Büroräume: Büro mieten in Chemnitz

6,90 €/m² Miete
440 m2 Fläche
170 m² Teilbar ab

Tipps zur Suche in Chemnitz

Die Stadt Chemnitz hat in den letzten 20 Jahren sehr viele Einwohner verloren. Diese Entwicklung hat sich gleichermaßen auf den Büromarkt ausgewirkt. Die Nachfrage nach Büros in Chemnitz steigt seit einiger Zeit wieder konstant, da der Bevölkerungsrückgang gestoppt werden konnte. Somit bietet der Büromarkt der Stadt dank beginnender wirtschaftlicher Erholung und niedrigem Mietniveau sehr große Chancen für Unternehmen.

Büro-Standort Chemnitz: Das bietet die Stadt

Mit ihren über 240.000 Einwohnern ist Chemnitz die drittgrößte Stadt Sachsens und ein wichtiges Oberzentrum. Sie liegt am nördlichen Rand des Erzgebirges und ist Teil der Metropolregion Mitteldeutschland. Chemnitz ist über die A72 und die A4 an das Autobahnnetz angeschlossen, in rund 80 Kilometer Entfernung von der Stadt liegen die beiden Großstädte Dresden und Leipzig. Aufgrund seiner besonderen Lage nahe der deutsch-tschechischen Grenze hat Chemnitz das Potenzial, ein Tor zu den osteuropäischen Märkten zu werden. Die Kernbranchen der Chemnitzer Wirtschaft sind Maschinenbau und Automobilindustrie. Auch Unternehmen verwandter Branchen sind in der Stadt sehr präsent und decken nahezu die gesamte Wertschöpfungskette ab. Seit 1995 sind in der Stadt und Region mehr als 7.000 neue Firmen gegründet worden. Das Umsatzwachstum im verarbeitenden Gewerbe gehört zu den höchsten in ganz Deutschland. Doch auch im Bereich der Zukunfts- und Innovationstechnologien setzt Chemnitz Standards: Mit dem Smart Systems Campus, einem Kompetenzzentrum für Mikrosystemtechnik in direkter Nachbarschaft zur Technischen Universität, zieht die Stadt renommierte Unternehmen ebenso an wie junge Start-ups, die ihre Büros in Chemnitz eröffnen.

Die Situation des Markts für Büros in Chemnitz

Ein gewachsenes Stadtzentrum fehlte in der Stadt und konnte erst vor etwa zehn Jahren durch städtebauliche Maßnahmen entwickelt werden. Daher ist die Innenstadt ein gefragter Ort für ein Büro in Chemnitz. In der Stadt liegt die Leerstandsquote zwischen 10 und 12 Prozent. Einerseits gibt es Büroimmobilien, die nicht mehr marktfähig sind. Andererseits benötigt der Büromarkt der Stadt noch einige Zeit, bis das Überangebot durch die steigende Nachfrage ausgeglichen ist. Ein Büro in Chemnitz ist in vielen Varianten zu finden. Von neu errichteten Büroobjekten über modernisierte Büroräume bis zu großflächigen Bürogebäuden bietet der Chemnitzer Büromarkt eine vielseitige Auswahl an Immobilien. Vor allem im Zentrum der Stadt, aber auch in den Ortsteilen Schloßchemnitz, Sonnenberg, Kaßberg, Lutherviertel, Altchemnitz oder Bernsdorf sind viele Büros verfügbar. Die Spitzenmieten für Büros in Chemnitz sind moderat, sie liegen bei etwa 3.000 bis 4.000 Euro warm für ein 300-Quadratmeter-Büro. In den Seitenlagen liegen die Warmmieten um bis zu 50 Prozent unter diesem Wert.

So verteilt sich das Angebot an Büros in Chemnitz

Stadtteil

Büroflächen-Struktur

Nachfrage nach Büros

Zentrum

repräsentative Büros in sanierten Gründerzeitbauten und Bürohäusern, größtenteils Büroflächen mit unter 250 Quadratmeter

hoch: das Zentrum ist besonders für Unternehmen auf der Suche nach repräsentativen Büros interessant

Schloßchemnitz, Altchemnitz, Kaßberg

sanierte Gründerzeitbauten und Jugendstilvillen, die meisten Angebote finden sich für relativ kleine Büroflächen

moderat bis hoch, insgesamt mit dem Zentrum vergleichbar

Sonnenberg

Jugendstilvillen, Gründerzeitbauten; vor allem kleine bis mittlere Bürogrößen

moderat

Das Stadtzentrum als Standort für ein Büro in Chemnitz

In Chemnitz konzentriert sich das Angebot an Büroimmobilien sehr stark auf das Zentrum; zwar existieren etwa mit dem Europark auch Dienstleistungszentren in den Randbezirken, jedoch bringt es die gute Verkehrsanbindung mit sich, dass Unternehmen bevorzugt Büros in der Mitte von Chemnitz anmieten.

