Was ändert sich dieses Jahr für Unternehmen?

Rechtzeitig zum Jahreswechsel hat sich der Gesetzgeber wieder einiges an Rechtsänderungen einfallen lassen. Von A wie Arbeitslosenversicherung bis V wie Verpackungsgesetz haben wir die wichtigsten Neuerungen des Jahres 2019 für Sie zusammengestellt.


Sie suchen nach einem Gewerberraum?


A… Arbeitslosenversicherung


Gute Nachrichten für Beitragszahler: Der Gesetzgeber hat den Beitragssatz in der Arbeitslosenversicherung dauerhaft auf 2,6 Prozent und – befristet bis zum Jahr 2022 – um weitere 0,1 Prozentpunkte reduziert.


B… Brückenteilzeit


Arbeitgeber aufgepasst: Ab dem neuen Jahr haben Beschäftigte die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit zu verkürzen und danach wieder in Vollzeit zurückzukehren. Diese Brückenteilzeit soll für alle Arbeitnehmer gelten, die ab dem 1. Januar 2019 einen Teilzeitvertrag abschließen. Das Rückkehrrecht greift jedoch nur in Unternehmen mit mehr als 45 Angestellten.


D… Dienstreise

Wenn Sie als Selbstständiger geschäftlich unterwegs sind, können Sie für Ihre Verpflegung Pauschalen steuerlich geltend machen. Für die Dienstreise ins Ausland hat das Bundesfinanzministerium für 2019 die Pauschalbeträge überarbeitet. Änderungen ergeben sich beispielsweise für Reisen nach Italien, Polen und Spanien.


E… Einkommensteuer


2019 steigt der Grundfreibetrag bei der Einkommensteuer auf 9.168 Euro. Der Kinderfreibetrag erhöht sich auf 7.620 Euro für beide Elternteile. Auch das Kindergeld wird angehoben: Für jedes Kind gibt es zehn Euro mehr Kindergeld – für das erste und zweite Kind 204 Euro, für das dritte Kind 210 Euro und für das vierte und jedes weitere Kind 235 Euro.


F… Fahrräder


Unternehmen können ihren Angestellten künftig auch Fahrräder steuerfrei überlassen. Der Steuervorteil gilt für normale Räder genauso wie für E-Bikes.


H… Hybridelektrofahrzeug


Wer ein Elektro- oder Hybridelektrofahrzeug als Dienstwagen nutzt, muss nur noch 0,5 Prozent statt 1 Prozent des Bruttolistenpreises als Privatanteil ansetzen. Voraussetzung ist, dass die Autos mit ihrem Elektroantrieb mindestens 50 Kilometer weit fahren können und bestimmte CO2-Werte nicht überschreiten.


J… Jobticket


Es ist wieder da: Das steuerfreie Jobticket. Wenn Sie Ihren Angestellten etwas Gutes tun und zugleich ökologisches Verhalten unterstützen wollen, können Sie ab 2019 steuerfreie Zuschüsse gewähren. Die steuerfreien Leistungen für den öffentlichen Nahverkehr muss sich Ihr Arbeitnehmer allerdings in seiner Steuererklärung auf die Entfernungspauschale anrechnen lassen.


K… Kantine


Ob Kantine oder Essensgutschein für auswärts: Wenn Sie Ihren Angestellten kostenlose oder verbilligte Mahlzeiten zur Verfügung stellen, ist dies ein geldwerter Vorteil. Damit Sie nicht jedes Mal den einzelnen Preis einer Mahlzeit berechnen müssen, legt die Finanzverwaltung Sachbezugswerte fest. Diese werden 2019 erhöht: Damit ist pro Arbeitstag ein Steuerbonus von bis zu 6,40 Euro für ein Mittagessen möglich. Der Monatswert für Verpflegung beträgt 251 Euro.


M… Mindestlohn


Der gesetzliche Mindestlohn steigt 2019 auf 9,19 Euro und ab dem 1. Januar 2020 auf 9,35 Euro brutto je Zeitstunde.


R… Rentenpaket


Das „Rentenpaket I“ legt fest, dass das Rentenniveau bis zum Jahr 2025 bei 48 Prozent bleibt – und zugleich der Beitragssatz zur Rentenversicherung nicht über 20 Prozent steigt. Bei der Erwerbsminderungsrente werden die Zurechnungszeiten ausgedehnt. Wer einen neuen Antrag auf eine Erwerbsminderungsrente stellt, wird so eingestuft, als hätte er bis zum eigentlichen Renteneintrittsalter gearbeitet.


S… Sozialversicherung


Arbeitgeber und Arbeitnehmer zahlen wieder sämtliche Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung zu gleichen Teilen. Dies gilt dann nicht nur für den allgemeinen Beitragssatz, sondern auch für den individuellen Zusatzbeitrag, den die einzelnen Kassen festlegen. Selbstständige, die freiwillig in der gesetzlichen Krankenversicherung Mitglied sind, werden entlastet. Die Mindestbeiträge für Selbstständige mit geringem Einkommen sinken auf 171 Euro pro Monat.

Der Beitragssatz in der Pflegeversicherung allerdings steigt um 0,5 Prozentpunkte auf dann 3,05 Prozent. Für Kinderlose liegt der Pflegeversicherungsbetrag künftig bei 3,3 Prozent.


V… Verpackungsgesetz


Das neue Verpackungsgesetz soll dafür sorgen, dass ab 2019 noch mehr Rohstoffe aus Kunststoff zurückgewonnen und wiederverwertet werden. Wer verpackte Waren verkauft, muss dafür Sorge tragen, dass die Verpackungen korrekt entsorgt werden. Dafür gibt es ab 2019 eine neue zentrale Kontrollstelle. Die zentrale Stelle informiert Betriebe über die neuen Pflichten und schafft mit dem Verpackungsregister LUCID mehr Transparenz.


Wie gefällt Ihnen diese Seite?