Gastro Immobilien: Restaurant oder Hotel in Dresden

Tipps zur Suche in Dresden

Die Gastronomie in Dresden gestaltet sich ebenso vielfältig und bunt wie die kulturellen Schätze der Landeshauptstadt. Gemütliches Speisen in einer der vielen gutbürgerlichen Kneipen oder ausgefallenes Genießen in einem der Spezialitätenrestaurants – Dresden bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas. Neben den unterschiedlichen Speiseangeboten spielt das Ambiente eine entscheidende Rolle bei der Wahl des richtigen Lokals. Wer unter freiem Himmel an den Elbhängen ein Bier genießen möchte, findet dazu Gelegenheit in den elbnahen Biergärten oder dem höchsten Biergarten der Stadt. Mit asiatischen, australischen und anderweitigen exotischen Gaumenfreuden locken diverse Gourmetrestaurants der Stadt. Die Gastronomie Dresdens lädt seine Gäste zu einer kulinarischen Weltreise ein.

Stadtzentrum besonders beliebt

Dresdens Zentrum erweist sich als besonders beliebter Standort für Gastronomie aller Art. Von deftiger sächsischer Küche bis hin zu extravaganten Speisen aus aller Welt: In der Altstadt kommen Schlemmer und Feinschmecker voll auf ihre Kosten. Das Dresdner Zentrum ist mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Shopping-Fußgängerzonen der erste Anlaufpunkt für alle Besucher in Dresden. Die Restaurantdichte ist hier am höchsten und hier finden sich die exklusivsten Restaurants. In der historischen Altstadt sind Restaurants besonders erstklassig und begehrt. Doch auch im restlichen Stadtgebiet gibt es eine Reihe unterschiedlichster Erlebnisrestaurants, die mit Showprogramm oder ungewöhnlichem Flair werben. Als sächsische Landeshauptstadt ist Dresden ein Touristenmagnet und verspricht so eine sehr hohe Auslastung der Bewirtschaftungen.

So gestalten sich die Standortvorteile der einzelnen Bezirke Dresdens

Im Zentrum sind die Gastronomie-Top-Lagen rund um Prager Straße und Seestraße beziehungsweise den Altmarkt verteilt. Im Geschäftsareal direkt am Hauptbahnhof gibt es durchaus Potenzial für mehr Restaurants und Bars gehobenen Niveaus. Kleine inhabergeführte Restaurants reihen sich im Barockviertel in der Inneren Neustadt. Hier profitiert die Gastronomie in Dresden von einer hohen Besucherzahl und einem gemütlichen Einkaufsflair rund um die Königstraße, die Rähnitzgasse, die Prisco Passage und die historische Markthalle. Die Äußere Neustadt ist bekannt als das Szeneviertel Dresdens: Hier wohnen zahlreiche Künstler und Alternative, auf den Straßen tummeln sich Studenten und Kreative. Auch gastronomisch geht es hier vielfältig und alternativer zu. Für gastronomische Neuankömmlinge lohnt sich das Kneipenviertel Neustadt auch aufgrund der äußerst erschwinglichen Mieten. Besonders schöne Gastronomieideen lassen sich in den Randgebieten Dresdens realisieren, etwa im beschaulichen und kulturell geprägten Blasewitz oder Bühlau im Osten der Stadt oder in Gittersee am Südwestrand der Stadt.

Stadtbezirk

Standortfaktoren für die Gastronomie in Dresden

Zentrum

Kultur- und Shoppingzentrum, exklusivere Restaurants, vergleichsweise hohes Mietpreisniveau

Innere Neustadt

Flaniermeile entlang der Königstraße, Rähnitzgasse, Prisco Passage u. a.

Äußere Neustadt

alternativ und kreativ geprägtes Szeneviertel, hohe Restaurant- und Kneipendichte, sehr vielfältig

Wie sind die Mietpreise für Gastronomieimmobilien?

Die Preise für Gastronomieimmobilien in Dresden richten sich unter anderem nach der genauen Lage im Stadtgebiet. Während Gastronomieflächen in den Randgebieten am günstigsten sind, sind die Preise im Stadtzentrum hoch. Dabei ist das Zentrum zumeist an Gastronomie gesättigt. Freie Restaurantflächen gibt es hier nur vereinzelt und mit viel Glück, dafür punkten sie oft mit einem exklusiven Stil, wie zum Beispiel in einem Backsteingewölbe. Preise müssen meist individuell nachgefragt und ausgehandelt werden. Der grobe Mietpreis liegt in Randgebieten wie der Leipziger Vorstadt bei um die 1000 bis 4.000 Euro für 100 Quadratmeter und in der Neustadt bei 1.700 bis 10.000 Euro für 250 Quadratmeter Fläche. Die Gastronomieimmobilien in Dresdens Innenstadt liegen über diesem Mietpreisniveau.

Dresden: Raum für Besonderheiten

Dresden ist der ideale Ort um außergewöhnliche Gastronomie-Ideen zu realisieren. Die schon vorhandene Vielfalt reicht vom schicken Restaurant mit Blick auf die Frauenkirche über den Biergarten am Elbufer bis zur urigen Kneipe in der Neustadt. Neben modernen Vegan-Lädchen finden sich traditionelle Spots wie der Milchladen. Gastronomen können außerdem von den zahlreichen Musik- und Stadtfesten wie dem Elbhangfest oder dem Festival „Bunte Republik Neustadt“ profitieren. Die Gastronomie in Dresden lädt zum Probieren ein und hat stets Raum für noch mehr Neues.