{"obj_regio1":"Nordrhein_Westfalen","obj_serviceCharge":"1000","obj_interiorQual":"sophisticated","obj_heatingType":"central_heating","ga_cd_cxp_historicallisting":"true","obj_cId":"544189","obj_lift":"n","obj_depositLink":"n","obj_picture":"https://pictures.immobilienscout24.de/listings/6bfa1cfd-3995-4f4d-b90c-0d7969685a90-1300387175.jpg/ORIG/resize/118x118%3E/extent/118x118/format/jpg/quality/80","obj_picturecount":"19","obj_barrierfree":"n","obj_flooringType":"parquet","obj_yearConstructed":"1927","geo_plz":"59065","obj_lastRefurbish":"2018","obj_ityp":"107,inactive","obj_commerType":"buy","geo_land":"Deutschland","ga_cd_via":"standard","obj_immotype":"buero_praxis","obj_cwId":"001.544189","obj_basement":"y","ga_cd_test_cxp_expose":"VariantC","obj_purchasePrice":"995000","obj_scoutId":"111975748","obj_firingTypes":"gas","obj_noParkSpaces":"9","obj_hasKitchen":"n","obj_ExclusiveExpose":"false","obj_heavyCurrent":"n","obj_courtage":"y","ga_cd_application_requirements":"profile0","geo_bln":"Nordrhein_Westfalen","obj_numberOfFloors":"2","obj_mainFloorSpace":"456","obj_purchasePriceRange":"10","obj_officeType":"office_and_commercial_building","geo_krs":"Hamm","ga_cd_maillead_default_shown":"true","obj_zipCode":"59065","obj_regio3":"Mitte","obj_objectnumber":"111975748","obj_condition":"well_kept","obj_regio2":"Hamm"}
Scout-ID: 111975748

Repräsentieren-Wohnen-Arbeiten“ Denkmalgeschützte Villa neben dem Marienhospital

995.000 €
Kaufpreis
1.000 €
pro Monat oder pro m²
Nebenkosten
456 m²
Fläche

Lagekriterien

Hauptkriterien

Kosten

Bausubstanz & Energieausweis

Services passend zum Angebot

Objektbeschreibung

Diese denkmalgeschützte Villa auf einem ca. 721m² großen Grundstück fungiert aktuell als Bürogebäude für eine Anwaltskanzlei. Eine Wohnnutzung, wie auch eine gewerbliche Nutzung sind denkbar. Das Gebäude hat eine Nutzfläche von 456 m² verteilt auf 13 Büroräume und 6 weitere Räume, aktuell u.a. als EDV-Räume und Archiv genutzt.

Die Villa wurde 1927 nach Plänen des Architekten Dipl.-Ing. Karl Wibbe für Dr. Franz Meschede erbaut.

Das Gebäude ist ein stattlicher, zweigeschossiger Ziegelbau auf Quadersockel mit 3x3 Achsen. Die Mittelachse der Hauptfront hat einen halbrunden, vorspringenden Windfang mit einer Gliederung durch Ziegelbänder und Sandsteinquader. Die dreiteilige Tür über dem Windfang hat, wie auch die Fenster neben dem Eingang, eine farbige Verglasung. Über der Tür befindet sich ein großer Dreiecksgiebel mit einem Pfauenrelief. An der Gartenfront (Südseite) befindet sich links ein polygonaler Wintergarten.
Das Haus hat ein verschiefertes Walmdach mit Schleppe.

Denkmalbestand sind das Haus mit einigen Details der Innenausstattung die gartenbegrenzende Mauer zur Goethestraße und die Einfriedigung zum Wall.

Der Denkmalwert des Gebäudes ist begründet durch seine Bedeutung für die Stadt Hamm als historischer Bestandteil der städtebaulich ablesbaren Entwicklungsgeschichte des Straßenbereiches Südring und durch die charakteristische Formensprache der Entstehungsepoche, ablesbar an den Fassaden.

An der Erhaltung und Nutzung des Hauses besteht aus städtebaulichen Gründen ein öffentliches Interesse.

Lage

Die Stadt Hamm mit ca. 180.000 Einwohnern liegt landschaftlich reizvoll an der renaturierten Lippe mit Ihren zahlreichen Wasserschlössern am Nordostrand des Ruhrgebiets und der Metropolregion Rhein-Ruhr. Sie ist bis heute ein wichtiger Knotenpunkt mehrerer Eisenbahnlinien. Mit dem Oberlandesgericht Hamm ist die Stadt Sitz des größten bundesdeutschen Oberlandesgerichts.

Diese elegante, denkmalgeschützte Villa liegt zentral am Südring in Hamm-Mitte und bietet sich als Wohn- oder Gewerbeobjekt an.
Alle Geschäfte des täglichen Bedarfs befinden sich in unmittelbarer Umgebung.

Durch die Lage zwischen Münster und Dortmund und die gute Anbindung an die A1 ist die Lage auch überregional reizvoll.

Ausstattung

Das Haus hat im Inneren wichtige Elemente seiner Erbauungszeit bewahrt, die bis heute den elegant- / gehobenen Charakter des Hauses prägen. Neben dem zentralen Treppenhaus mit eichener Prunktreppe, sind dies vor allem qualitätvolle Kunstverglasungen, teils bauzeitliche Parkettböden sowie elegante Innentüren und zurückhaltender Deckenstuck. Die Fenster wurden weitgehend in 2014-2016 saniert. Eine neue Heizungsanlage wurde 2018 eingebaut.

Grundrisse

EG

EG EG

1.OG

1.OG 1.OG

Dachgeschoss

Dachgeschoss Dachgeschoss

Keller

Keller Keller

Sonstiges

Besichtigung: Nutzen Sie eine Besichtigung um diese interessante Immobilie näher kennen zu lernen.

Hinweis: Alle Angaben basieren auf Daten des Verkäufers. Eine Haftung für die Richtigkeit dieser Angaben können wir daher nicht übernehmen.

Hinweis zum GWG:
Liebe Kunden, die Schölling Immobilien GmbH ist nach §§ 1, 2 Abs. 1 Nr. 10, 4 Abs. 3 Geldwäschegesetz (GwG) dazu verpflichtet, vor Begründung einer Geschäftsbeziehung die Identität unserer Kunden festzustellen und zu überprüfen. Dafür müssen wir relevante Daten Ihres Personalausweises festhalten – zum Beispiel mittels einer Kopie. Gemäß § 8 Abs. 1 und 3 GwG, sind wir dazu verpflichtet, die eingeholten Informationen 5 Jahre aufzubewahren.
Bitte unterstützen Sie uns dabei, die Dokumentationspflicht nach dem Geldwäschegesetz zu erfüllen, indem Sie uns die entsprechenden Unterlagen zur Verfügung stellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr und basieren ausschließlich auf den Informationen, die uns von unserem Auftraggeber übermittelt wurden, daher können wir keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität dieser Angaben übernehmen, ein möglicher Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Sollte Ihnen das von uns nachgewiesene Objekt bereits bekannt sein, so teilen Sie uns dieses bitte unverzüglich mit. Die Weitergabe dieses Exposés an Dritte ohne unsere Zustimmung löst gegebenenfalls Courtage- bzw. Schadenersatzansprüche aus.
  • Schölling Immobilien GmbH
  • Nordstraße 24
  • 48149 Münster