Büroräume: Büro mieten in Köln

11,00 €/m² Miete
1.376 m2 Fläche
115 m² Teilbar ab
8,50 €/m² Miete
5.399 m2 Fläche
380 m² Teilbar ab
14,90 €/m² Miete
459 m2 Fläche
459 m² Teilbar ab
14,50 €/m² Miete
277 m2 Fläche
277 m² Teilbar ab

Tipps zur Suche in Köln

Ob Industrie, Dienstleistung, Verwaltung oder Medienbranche: Die Metropole Köln hat es in sich. Die kulturell und wirtschaftlich bedeutende und international sichtbare Stadt bietet für Unternehmen aus allen Branchen vielfältige Geschäftsmöglichkeiten und ein immenses Kundenpotenzial. Der Markt für Büros in Köln ist groß und von hoher Dynamik geprägt: Neben Neubau- und Aufwertungsprojekten in der City werden immer neue Stadtteile als attraktive Unternehmenssitze erschlossen.

Büro in Köln: Die Ausgangslage auf dem Immobilienmarkt

Der Büroflächenmarkt der Stadt Köln wird durch eine Vielzahl von Unternehmen mit ganz unterschiedlichen wirtschaftlichen Ausrichtungen geprägt. Entsprechend vielseitig ist das Angebot an Büros, was die Lage, Größe und Ausstattung betrifft. Insgesamt verfügt die Rheinmetropole über mehr als sieben Millionen Quadratmeter Bürofläche, wovon jährlich durchschnittlich 250.000 Quadratmeter als Flächenumsatz neu vermietet werden. Neben einem vielfältigen Angebot an bestehenden Immobilien werden in Köln pro Jahr mehrere zehntausend Quadratmeter Büroflächen neu errichtet. Für begehrte Innenstadtlagen oder repräsentative Büroflächen ist die Nachfrage besonders hoch. Diese Tendenz hat sich in den letzten Jahren verstärkt, der Leerstand für Büros in Köln befindet sich seit Jahren im Sinkflug: Alleine im letzten Jahr verringerte er sich um fast 40.000 Quadratmeter. Besonders stark ist die Nachfrage nach modernen Büroflächen sowie nach Büros in der Kölner Innenstadt: Die Leerstandquote reduzierte sich hier noch deutlicher. Experten sehen sogar die Gefahr eines „leergefegten“ Marktes für Büroimmobilien: Die Umsetzung von Neubauprojekten könne mit dem Bedarf nach gehobenen Büroflächen nicht Schritt halten. Trotz solcher Hiobsbotschaften zeigt der Immobilienmarkt für Büros in Köln aber eine große Auswahl in den unterschiedlichsten Preissegmenten, Lagen und allen denkbaren Ausstattungen.

Neuvermietungen in der Innenstadt machen mehr als 50 Prozent aus

Mehr als 50 Prozent der neu vermietenden Büroflächen liegen in der Kölner Innenstadt. Vor allem in der Altstadt und Neustadt-Nord sind in den begehrten Lagen wie im MediaPark sehr viele Büros verfügbar. Aber auch in den Stadtteilen Altstadt und Neustadt-Süd sowie Ehrenfeld, Mülheim oder Ossendorf werden grundsätzlich viele Büros auf dem Mietmarkt angeboten. Das Mietpreisniveau liegt in Köln durchschnittlich zwischen 3.600 und 4.500 Euro warm für 300 Quadratmeter Bürofläche. Die Spitzenmieten in begehrten Lagen, etwa im MediaPark oder am Rheinauhafen, betragen für 300 Quadratmeter Bürofläche 6.000 Euro und mehr. Dementsprechend vielfältig können die Büroflächen gestaltet sein. Von Bürogemeinschaften im erweiterten Innenstadtbereich über große Bürokomplexe an den Stadtgrenzen bis zu hoch repräsentativen Büro-Arbeitsplätzen in bester City-Lage bietet Köln viele Möglichkeiten für Unternehmen aller Art.

Büros in Köln: Immobilienangebote in Abhängigkeit von Stadtteilen:

Stadtbezirk und -bereich

Büroflächen-Struktur

Nachfrage nach Büros

Innenstadt (Top-Lagen, zum Beispiel MediaPark oder Bankenviertel)

repräsentative und hochmoderne Büroflächen in Neubauten (Büroetagen und Bürohäuser) mit Größen von etwa 200 bis über 2.000 Quadratmeter

sehr hoch: die Innenstadt ist die mit Abstand beliebteste Lage für Büros in Köln

Rechtsrheinische Innenstadtlagen (Köln-Deutz)

hochmoderne Büros mit über 1.000 Quadratmetern in Büroetagen und Bürohäusern, kleine Büros in sanierten Altbauten

hoch bis sehr hoch: Köln-Deutz ist der begehrteste rechtsrheinische Bürostandort

Ehrenfeld

große Büroimmobilien, vor allem mit Loftcharakter oder in sanierten und umgenutzten Industriebauten.

moderat bis hoch: Aus dem Arbeiterviertel wurde ein beliebter Standort gerade für Kultur- und Kreativbranchen

