Lagerraum: Lager & Halle mieten in Wuppertal

3,75 €/m² Miete
700 m2 Gesamtfläche
600 m² Teilbar ab

Tipps zur Suche in Wuppertal

Wuppertal zählt mit seinen mehr als 340.000 Einwohnern zum Industrie- und Wirtschaftszentrum des Bergischen Landes in Nordrhein-Westfalen und damit zu einem der dortigen Oberzentren. Die Stadt droht oft im Schatten seiner großen Nachbarn im Ruhrgebiet unterzugehen. In unmittelbarer Nähe und infrastrukturell gut angebunden liegen Leverkusen, Düsseldorf und Köln. Doch wer genauer hinschaut, entdeckt in der südlich vom Ruhrgebiet gelegenen Stadt eine Vielfalt, mit denen nur wenige Städte mithalten können. Die Stadt, die erst seit 1930 den Fluss, der durch sie fließt, im Namen trägt, stellt das Zentrum für Bildung, Kultur, Wirtschaft und Industrie im Bergischen Land dar. Wuppertal kann nicht nur seine Schwebebahn als Alleinstellungsmerkmal vorweisen, sondern trägt auch den Titel „Großstadt im Grünen“, was im Gegensatz zur industriell geprägten Geschichte der Stadt steht. Das zeigt, wie sich Wuppertal durch Wandlungsfähigkeit und Innovation auszeichnet. Lager und Hallen in Wuppertal profitieren nicht nur von der industriellen Tradition der Stadt, sondern gleichermaßen von ihrer heutigen wirtschaftlichen Stärke.

Wuppertal: Industriestandort mit Geschichte

Wuppertal gilt als Wiege der deutschen Industrialisierung. Vor allem die Textil- und die Metallindustrie haben die Stadt lange Zeit geprägt und von der Automatisierung der Produktionsabläufe profitiert, die durch den Einsatz von Wasserkraft ermöglicht wurde. Die Gegend verfügte außerdem über Ressourcen, die für die industrielle Entwicklung eine Schlüsselrolle spielte. So versorgte Wuppertal das Ruhrgebiet mit Rohstoffen und hatte somit großen Anteil am industriellen Aufschwung der Region. In Wuppertal blieb man jedoch nicht bei der Herstellung von Textilien, sondern erweiterte die Wirtschaft um neue Industriezweige, die sich als zukunftsträchtig erweisen sollten. So siedelten sich neben der aufstrebenden Chemieindustrie auch Unternehmen aus dem Maschinenbau und der Elektrotechnik an. Somit sind heute vielfältige Branchen in der Stadt ansässig und nutzen die gute Verkehrsinfrastruktur durch Autobahnen und die Eisenbahn. Zusammen genommen sorgen diese Rahmenbedingungen für eine solide Grundlage einer weiteren wirtschaftlichen Entwicklung.

Wie wirkt sich das Wirtschaftsprofil auf das Angebot an Lager und Hallen in Wuppertal aus?

Trotz anfangs gering ausfallender struktureller Förderung konnte Wuppertal Schritt halten mit den rasant auftretenden Veränderungen in der Wirtschaft und dem weltweitem Handel. Die Bemühungen von Politik und Wirtschaft verstärken sich immer mehr, was sich im Schulterschluss von Unternehmern in der „Wuppertal Marketing GmbH“ äußerte. Die Vielfalt der Produkte, die aus der Stadt stammen, sucht seinesgleichen und reicht von in Wuppertal hergestellten Airbags, Kugellagern über medizinische Instrumente und Medikamente bis hin zu Tapeten. Diese Bandbreite an Qualitätsprodukten spiegelt sich in den Abnehmern, die weltweit zu finden sind. Eben dafür stehen in Wuppertal Lager und Hallen auf dem Immobilienmarkt in verschiedenen Größen und Ausstattungen für jeden Bedarf zu übersichtlichen Mietpreisen zur Verfügung.

Vielfältiges Angebot an bestehenden Gebäuden und Neubauten

Großflächige Lager und Hallen in Wuppertal umfassen mehrere Tausend Quadratmeter und sind vielseitig ausgestattet. Je nach Immobilie sind beispielsweise Kranbahnen oder Lastenaufzüge vorhanden. Vor allem neuere Hallen- und Lagerflächen besitzen oftmals je nach Funktion Laderampen und möglicherweise Kühllagerflächen.

Großflächige Lagerräume oder Produktionshallen sind in der Regel gut an den überregionalen Verkehr angeschlossen und befinden sich eher im peripheren Stadtgebiet. Lagerobjekte und Gewerbehallen bis etwa 1000 Quadratmeter sind grundsätzlich im gesamten Stadtgebiet verfügbar. Besonders vielfältig und umfangreich ist das Angebot an diesen Immobilien in den Ortsteilen Barmen, Elberfeld, Langerfeld-Beyenburg, Oberbramen und Vohwinkel.

