Haus kaufenBayernFürthAltstadt, InnenstadtExposé
Objekt-Nr.: 5001683-ZwH | Scout-ID: 96502862

Denkmalgeschütztes Bahnhofsgebäude mit Bahnhofsvorplatz im Herzen von Fürth

0 €
Kaufpreis
49
Zi.
549 m²
Wohnfläche
5.887 m²
Grundstück
Keller

Kosten

Bausubstanz & Energieausweis

Services passend zum Haus

Objektbeschreibung

Der Fürther Hauptbahnhof, früher Staatsbahnhof oder Centralbahnhof trägt diesen Titel seit 1922 und ging aus dem 1863 erbauten "Bahnhofsgebäude" an der Strecke Nürnberg – Würzburg hervor. Der erste Zug fuhr am 19. Juni 1865 vom Bahnhof in Fürth ab. Das Gebäude wurde im Jahre 1904 und 1914 erweitert.

Da es sich hierbei um ein denkmalgeschütztes Gebäude handelt, besteht keine Pflicht zur Erstellung eines Energieausweises.

Im Erdgeschoss des Bahnhofsgebäudes sind gewerbliche Nutzungen untergebracht und im Obergeschoss befinden sich Wohnungen, die überwiegend leerstehen. Insgesamt sind 557 qm im Gebäude vermietet. Es handelt sich hierbei um 8 Gewerbemietverträge und 1 Wohnungsmietvertrag. Hiervon sind 2 Mietverträge weiterhin für den Konzern der DB AG notwendig. Der Mittelteil des Gebäudes (Erdgeschoss und die Unterführung) muss weiterhin für Reisende der DB AG zugänglich sein.

Der Bahnhofsvorplatz ist öffentlich gewidmet. Des Weiteren besteht für das angrenzende Nebengebäude ein Erbbaurechtsvertrag.

Ausstattung

Das Grundstück ist im wesentlichen eben und ist in 3 Teilflächen untergliedert. Ein tragfähiger Baugrund wird unterstellt.

1. Teilfläche: Empfangsgebäude mit einer Grundstücksfläche von ca. 1.576 qm
2. Teilfläche: Nebengebäude mit einer Grundstücksfläche von ca.195 qm 
3. Teilfläche: Bahnhofsvorplatz mit einer Grundstücksfläche von ca. 4.116 qm

Das denkmalgeschützte Empfangsgebäude besteht aus einem dreigeschossigen Sandsteinquaderbau mit Walmdach und wurde im Jahre 1863 errichtet. Im Jahre 1904 wurde das Gebäude um den West- und Ostflügel erweitert. Ergänzt wurde das Gebäude in 1914 um den Vorbau der Schalterhalle.

Die lichte Raumhöhe geht bis zu 3,5 Meter in den Räumen. Die Wartehalle besticht mit ihrer lichten Höhe von mehr als 10 Meter und ihrem großzügigen Erscheinungsbild. Die Innenwände sind ebenfalls überwiegend massiv. Es sind mehrere Innentreppen vorhanden. Beheizt wird das Gebäude über 2 Ölzentralheizungen.

Die Fenster und Innentüren sind überwiegend aus Holz. Die Außentüren bestehen aus Metall mit Verglasungen.

Die vermieteten Räume sind im Innenbereich teilweise renoviert. Die derzeit nicht vermieteten Räume sind unrenoviert. Insgesamt besteht ein hoher Instandhaltungsrückstau für das Bahnhofsgebäude.

Lage

Die Stadt Fürth ist eine kreisfreie Großstadt und liegt mit ihren rd. 124.000 Einwohnern im bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken. Sie bildet zusammen mit den Städten Nürnberg und Erlangen ein Städtedreieck, das Kernland des mittelfränkischen „Großraums“ (Ballungsgebiet). Gemeinsam mit ihrem Umland bilden diese Städte die Europäische Metropolregion Nürnberg, eine von 11 Metropolregionen in Deutschland.

Das Grundstück liegt in der Nähe des Stadtzentrums und ist über die angrenzende Bahnhofstraße gut erschlossen. Aufgrund der hohen Publikumsfrequenz sowie der guten Erreichbarkeit über die Schiene und die Straße ist die Lage hinsichtlich mischbaulicher Nutzung als gut bzw. sehr gut zu bezeichnen. Ver- und Entsorgungsleitungen sind aufgrund der innerörtlichen Lage vorhanden.

Sonstiges

Hinweis zur Nutzungsart:
Bei der o.a. Nutzungsart handelt es sich um einen zukünftigen Nutzungsvorschlag für einen derzeit bahngewidmeten Verkaufsgegenstand und nicht um eine zugesicherte Eigenschaft im Expose. Es ist Sache des Erwerbers, die - auch bauplanungsrechtliche - Zulässigkeit der von ihm beabsichtigten zukünftigen Nutzung des Objekts, unabhängig von den im Exposé getroffenen Aussagen, mit den zuständigen Behörden zu klären.

Hinweise:
Der Kaufpreis versteht sich zuzügl. Nebenkosten (Notar, Vermessung, Gebühren, etc). Der Verkäufer wird ggf. zur Umsatzsteuer optieren. Die Veräußerung erfolgt für den Käufer provisionsfrei im Auftrag des Eigentümers. Alle Angaben haben wir sorgfältig zusammengetragen. Da wir uns hierbei auf die Informationen der Verkäufer und Dritter stützen müssen, übernehmen wir für die Richtigkeit und Vollständigkeit keine Gewähr. Diese Informationen sind nur für den Exposéempfänger bestimmt. Dieser haftet bei nicht gestatteter Weitergabe an Dritte.

Konditionen:
Der Verkauf erfolgt gegen Höchstangebot. Bitte senden Sie Ihr Kaufangebot mit dem Betreff „Bahnhofsgebäude Fürth, IPE5001683-ZwH“ bis zum 14.07.2017 an o.g. Anschrift. Die Deutsche Bahn AG behält sich die Entscheidung vor, ob, wann, an wen und zu welchen Bedingungen die Liegenschaft verkauft wird. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich um eine unverbindliche Aufforderung zur Abgabe von Kaufangeboten handelt. Dieses Verfahren ist kein Vergabeverfahren im Sinne der Verordnung über die Vergabe von Aufträgen im Bereich des Verkehrs, der Trinkwasserversorgung und der Energieversorgung (SektVO) oder anderer vergaberechtlicher Vorschriften (z.B. Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) oder der Vergabe- und Vertragsordnung für Leistungen – ausgenommen Bauleistungen (VOL)) und auch nicht mit den dort aufgeführten Verfahren vergleichbar. Mit der Abgabe eines Angebotes entsteht kein Anspruch auf Abschluss eines Kaufvertrages. Auch werden keine Kosten für das Erstellen und Einreichen eines Angebotes erstattet.
  • Deutsche Bahn AG, DB Immobilien
  • Barthstraße 12
  • 80339 München