Lagerraum: Lager & Halle mieten in Dresden

5,00 €/m² Miete
3.370 m2 Gesamtfläche
1.100 m² Teilbar ab
4,50 €/m² Miete
1.915 m2 Gesamtfläche
1.915 m² Teilbar ab
Preis auf Anfrage Miete
12.000 m2 Gesamtfläche
3.000 m² Teilbar ab
Preis auf Anfrage Miete
1.500 m2 Gesamtfläche
1.500 m² Teilbar ab

Tipps zur Suche in Dresden

Mit über 540.000 Einwohnern bildet die Landeshauptstadt Dresden eines der insgesamt sechs Oberzentren des Freistaates Sachsen und gilt gegenwärtig als wirtschaftsstärkster Raum der sogenannten neuen Bundesländer. Der Verkehrsknotenpunkt hat sich nach der Wiedervereinigung als Standort für Unternehmen der Hochtechnologie, des produzierenden Gewerbes, der Nanotechnologie und der neuen Werkstoffe etabliert. Das stete Wachstum Dresdens fußt nicht zuletzt auch auf der großen wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Vielfalt der Großstadt. Darüber hinaus befinden sich die Immobilienpreise für Lager und Hallen in Dresden deutlich unter dem bundesdeutschen Durchschnitt. Gewerbetreibende auf der Suche nach einem geeigneten Standort finden in Dresden somit die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ansiedlung.

Was kennzeichnet den Wirtschaftsstandort Dresden?

Dresden ist seit dem Mittelalter ein bedeutender Wirtschaftsstandort. Aufgrund ihrer verkehrsgünstigen Lage positionierte sich die als „Elbflorenz“ bekannte Stadt bereits mit dem Erlangen des Stapelrechts im 15. Jahrhundert als Industrie- und Handelsstandort. Geprägt durch die Nähe zur Elbe und die daraus resultierende Anbindung an überregional bedeutsame Wasserstraßen, entwickelte sich Dresden in den darauffolgenden Jahrhunderten zum bedeutenden Warenumschlagplatz. Zusammen mit dem 100 Kilometer westlich gelegenen Leipzig bildet Dresden heute ein wichtiges  Wirtschaftszentrum. Sowohl das produzierende Gewerbe als auch die Hoch-, Kommunikations- und Nanotechnologie sind hier seit Jahrzehnten angesiedelt und gehen erfolgreich Hand in Hand mit Tourismus und Maschinenbau.

Diese vielfältige Wirtschaftslandschaft eröffnet zum einen attraktive Arbeitsfelder und bündelt darüber hinaus die fähigsten Arbeitskräfte der Region. Dieser Erfolg schlägt sich auch in den Wirtschaftszahlen des Oberzentrums nieder: Über 15,3 Milliarden Euro beträgt das Bruttoinlandsprodukt der Großstadt Dresden – Tendenz steigend. Verantwortlich hierfür sind unter anderem die 215.000 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten, die in der Stadt arbeiten.  

Lager und Hallen Dresden – gute städtische Infrastruktur

Lager und Hallen in Dresden profitieren davon, dass die Stadt als eine der dynamischsten Wirtschaftsregionen des Landes gilt. Dieser Umstand und der Fakt, dass Dresden die elftgrößte Stadt Deutschlands und Zentrum der gesamten Region ist, zeigt die hohe Bedeutung der sächsischen Hauptstadt. Die überdurchschnittlich hohe Wirtschaftskennziffer wird nicht unwesentlich durch das verarbeitende Gewerbe beeinflusst. Dementsprechend ist das Angebot an passenden Lagerflächen und Produktionshallen sehr gut. Bedeutende Branchen der Stadt sind unter anderem der Maschinen- und Anlagenbau sowie die Fahrzeugtechnik. Ein weiteres Plus der Landeshauptstadt von Sachsen ist die gute regionale wie überregionale Verkehrsanbindung. Vor allem die Autobahnen A4, A13 und A17 gewährleisten die außerordentlich gute verkehrstechnische Infrastruktur der Stadt.

Welche logistischen Standortvorteile bietet Dresden?

Die Elbe-Stadt Dresden gilt als einer der bedeutendsten Knotenpunkte im Schienen- und Straßenverkehr Ostdeutschlands und verfügt zudem über einen Flughafen. Mehr als 3.300 Hektar des gesamten Dresdner Stadtgebiets entfallen auf reine Verkehrsflächen. Bedeutsamer Standortvorteil ist auch der Dresdner Güterverkehr. Lager und Hallen in Dresden profitieren vom Prestige des mitteldeutschen Eisenbahnknotens. Dem Dresdner Güterbahnhof kommt aufgrund seiner günstigen Lage die Funktion eines Logistikzentrums zu. Hier werden jährlich bis zu 90.000 Container und Wechselaufbauten umgesetzt. Ob als Umschlagsplatz für Technologie, Automobile oder das produzierende Gewerbe – Dresdens dominierender Standortvorteil ist seine ausgezeichnete geografische Lage in Verbindung mit niedrigen Produktionskosten und einer guten Infrastruktur. Diese zeigt sich auch in der Organisation des öffentlichen Nahverkehrs im „Elbflorenz“.