Die Lagerflächen und Produktionshallen sind durch ihre Vielseitigkeit in Größe und Ausstattung gekennzeichnet, sodass für jeden Bedarf genau die passenden Lager und Hallen in Wuppertal zur Verfügbar stehen.

Spezifische Standortvorteile– eine tabellarische Übersicht über das verfügbare Angebot

Stadtteil

Spezifische Standortvorteile

Angebot an Lager und Hallen

Elberfeld

Zugang zur Nordbahntrasse (A46) und Kiesbergtunnel, Mischgebiet mit Gewerbe und Naherholung

kleine bis mittlere Lagerflächen mit Erweiterungsmöglichkeiten um Büroräume und Verkaufsflächen

Barmen

Gewerbegebiet, Anbindung an Innenstadt und Fernstraßen durch Autobahnausfahrt, gelegen an B7, A1 und A46, niedrige Lagerpreise

von mittleren Hallen bis hin zu großflächigen, stützenfreien Lagerräumen mit breiter Ausstattung zur Gewährleistung von professioneller Supply Chain

Langerfeld-Beyenburg

zwischen Stadt und Autobahnkreuz Nord im Gewerbegebiet gelegen; mit Anbindung an A1, A43 und A46

Flächen jeder Größe zu verschiedenen Preisen, stark abhängig von Ausstattung; vielfältiges Preis- und Raumangebot, Großflächen zum Kauf bzw. Preis auf Anfrage

Vohwinkel

etwas außerhalb der Stadt, mit ausgedehntem Gewerbegebiet rund um den Sirius Business Park Wuppertal; Anbindung an Bundesstraßen und die A46

Kleinflächen sowie befahrbare, mit Krananlagen und Rolltoren ausgestattete Hallen verfügbar; moderate Preise für Warmmieten, Kaufmöglichkeiten auf Anfrage

So ist Wuppertal infrastrukturell angebunden

Wuppertal verfügt über ein engmaschiges Straßennetz, das schnelle Anbindung in das Ruhrgebiet und auch ins Rheinland garantiert. Viele Bundesstraßen führen zur A1, die zum Beispiel den Düsseldorfer Flughafen an Wuppertal anschließt und so von großer Wichtigkeit ist. Das Eisenbahnnetz verbindet die Stadt mit der unmittelbaren Region, aber auch mit weiteren wichtigen Standorten der Logistik im Umland, wie zum Beispiel Aachen oder Dortmund. Außerdem investiert die Stadt verstärkt in die Erweiterung von Straßennetzen, deren Neubau für eine noch reibungslosere Verknüpfung zwischen Wuppertal und der Welt sorgen. In Verbindung mit den teils sehr niedrig ausfallenden Mietpreisen für Lager und Hallen in Wuppertal sind ausgezeichnete Ausgangsbedingungen und ein großes Entwicklungspotenzial für den wachsenden Logistikstandort Wuppertal gegeben.

Wie fallen die Mieten für Lager und Hallen aus?

Folgende Tabelle gibt einen ersten Überblick über die Mietpreise für verschiedene Größen für Lager und Hallen in Wuppertal:

Stadtteil

Durchschnittliche Flächen für Lager und Hallen in Wuppertal

Durchschnittliche Warmmieten für Lager und Hallen in Wuppertal

Elberfeld

ca. 200 - 600 Quadratmeter

ca. 600 - 1.200 Euro

Barmen

ca. 350 - 4.000 Quadratmeter

ca. 1.300 - 15.000 Euro

Langerfeld-Beyenburg

ca. 500 - 2.500 Quadratmeter

ca. 1.750 - 9.000 Euro

Vohwinkel

ca. 5 - 1.000 Quadratmeter

ca. 60 - 3.000 Euro

So profitiert die Logistik vom Wissen in Wuppertal

Wuppertal ist in jeder Hinsicht vielfältig. Schon seit eh und je leben hier verschiedene Religionen neben- und miteinander. Die Stadt wandelte sich in den letzten Jahren mit dem malerischen Bergischen Land im Hintergrund selbst zu einem Naherholungsgebiet, ohne dabei die wirtschaftliche Schlagkraft aus den Augen zu verlieren. Diese findet ihren Niederschlag in den vielen verschiedenen Waren, Produkten und Dienstleistungen, die aus Wuppertal stammen. Gleichzeitig wird mit der Bergischen Universität Wuppertal dafür gesorgt, dass neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft den verschiedenen Wirtschaftszweigen zugänglich gemacht werden. Produkte und Dienstleistungen für das Gesundheitswesen, aber auch die Logistik profitieren von diesem regen Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft, wie am Lehrstuhl für Logistik zu sehen ist. Von der Verwaltung geplante und der Wirtschaft willkommene Projekte zur Ansiedlung von Gewerbegebieten haben einen mehr als positiven Effekt auf die Logistik und damit die Verfügbarkeit und den Neubau von Lager und Hallen in Wuppertal.