Das Zentrum des Zentrums

Die zentralen Stadtteile unterscheiden sich dabei nur geringfügig im Mietpreisniveau. Das Chemnitzer Zentrum bringt die – relativ gesehen – höchsten Mieten mit sich. Hier sind für ein 200-Quadratmeter-Büro Warmmieten von ungefähr 1.450 bis 1.850 Euro zu bezahlen. Das Zentrum bietet neben Fußgängerpassagen und zahlreichen repräsentativen Bauten auch ideale Verkehrsanbindungen.

Die Innenstadt als Bürostandort

Ähnlich gut geeignet wie das Zentrum sind die umliegenden Stadtteile als Standort für Büros. Chemnitz zeigt in seiner Innenstadt eine dichte Bebauung und zahlreiche Büroangebote, so etwa in Schloßchemnitz, Altchemnitz und Kaßberg. Wie im Zentrum ist es aber auch in den angrenzenden Stadtteilen nicht einfach, große und sehr große Büroflächen zu finden; attraktive Angebote sind vorhanden, jedoch in recht geringer Zahl. Die drei genannten Stadtteile bieten schwerpunktmäßig Büros mit 250 Quadratmetern oder weniger. Der Stadtteil Kaßberg stellt insofern eine Besonderheit dar, als er nicht nur der bevölkerungsreichste von Chemnitz ist, sondern auch eines der größten Jugendstil- und Gründerzeitviertel Deutschlands beinhaltet. Als Unternehmenssitz bieten sich hier zahlreiche jüngst restaurierte historische Bauten in einem geschlossenen, attraktiven Ensemble an. Die Mieten sind in Kaßberg trotzdem kaum höher als in Schloßchemnitz und Altchemnitz. In allen drei Stadtteilen ist mit Mieten von 1.700 bis 2.000 Euro warm für 250 Quadratmeter Bürofläche zu rechnen. Besondere Lagen und prestigeträchtige Objekte können mit bis zu 2.400 Euro zu Buche schlagen.

Niedrigste Mieten, pittoreskes Viertel: Sonnenberg

Der mit Abstand günstigste Standort für Büros in Chemnitz Innenstadt ist der Stadtteil Sonnenberg. Von der Architektur und der Bausubstanz mit den anderen Teilen der Innenstadt vergleichbar, bietet Sonnenberg dennoch die bei weitem niedrigsten Warmmieten. Auch hier herrschen Büros in Gründerzeit- und Jugendstilbauten vor, die angebotenen Flächen ähneln den anderen Teilen der Innenstadt. Für ein Büro mit 250 Quadratmetern sind hier im Durchschnitt Warmmieten von 1.250 bis 1.500 Euro zu entrichten.

Büros in Chemnitz: Beispiele für Warmmieten und Ausstattung

Stadtbereich

Bürofläche

Durchschnittlicher Mietpreis

Zentrum

200 Quadratmeter gehobene Bürofläche

ca. 1.550–1.750 Euro

Schloßchemnitz, Altchemnitz, Kaßberg

200 Quadratmeter gehobene Bürofläche in historischem Gebäude

ca. 1.400–1.600 Euro

Sonnenberg

200 Quadratmeter Bürofläche in einem sanierten Gründerzeitbau

ca. 1.000–1.500 Euro

Chemnitz als Stadt mit Entwicklungspotential

Ein großer Bestand an Altbauten zu niedrigsten Preisen, eine prosperierende Wirtschaft, pittoreske und architektonisch reizende Stadtteile, dazu eine Universität mit einem forschungsstarken Spitzentechnologiebereich: Chemnitz besitzt alle Kennzahlen, die eine Stadt in Ostdeutschland zum nächsten Trend machen. Was in Berlin, Leipzig und Dresden zum Zuzug junger und hochqualifizierter Menschen und zur Ansiedlung von Start-ups, Künstlern und Kreativindustrie führte, ist in Chemnitz genauso gegeben. Immobilienmarkt-Experten haben diese Entwicklung erkannt und sehen in den sogenannten „B-Städten“ – Halle, Chemnitz, Erfurt – ein hohes Wachstumspotenzial. Ein Büro in Chemnitz profitiert von niedrigen Mieten zu einem Zeitpunkt, da die Immobilienpreise in der Stadt erst langsam Fahrt aufnehmen.