Nebenlagen mit Büroparks: Ossendorf, Gremberghoven, Mülheim

sehr unterschiedliches Angebot: von umgenutzten Industriebauten zu neu errichteten Bürohäusern in Flughafennähe

moderat bis hoch: aufgrund niedrigerer Durchschnittsmieten unter anderem für Start-ups von besonderem Interesse

Neubauprojekte und repräsentative Lagen bestimmen die Innenstadt

Die linksrheinisch gelegenen Teile der Kölner Innenstadt zeigen das höchste Mietniveau der Stadt. Bereiche wie das Bankenviertel oder die Innenstadt-Nord befinden sich in fußläufiger Entfernung von Dom und Hauptbahnhof. Hier existieren prestigeträchtige Bürobauten mit repräsentativer Lage und Architektur. Auch am nördlichen und südlichen Rheinufer sind die Mieten gehoben. Auf den wenigen verfügbaren Gewerbeflächen herrscht rege Bautätigkeit. Großprojekte wie das Konrad-Adenauer-Ufer am nördlichen Rheinufer, GHU 88 am südlichen Rheinufer oder das Gürzenich-Quartier in der Innenstadt-Nord schaffen in Zukunft weitere Büros. Köln zeigt hier deutlich gehobene Durchschnittsmieten. Das Angebot ist weit gestreut, kleinere Büroflächen stehen in großer Zahl zur Verfügung, ebenso aber Büroetagen mit mehreren Tausend Quadratmetern. Ein Büro mit 500 Quadratmetern Fläche kostet beispielsweise in den Stadtteilen Altstadt und Neustadt-Nord eine durchschnittlicher Warmmiete von 8.200 bis 9.300 Euro. Im südlichen Teil von Altstadt und Neustadt sind die Warmmieten im Durchschnitt um 20 Prozent niedriger, jedoch immer noch auf deutlich gehobenem Niveau. Ebenso zeigt Köln-Deutz, der sich neuer Beliebtheit erfreuende rechtsrheinische Teil der Innenstadt, ein insgesamt niedrigeres Mietniveau: Ein Büro in Köln-Deutz ist im Durchschnitt um etwa 15 bis 25 Prozent günstiger als die gleiche Bürofläche in der nördlichen Alt- und Neustadt.

Ehrenfeld: Büros mit Loft-Charakter und in umgewidmeten Industriebauten

Die Medien- und Kreativstadt Köln hat einen Narren gefressen an ihrem nordwestlichen Stadtteil Ehrenfeld. Das einstige Arbeiter- und Migrantenviertel wurde zuerst von Studenten und seit einigen Jahren auch vermehrt von Unternehmen für sich entdeckt. Es sind vor allem Verlage, Medienunternehmen, Architektur- und Werbebüros sowie Start-ups, die den lebendigen Charme des Stadtteils auskosten möchten. Alt- und Industriebauten werden kernsaniert und umgebaut, Bürolofts in aufgewerteten Bestandsimmobilien und architektonisch ambitionierte Neubauten bilden die Besonderheiten des Ehrenfelder Büromarkts. Für 300 Quadratmeter Bürofläche zahlt ein Unternehmen hier Warmmieten von durchschnittlich 3.450 bis 4.100 Euro. In bestimmten Prestigeobjekten, etwa der Alten Wagenfabrik, können die Warmmieten auch ein mit der Innenstadt vergleichbares Niveau erreichen. Im Schnitt aber überzeugt Ehrenfeld nicht nur mit lebendig-kreativer Atmosphäre und guter Verkehrsanbindung, sondern auch mit relativ günstigen Mieten.

Gremberghoven als Standort für Büros: Köln mit internationaler Anbindung

Der Gremberghovener Immobilienmarkt konzentriert sich auf das Gewerbegebiet Airport-Businesspark. Insgesamt stehen im Stadtteil etwa 31.000 Quadratmeter Bürofläche zur Verfügung. Die Verbindung zum nur sieben Kilometer entfernten Flughafen Köln/Bonn ist hervorragend, sodass insbesondere international tätige Unternehmen den Stadtteil zu schätzen wissen. Der Schwerpunkt des Büromarkts liegt hier auf Neubauten und großen Büroetagen und Bürohäusern: 5.000 Quadratmeter und mehr an zu vermietender Fläche sind keine Seltenheit. Für 2.000 Quadratmeter Bürofläche können in Gremberghoven durchschnittlich 20.000 bis 24.000 Euro Warmmiete erwartet werden. In neu errichteten oder sich im Bau befindlichen Bürobauprojekten liegt die Spitzenmiete hier bei bis zu 32.000 Euro warm für 2.000 Quadratmeter Fläche.

Das durchschnittliche Mietpreisniveau für Büros in Köln:

Stadtbereich

Bürofläche

Durchschnittlicher Mietpreis

Altstadt und Neustadt-Nord

500 Quadratmeter moderne Bürofläche

ca. 8.200–9.300 Euro

Deutz

500 Quadratmeter moderne Bürofläche

ca. 7.000–8.500 Euro

Ehrenfeld

300 Quadratmeter modernisierte Bürofläche

ca. 3.450–4.100 Euro

Gremberghoven

1000 Quadratmeter moderne Bürofläche

ca. 10.000–12.000 Euro