Mietspiegel Paderborn

Aktuelle Immobilienpreise auf dem Wohnungsmarkt

Ein Mietspiegel gibt einen Überblick über die ortsübliche Vergleichsmiete bei Mietimmobilien, die im frei finanzierten Wohnungsbau angeboten werden. Vor allem bei Mieterhöhungen werden Mietspiegel zu Rate gezogen, um festzustellen, ob die Erhöhung angemessen ist. Kommt es in der Folge einer Mieterhöhung zu einem Rechtsstreit, ist der Mietspiegel ein zugelassenes Beweismittel. Ein Mietspiegel wird für eine Stadt oder größere Gemeinde erstellt. Dies geschieht in der Regel durch die Kooperation der Stadt oder Gemeinde mit entsprechenden Interessensverbänden, also Mieter- und Vermieterverbänden. Es gibt keine rechtliche Verpflichtung zur Erstellung eines Mietspiegels. Paderborn in Nordrhein-Westfalen verfügt über einen Mietspiegel, der alle zwei Jahre gemeinsam mit dem Haus- und Grundeigentümerverein Paderborn e. V., dem Haus- und Grund Schloß Neuhaus e. V. und dem Mieterbund Ostwestfalen-Lippe e. V. herausgegeben wird. Neben dem Mietspiegel können zur Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete auch unabhängige Mietdatenbanken, Sachverständige oder drei vergleichbare Mietobjekte zu Rate gezogen werden.

Kleine Wohnungen sind überdurchschnittlich teuer

Da Paderborn als Universitätsstadt zahlreichen Studenten ein Zuhause gibt, ist besonders die Nachfrage nach kleinen Wohnungen hoch. Vor allem bei Wohnungen um die 30 m² zeigte sich von 2011 bis 2013 ein deutlicher Preisanstieg, der die durchschnittlichen Quadratmeterkosten über das gesamtdeutsche Niveau steigen ließ. Dass die Stadt bei größeren Wohnungen dichter am Bundesdurchschnitt liegt, verrät ebenfalls der Mietspiegel. Paderborn liegt bei Wohnungen mit einer ungefähren Größe von 60m² nur knapp über dem bundesdeutschen Schnitt, während es bei Wohnungen mit etwa 100m² sogar darunter liegt. Bei Häusern, die zur Miete angeboten werden, liegt Paderborn durchschnittlich sowohl unter dem bundesdeutschen als auch unter dem Durchschnitt für Hausmieten in Nordrhein-Westfalen.

Lage und Ausstattung beeinflussen den Mietpreis

Verschiedene Faktoren finden Berücksichtigung im Mietspiegel. Paderborn verfügt über mehrere Bezirke, die sich in ihrer Attraktivität als Wohngegend unterscheiden. Neben dem Bezirk ist aber auch die konkrete Lage einer Immobilie relevant. Je nach Verkehrsanbindung, Infrastruktur und dem direkten Wohnumfeld kann der Mietpreis stark schwanken. Die Nähe zu Parks und Grünflächen ist beispielsweise ein Kriterium für eine höhere Miete. Hinzu kommen Merkmale, die die Immobilie selbst betreffen. Neben dem Baujahr und der Energiebilanz ist vor allem die Ausstattung entscheidend für die Höhe der monatlichen Mietbelastung. Eine hochwertige Ausstattung rechtfertigt höhere Ausgaben für das neue Zuhause als eine Wohnung mit durchschnittlichen oder schlechteren Merkmalen in der Ausstattung.

MietpreisCheck - Wie fair ist der Mietpreis für Ihre Wohnung?

Die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete ist meist mit Aufwand verbunden. Eine erste Einschätzung erhalten Sie aber schon jetzt mit dem MietpreisCheck von ImmobilienScout24.

Mietpreis überprüfen