 67,2 Prozent. Im ersten Quartal 2007 kostete der Quadratmeter noch 1.769 Euro, im vierten Quartal 2015 waren es 2.954 Euro. Noch extremer verlief der Anstieg beim Hauskauf: Um 80,4 Prozent hat sich der Kaufpreis für das ImmobilienScout24-Referenzhaus* erhöht, Ende 2015 wurden dafür 540.677 Euro fällig. Mit diesen Zuwächsen bei den Immobilienpreisen liegt Regensburg bundesweit auf Platz zwei hinter München.

Im Vergleich dazu sind die Mieten moderat gestiegen. Seit 2007 kletterte der Mietpreis um 29,4 Prozent auf aktuell 8,71 Euro pro Quadratmeter. Die Hauptstadt der Oberpfalz profitiert von ihren freien Bauflächen in bester City-Lage. Das bekannteste Beispiel ist das Kasernenviertel im Südosten. Die einstigen Bundeswehr-Liegenschaften haben sich seit den 1990er-Jahren in eine begehrte Wohngegend verwandelt, vor allem für Studenten. Die Universität ist nah und auf dem Gelände der Nibelungenkaserne wächst das Start-up-Viertel „TechCampus“ heran. Auch die ehemalige Zuckerfabrik „Candis“ im Ostenviertel und das Marina-Quartier rund um den ehemaligen Schlachthof schaffen Platz für Neu-Regensburger.

Sie suchen eine Wohnung in Regensburg? Überprüfen Sie mit unserem MietpreisCheck die Angebotspreise. Nur Adresse und einige Objektdaten eingeben, und schon erhalten Sie eine detaillierte Auswertung auf Basis von über fünf Millionen Mietobjekten.

MietpreisCheck - Wie fair ist der Mietpreis für Ihre Wohnung?

Die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete ist meist mit Aufwand verbunden. Eine erste Einschätzung erhalten Sie aber schon jetzt mit dem MietpreisCheck von ImmobilienScout24.

Mietpreis überprüfen

Mietpreisbremse seit 1. August 2015: Die Stadt hilft beim Rechnen

Trotz der relativ günstigen Mietpreisentwicklung hat die bayerische Landesregierung der Stadt Regensburg einen „angespannten Wohnungsmarkt“ bescheinigt. Seit dem 1. August 2015 gilt eine Mietpreisbremse. Neu vereinbarte Mieten dürfen höchstens zehn Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Mietinteressenten können sich dabei auf den offiziellen Mietspiegel der Stadt Regensburg beziehen. Dieser qualifizierte Mietspiegel nach Paragraf 558 BGB wurde zuletzt 2014 anhand von Daten aus dem Jahr 2013 aktualisiert.

Als zusätzlichen Service bietet die Stadtverwaltung ihren Bürgern einen „Mietenberechner“ an. Hier können sich Wohnungssuchende durch einen Fragekatalog klicken, der zahlreiche Parameter erfasst, um den Quadratmeterpreis einer Wohnung realistisch einschätzen zu können. So wird zum Beispiel die fußläufige Entfernung zu Einkaufsmöglichkeiten und Bushaltestellen erfasst. Die so ermittelten Mietpreise sind zwar nicht rechtsverbindlich, helfen aber bei der Orientierung – vor allem, wenn man die Stadt noch nicht kennt.

Teure Innenstadt: Das Weltkulturerbe hat seinen Preis


Als Weltkulturerbe ist die Regensburger Altstadt besonders teuer.

Die Altstadt von Regensburg existiert seit mindestens 1245 Jahren, seit 2006 gehört sie zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Bezirk Innenstadt ist damit eines der ältesten Pflaster Deutschlands – und das teuerste in Regensburg, 9,67 Euro wurden hier im vierten Quaratal 2015 fällig. Auch bei den Kaufpreisen ist die Innenstadt vorn, im Durchschnitt liegt der Preis aktuell bei 3.779 Euro.

Doch die Altstadt ist nicht immer erste Wahl. Die vom Denkmalschutz vorgegebenen Grundrisse sind für Familien ungünstig, weshalb es sie in das noch bezahlbare Kasernenviertel zieht. Der durchschnittliche Mietpreis lag hier im Herbst 2015 bei 8,80 Euro pro Quadratmeter. Mit einem Plus von 38,6 Prozent seit 2007 ist das Kasernenviertel dennoch der Bezirk mit der auffälligsten Mietpreisentwicklung. Ebenfalls beachtlich wuchsen die Mieten in Großprüfening-Königswiesen-Dechbetten (plus 36,3) und in Burgweinting-Harting (plus 36,0). Das letztgenannte Quartier im Südosten ist vor allem wegen seiner Nähe zum BMW-Werk beliebt – ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.

mietpreise angebotsmiete regensburg Zum Vergrößern auf die Karte klicken.

 

Die größte Auswahl haben Wohnungskäufer im Bezirk Ostenviertel sowie im Westenviertel zwischen Donau- und Stadtpark. Allerdings haben diese Gebiete auch zu ihren Preis: Die ImmobilienScout24-Referenzwohnung* kostet im Westenviertel über 3.000 Euro pro Quadratmeter. Im Kasernenviertel ist die Referenzwohnung* für 2.917 Euro zu haben – und kostet damit 90,4 Prozent mehr als 2007. Günstigere Kaufpreise gibt es im Norden Regenburgs etwa in Konradsiedlung-Wutzlhofen (2.519 Euro) oder in Sallern-Gallingkofen (2.377 Euro).

Auch im Bereich Hauskauf belegt das Westenviertel den ersten Platz, die Preissteigerung betrug seit 2007 sagenhafte 108,3 Prozent. Teurer ist es in Regensburg nirgends, 730.658 Euro wurden für das Referenzhaus* fällig werden.

Sie wollen wissen, wie hoch die Mietpreise und Kaufpreise in Ihrem Stadtteil oder Bezirk sind? Geben Sie einfach den Ort ein und sehen Sie sich die aktuellen Preise an.

*Referenzobjekte:

  • Wohnung (3 Zimmer, Baualter: 35 Jahre, 80 m2, mittlerer Objektzustand)
  • Haus (Einfamilienhaus, 600 m2 Grundstücksfläche, 140 m2 Wohnfläche, Baualter: 35 Jahre, gepflegter Objektzustand)