Einbauküche

Wenn der Lack ab ist…

Lackabsplitterungen an einer Einbauküche durch leichte Stöße lassen sich im Alltag kaum vermeiden. Doch wer haftet für den Schaden?




Einbauküche

  1. Der Fall
  2. Das Urteil

Nachdem eine Familie mit kleinen Kindern aus der Wohnung ausgezogen war, verlangte der Vermieter Schadenersatz. Er hatte Lackabsplitterungen an den Küchenfronten festgestellt, die zu einer Verschlechterung der Küche führten.

Das Urteil

Vor Gericht wurde er allerdings eines Besseren belehrt. So ging das Amtsgericht Bad Homburg davon aus, dass sich leichte Stöße im Alltag nicht vermeiden lassen und daher zum vertragsgemäßen Gebrauchs einer Küche gehören.

Nach Aussage eines Sachverständigen hätten lackierte Oberflächen grundsätzlich den Nachteil, dass sie sehr kratz- und stoßempfindlich seien und im Falle von Stößen schnell Lackabsplitterungen entstehen. Das könne schon beim Einräumen von Geschirr passieren.

Amtsgericht Homburg, Urteil vom 09.08.2018 - 9 C 273/16 (11)


Diese Artikel könnten Sie interessieren: