Zehn Vermarktungstipps für Vermieter

Überzeugen Sie mit Ihrer Immobilie

Ein überzeugendes Immobilieninserat macht Arbeit, erspart Ihnen aber Zeit und Mühe im Kontakt mit Interessenten. Mit diesen Vermarktungstipps sprechen Sie die Mieter an, die Sie sich wünschen.

Heiß begehrt sind Mietimmobilien nur in wenigen Ballungsgebieten. Wenn in Ihrer Region viele Wohnungen angeboten werden, ist ein informatives Inserat aufgrund unserer Vermarktungstipps der Schlüssel zur erfolgreichen Vermietung.

  • Die Zielgruppe: Welche Mieter stellen Sie sich vor? Diese Gruppe – zum Beispiel junge Familien oder gut situierte Singles – sollten Sie im Text ansprechen. Bringen Sie Argumente, die Ihr Objekt für die Zielgruppe attraktiv macht.
  • Wichtige Eckdaten: Mieter interessieren sich für Daten wie Lage, Größe und Zimmerzahl, die genaue Miete, Betriebs- und Nebenkosten sowie den möglichen Einzugstermin. Geben Sie Wohnfläche, Nutzfläche und die Größe der Räume an. Tipps und Hilfe finden Sie in unserem Musterexposé.
  • Details nicht vergessen: Je präziser die Beschreibung, desto besser fühlt sich der Adressat angesprochen. Angaben zur Ausstattung, etwa Einbauküche, Bodenbeläge, Fußbodenheizung und Bad, vermitteln ein klares Bild.
  • Fotos sind entscheidend: Ein Inserat ohne Fotos schauen sich die wenigsten Mietinteressenten überhaupt an. Zeigen Sie aussagekräftige Bilder vom Haus und von allen Räumen. Alles muss gut ausgeleuchtet, aufgeräumt und sauber sein.


  • Ein Grundriss überzeugt: In vielen Inseraten fehlt der Grundriss – ärgerlich für Interessenten. Geben Sie ihnen die Möglichkeit, sich die Raumaufteilung anzusehen und die Wohnung in Gedanken einzurichten.
  • Energieeffizienz und Komfort: Darauf achten immer mehr Interessenten. Beziffern Sie die Heizkosten realistisch und beschreiben Sie Wärmedämmung, Fenster und Alter der Heizungsanlage.
  • Besonderheiten auflisten: Wenn Haustiere verboten sind, sollte das im Inserat deutlich werden. Besonderheiten wie eine barrierefreie Ausstattung oder ein Hausmeister vor Ort interessieren künftige Mieter.
  • Was zur Wohnung gehört: Listen Sie alle Nebenräume und Einrichtungen wie Keller, Trockenraum, Parkmöglichkeiten oder Gemeinschaftsgarten auf.
  • Die Umgebung zählt: Welchen Charakter hat das Viertel? Interessant sind Einkaufsmöglichkeiten, Arztpraxen, Schulen, Kindergärten, Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr und Nähe zu Grünflächen.
  • Kontaktdaten angeben: Im Online-Inserat genügt es, Name und E-Mail-Adresse anzugeben. Wenn Sie Ihre Telefonnummer veröffentlichen, machen Sie es Interessenten leichter Kontakt aufzunehmen. Sie müssen aber mit vielen Anrufen rechnen.

Tipp

Ist der richtige Mieter gefunden, wird der Mietvertrag aufgesetzt. Der online verfügbare Muster Mietvertrag für Mieter und Vermieter hilft bei der Einhaltung der Formalien.



Weitere Artikel