Büroräume: Büro mieten in Hamburg

22,00 €/m² Miete
1.323 m2 Fläche
278 m² Teilbar ab
17,85 €/m² Miete
1.371 m2 Fläche
250 m² Teilbar ab
17,00 €/m² Miete
4.391 m2 Fläche
136 m² Teilbar ab

Tipps zur Suche in Hamburg

Über den größten Seehafen Deutschlands ist die Hansestadt mit der ganzen Welt verbunden. 900 Häfen in mehr als 170 Ländern werden von Hamburg aus angefahren. Dass der Handel hier blüht, verwundert kaum. Doch Hamburg verfügt über ein sehr ausgewogenes Wirtschaftsprofil. Medienkonzerne, Dienstleister und Banken haben ihren Sitz in der Weltstadt. Büros in Hamburg sind deshalb so gefragt wie nie. In den letzten Jahren sind die Spitzenpreise stetig gewachsen.

Hamburg – auf Platz drei der beliebtesten Bürostandorte in Deutschland

Für viele Menschen ist der Name Hamburg gleichbedeutend mit der Reeperbahn und dem Hafen. Beides sind wichtige Landmarken der Stadt. Der Hafen ist nach Rotterdam und Antwerpen der drittgrößte Seehafen Europas und der größte Deutschlands. Und die Reeperbahn – die Rotlichtmeile im Szeneviertel St. Pauli – zieht jährlich mehr als 111 Millionen Tagesbesucher an. Innerhalb Deutschlands ist Hamburg eines der beliebtesten Ziele für Touristen. Nur ein kleiner Einblick in das erstaunliche Wirtschaftsprofil der 1,75 Millionen Einwohner zählenden Metropole. Handel, Industrie und Tourismus gehören auch heute noch zu den wichtigsten Branchen der Hansestadt. Inzwischen sind allerdings längst weitere Wirtschaftszweige herangewachsen, die den ausgewogenen Branchenmix der Stadt erweitern und zur wirtschaftlichen Stabilität der gesamten Region beitragen. Vor allem die Medienlandschaft des Stadtstaates Hamburg sucht deutschlandweit ihresgleichen. Eine Vielzahl von Zeitschriften- und Buchverlagen sitzt in der Hansestadt, während die Redaktionen von Zeit, Spiegel und ZDF von hier aus überregionale Nachrichten und Fernsehformate produzieren. Die Nachfrage nach einem Büro in Hamburg ist deshalb seit Jahren konstant hoch. Je nach Lage werden im gesamten Großraum der Stadt allerdings sehr unterschiedliche Spitzenpreise erzielt.

Wie hoch sind die Spitzenmieten am Büromarkt von Hamburg?

Mit einem Büro in Hamburg können Unternehmen die Vorteile der Freien und Hansestadt, die seit jeher für Offenheit, Freiheit und Handelsbeziehungen steht, erfolgreich nutzen. Der Markt in Hamburg ist durch eine starke Kaufkraft geprägt und attraktive Büroimmobilien sind in der ganzen Stadt verfügbar. Eine Vielzahl von Unternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen profitiert von der Handels-, Verkehrs- und Dienstleistungsmetropole sowie von Büroflächen in Top-Lagen. Aufgrund der hohen Nachfrage nach Büros in Hamburg entwickelt sich auch der Immobilienmarkt sehr positiv. Nach München und Frankfurt am Main ist Hamburg die teuerste Stadt in Deutschland – Tendenz steigend. Denn trotz hoher Quadratmeterkosten steigt der Flächenumsatz. Ein Großteil der Büroflächen wird von Unternehmen aus der Informations- und Kommunikationsbranche angemietet, gefolgt von Verwaltungs- und Industriefirmen. Um der sehr hohen Nachfrage gerecht zu werden, sind in den letzten Jahren großflächige Bauvorhaben entwickelt und angestoßen worden. Sie schaffen Raum, der dringend benötigt wird. Im Vergleich zu Großstädten wie München, Frankfurt am Main oder Berlin ist die Leerstandsquote in Hamburg auf einem Rekordtief. Nur etwa drei Prozent aller Büroflächen der Großstadt stehen leer. Die Durchschnittsmieten sind deshalb in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Die Durchschnittsmiete für ein Büro von 1.500 Quadratmetern Größe liegt bei circa 21.700 Euro. Allerdings entwickeln sich die jeweiligen Teilmärkte sehr unterschiedlich. Ein rasanter Anstieg der Spitzenmieten kann vor allem in den zentralen Vierteln Neustadt und Altstadt sowie in der HafenCity beobachtet werden. 

Im Detail: Wie unterscheiden sich die Teilmärkte voneinander?

