Mietpreise und Kaufpreise in Darmstadt

Aktuelle Immobilienpreise auf dem Wohnungsmarkt

Darmstadt, kreisfreie Großstadt mit 150.000 Einwohnern, ist die viertgrößte Stadt Hessens. Unter Investoren gilt Darmstadt als „Hidden Champion“ – als ein weniger beachteter Immobilienmarkt, auf dem dennoch gute Renditen zu erwarten sind.

Darmstadt ist wichtiger Wissenschaftsstandort mit vielen Forschungseinrichtungen und der renommierten Technischen Universität, weshalb der Stadt eine gute Zukunftsperspektive bescheinigt wird. Diese Einschätzung bestätigt auch die Entwicklung am Immobilienmarkt, die Preise steigen seit Jahren kontinuierlich.

Die Kaufpreise sind deutlich gestiegen, die Mietpreise eher moderat


Der Wissenschaftsstandort Darmstadt verzeichnet im bundesvergleich hohe Mieten.

Das Niveau der Mieten in Darmstadt im Bundesvergleich ist hoch, die Stadt gehört zu den Top Ten in Deutschland. 2007 waren für die Referenzwohnung* 7,80 Euro pro Quadratmeter zu zahlen, im 4. Quartal 2015 9,33 Euro. Das ist eine Steigerung um 19,7 Prozent. Im vergangenen Jahr stieg der Mietpreis pro Quadratmeter um 3,0Prozent.

Deutlich anders entwickeln sich die Kaufpreise für Immobilien. Vor allem ist seit dem Jahr 2010 ein starker Anstieg zu verzeichnen: bei Eigentumswohnungen im Durchschnitt um 27,8 Prozent, beim Kaufpreis für das ImmobilienScout24-Referenzhaus* um 33,8 Prozent. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht in Sicht, wie die Zahlen des vergangenen Jahres zeigen: Bei den Preisen für Eigentumswohnungen sind es im Durchschnitt 6,0 Prozent, bei den Häusern sogar 7,5 Prozent.

Anhand der absoluten Zahlen wird deutlich, wie begehrt Immobilien in Darmstadt sind: Der Quadratmeterpreis für Eigentumswohnungen stieg von 2007 spürbar an, von 1.837 Euro auf aktuell 2.535 Euro. Und war für das ImmobilienScout24-Referenzhaus* zu Beginn des Jahres 2007 noch eine Summe von 317.632 Euro zu zahlen, betrug der Kaufpreis Ende 2015 schon 467.301 Euro.

Sie möchten wissen, wie hoch der durchschnittliche Angebotspreis für eine Mietwohnung in Ihrer Straße ist? Das können Sie mit unserem MietpreisCheck überprüfen: Geben Sie die Adresse und einigen Objektdaten ein und erhalten Sie eine detaillierte Auswertung auf Basis von mehr fünf Millionen Mietobjekten.

MietpreisCheck - Wie fair ist der Mietpreis für Ihre Wohnung?

Die Ermittlung der ortsüblichen Vergleichsmiete ist meist mit Aufwand verbunden. Eine erste Einschätzung erhalten Sie aber schon jetzt mit dem MietpreisCheck von ImmobilienScout24.

Mietpreis überprüfen

Mietpreisbremse seit 2015


Im Zentrum - hier der Luisenplatz - sind die Immobilienpreise am höchsten.

Seit November 2015 gilt die Mietpreise in Darmstadt. Ausgenommen sind die Bezirke Arheilgen, Kranichstein und Eberstadt. In allen anderen Bezirken dürfen Vermieter bei Neuvermietungen nur maximal zehn Prozent mehr Miete verlangen, als es der Darmstädter Mietspiegel für die jeweilige Wohnlage vorsieht. Es ist ein qualifizierter Mietspiegel, nach wissenschaftlichen Methoden und in Zusammenarbeit mit den für die Wohnungswirtschaft wichtigen Organisationen erstellt. Er wurde 2014 veröffentlicht.

Der Mietspiegel von Darmstadt weist die durchschnittlichen Nettokaltmieten ohne Betriebskosten aus. Er unterscheidet dabei nicht nur unterschiedliche Arten von Mietobjekten, sondern vor allem auch vier Wohnlagenklassen, die auf der entsprechenden Karte in vier Farben markiert sind: die einfachste in Blau, die normale in Grün, die gehobene in Orange und die beste in Rot. Detailliert weist der Mietspiegel die verschiedenen Kriterien nach, die zu Auf- oder Abschlägen bei der Berechnung der Miete berechtigen. Den Mietspiegel können Sie hier herunterladen.

Mietpreise und Kaufpreise: Darmstadt-Ost und Bessungen an der Spitze

Im Osten Darmstadts sind die Kosten fürs Wohnen am höchsten: in den Stadtvierteln Mathildenhöhe mit seinem berühmten Hochzeitsturm auf der Rosenhöhe, im Woogsviertel und im Komponistenviertel sowie in Bessungen, hier etwa im Paulusviertel. Im gesamten Bezirk Darmstadt-Ost liegen die Mietpreise bei 10,11 Euro pro Quadratmeter, es folgen Bessungen mit 9,74 Euro und Darmstadt-Mitte mit 9,65 Euro.

mietpreise angebotsmiete darmstadt Zum Vergrößern auf die Karte klicken.

In Darmstadt-Ost ist auch der höchste Preis für das ImmobilienScout24- Referenzhaus* zu zahlen: 640.379 Euro. In Bessungen sind es 580.882 Euro. In anderen Bezirken wie Darmstadt-West, Mitte und Nord sind die Preise mit einer Spanne von 479.036 bis 577.243 Euro etwas moderater. Die Kaufpreisentwicklung ist auch im vergangenen Jahr kräftig gestiegen, den Spitzenwert verzeichnet Darmstadt-Ost mit 10,3 Prozent.

Die höchsten Kaufpreise für Eigentumswohnungen finden sich ebenfalls in Bessungen: Es sind 3.043 Euro pro Quadratmeter, eine Steigerung um 59,0 Prozent seit 2007. Direkt darauf folgen die Kaufpreise für Darmstadt-Ost mit 2.897 Euro (ein Plus von 40,1 Prozent).

Sie wollen wissen, wie hoch die Mietpreise und Kaufpreise in Ihrem Kiez oder Bezirk sind? Geben Sie einfach den Ort ein und sehen Sie sich die aktuellen Preise an.

*Referenzobjekte:

  • Wohnung (3 Zimmer, Baualter: 35 Jahre, 80 m2, mittlerer Objektzustand)
  • Haus (Einfamilienhaus, 600 m2 Grundstücksfläche, 140 m2 Wohnfläche, Baualter: 35 Jahre, gepflegter Objektzustand)