Neben der S-Bahn bedienen über 30 Bus- und zwölf Straßenbahnlinien den Bedarf im öffentlichen Personentransportwesen. Gut erreichbar ist die Stadt zudem über verschiedenen Bundesautobahnen wie etwa die A4 oder die A13. Im Norden der Stadt befindet sich der Flughafen Dresden International (DRS). Diese vielfältigen Standortvorteile überzeugten bereits in der Vergangenheit zahlreiche weltweit agierende Unternehmen, Dresden als Standort zu wählen. Sowohl die Siemens AG als auch der Autobauer Volkswagen, die Airbus Group und die Linde AG gestalten einen attraktiven Branchenmix in Dresden und schaffen stetig neue Zuliefererketten und Logistik. Dementsprechend umfangreich ist auch der Bestand an verschiedensten Hallen- und Lagerflächen in Dresden. Von einfachen Kaltlagerflächen über moderne Verlade- und Produktionshallen finden suchende Gewerbetreibende hier die passende Immobilie.

Für jeden Bedarf passende Lager- und Hallenimmobilien

Durch die ausgezeichnete wirtschaftliche Situation der Stadt sind Lager und Hallen in Dresden in vielfältigen Größen und Ausstattungen verfügbar – wie beispielsweise in den Ortsteilen Albertstadt, Friedrichstadt, Mickten oder Niedersedlitz. Objekte mit mehr als 10.000 Quadratmetern Lager- oder Produktionsfläche können mit Kühllagern ausgestattet sein oder durch Rampen und Kranbahnen die ideale Immobilie für besondere Ansprüche bilden. Kleinflächige Lagerräume für Privatpersonen oder Unternehmen können in gemischt genutzten Objekten angemietet oder erworben werden. Darüber hinaus stehen in Dresden gleichermaßen reine Lagergebäude zur Verfügung, die nach dem Prinzip des Selfstorage funktionieren. Die Lager sind modern, sicher, rund um die Uhr erreichbar und bieten grundsätzlich für jeden Bedarf die passende Lagerfläche.

Wie ist das preisliche Niveau für Lager und Hallen?

Die exponierte geografische Lage sowie eine gute Infrastruktur und die wachsende Wirtschaft sind die Standortvorteile Dresdens. Sie sorgen für eine zunehmende wirtschaftliche Verflechtung in der Region, insbesondere in Verbindung mit dem zweiten bedeutenden Wirtschaftsstandort Leipzig. Diese Entwicklung begünstigt den gewinnbringenden Warenfluss, der von und über Dresden zu internationalen Zielen verläuft. Folglich gibt es in und um Dresden eine hohe Nachfrage an gewerblichen Immobilien. Dieser Umstand wirkt sich jedoch nicht zu sehr auf das vorherrschende Preisniveau aus, sondern erfährt Kompensation durch das große und beständige Angebot an Logistikflächen. Die anfallenden Mietpreise für Lager und Hallen in Dresden variieren entsprechend der Ausstattung, Größe und Lage. Gewerbetreibende auf der Suche nach Lager und Hallen in Dresden aufgrund des großen Angebotsportfolios unter Garantie fündig.

Was sind die Charakteristika und Vorteile der unterschiedlichen Standorte?

Ortsteil

Vorteile und Besonderheiten

Ansässige Branchen

Albertstadt

Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr; industrielle Prägung; Dresdner Industriegelände; Nähe zum Flughafen Dresden

Industriebetriebe; Produktionsbetriebe; Dienstleistung

Friedrichstadt

Bahnhof Dresden-Friedrichstadt; Anbindung an den Alberthafen; vitaler Branchenmix

Dienstleistung; produzierendes Gewerbe; Hafenwirtschaft und Logistik; Freizeitgestaltung

 

Mickten

gute Erreichbarkeit durch Anbindung an öffentliches Verkehrsnetz; Binnenwasserstraßen- und Fernverkehrsnetz; große Flächen

Einzelhandel; produzierendes Gewerbe; Freizeitgestaltung

 

Dresden verzeichnet beständig hohe Nachfrage

Lager und Hallen sind im gesamten Dresdner Stadtgebiet verfügbar. Sie sind sowohl auf kleine als auch auf mittlere Unternehmen zugeschnitten. Kleinflächige Immobilien mit einer Fläche von bis zu 300 Quadratmetern sind besonders häufig vertreten und lassen sich kostengünstig mieten. Darüber hinaus bietet die Stadt an der Elbe jedoch auch großflächige Lager und Hallen mit einer Fläche von mehreren tausend Quadratmetern Fläche.