1-A-Lagen

B-Lage

Randlagen

Büros bis zu 15.000 Quadratmeter; sehr moderner und multifunktionaler Büroraum; repräsentative Gründerzeitbauten und gut ausgestattete Neubauten Büros bis 10.000 Quadratmeter; sehr gut ausgestattete Büroflächen in modernen Bürohäusern und sanierten Bestandsimmobilien  Büros bis 20.000 Quadratmeter; gute Mischung von modernen Bürohäusern und gut erhaltenen Bestandsimmobilien 
sehr hoch: rund um die Alster befinden sich Hamburgs Top-Lagen in grundsanierten historischen Gebäuden; die HafenCity punktet mit maritimen Flair und Luxus-Neubauten hoch bis sehr hoch: große Nachfrage nach großräumigen Büros mit Blick auf die Elbe; Altona und Ottensen sind schnell wachsende Teilmärkte mit hohem Potenzial mittel bis hoch: deutlich ansteigendes Interesse aufgrund hoher Mieten im Zentrum; hervorragende Anbindung; Viertel mit großem Wachstumspotenzial 

Büro Hamburg – großes Angebot in der Innenstadt

Die Innenstadt Hamburgs gehört seit jeher zu den Top-Lagen der Hansestadt. Rund um die Alster befindet sich das Zentrum der Großstadt. Das gepflegte Straßenbild wird beherrscht von Luxusboutiquen und hochpreisigen Restaurants. In repräsentativen Altbauten aus der Gründerzeit werden hier vor allem Büros bis zu 500 Quadratmeter Fläche angeboten. So trifft die begehrte Stadtquartiersfläche rund um den Neuen Wall, Jungfernstieg, Mönckebergstraße und Große Bleichen auf eine außerordentlich hohe Nachfrage. Sowohl die City-Ost, der Bereich östlich des Alsterfleets und der Binnenalster, als auch die City-West, westlich davon, zeichnen sich durch einen dominierenden Bekleidungs- und Textilsektor aus. Insgesamt befindet sich der Büroraum in Hamburg auf einem sehr hohen Niveau. Viele Flächen sind komplett saniert oder neu und entsprechen den modernsten Anforderungen. Aufgrund der herausstechenden Lage eignet sich die Innenstadt von Hamburg vor allem als Standort für kleinere Büros von Anwälten oder Handelsfirmen. Die Preisspanne für ein gut ausgestattetes Büro von rund 500 Quadratmetern Fläche bewegt sich in den Lagen rund um die Alster zwischen 8.000 und 11.500 Euro im Monat. Die Spitzenmiete für ein Büro von derselben Größe liegt bei 12.300 Euro.  

Spannende Entwicklungen und Büroflächen in der HafenCity

In den letzten Jahren hat die Hansestadt Hamburg eine hohe Zahl von Transaktionen an Immobilien in innerstädtischer Lage erlebt. Aber auch die City-Süd rückt mit einem stärkeren Vermietungsvolumen zunehmend in den Fokus. Hierzu tragen unter anderem die stadtnahe Lage sowie attraktive Mieten und eine insgesamt sehr positive Entwicklung bei. Eine Vielzahl von Immobilien entsteht in Hamburg derzeit in der HafenCity. Das Stadtentwicklungsprojekt des nicht mehr genutzten Hafengebiets bietet neben modernen Wohngebäuden bereits zahlreiche Geschäfte und Lokalitäten. Bis zur Finalisierung im Jahr 2020 sollen zahlreiche Büros entstehen. Bereits jetzt ist die Nachfrage nach Wohn- und Mietobjekten überdurchschnittlich hoch. Innerhalb Hamburgs ist die HafenCity der größte Wachstumsmarkt. Nach einem moderaten Start haben die Quadratmeterpreise für ein Büro in Hamburgs HafenCity kräftig zugelegt und sich schnell an das hohe Niveau angepasst, das in der Innenstadt herrscht. Beide Teilmärkte lassen sich heute kaum noch getrennt voneinander denken. Nicht nur preislich sind sie längst verwachsen. Durch die direkte Nachbarschaft von HafenCity und Innenstadt hat sich über die letzten Jahre ein neues Zentrum in Hamburgs Mitte etabliert. 

So sind die Mieten für Büros in Hamburgs Teilmärkten

Stadtbereich

Bürofläche

Mietpreis

1-A-Lagen

(Zentrum; Alsterlage; HafenCity)

2.000 Quadratmeter ausgezeichneter Büroraum

ca. 320.000–280.00 Euro

B-Lage

(Altona; Ottensen; St. Pauli; Eimsbüttel; Barmbek; Hammerbrook)

2.000 Quadratmeter Bürofläche mit gutem Nutzwert

ca. 220.000–460.000 Euro

Randlagen

(Wilhelmsburg; Harburg; Bahrenfeld; Wandsbek)

2.000 Quadratmeter Bürofläche mit durchschnittlichem Nutzwert

ca. 180.000–400.000 Euro