Sondertilgungsrecht

Unter der Sondertilgung versteht sich bei einem Darlehen eine außerplanmäßige Einzahlung zusätzlich zur ohnehin festgelegten Ratenzahlung. Somit können frei werdende Geldmittel, beispielsweise aus Erbschaften oder Zusatzverdiensten, genutzt werden, um einen Kredit schneller zu tilgen. Damit verkürzt sich die Laufzeit des oft zur Baufinanzierung gewählten Annuitätendarlehens und der Kreditnehmer ist schneller schuldenfrei.

Baufinanzierungsrechner

Generell besteht allerdings keine Verpflichtung der Bankinstitute, eine Sondertilgung einzuräumen. Genaueres dazu wird individuell in Ihrem Kreditvertrag festgeschrieben. Ein Sondertilgungsrecht besteht also nach Vereinbarung unter spezifischen Vertragsbedingungen, ist aber heutzutage bei den meisten Kreditabschlüssen gängiger Standard. So können in der Regel in gewissen Zeitabständen oder zu bestimmten Zeitpunkten der Vertragslaufzeit Sondertilgungen seitens des Kreditnehmers vorgenommen werden. 

Was sind übliche Formen des Sondertilgungsrechts?

Es gibt verschiedene Formen und Höhen der Sondertilgung, die während der Vertragslaufzeit geltend gemacht werden können. Üblicherweise kann eine Summe von rund fünf bis zehn Prozent der Nettodarlehenssumme pro Jahr kostenfrei und zusätzlich zur Ratenzahlung getilgt werden. Weitere häufige Optionen sind die Tilgung eines Gesamtbetrags von etwa 25 Prozent der Darlehenssumme während der Zinsbindungsfrist oder ein fester Betrag, der jährlich getilgt werden darf. Ein Sondertilgungsrecht stellt auch bei vertraglicher Erwähnung allerdings keineswegs eine Verpflichtung dar, eine zusätzliche Tilgung auch wahrnehmen zu müssen. Das Sondertilgungsrecht besteht in der Praxis zu einem jährlichen Termin und kann nach dessen Verfall nicht nachgeholt werden. Soll eine höhere Sondertilgung als vereinbart vorgenommen werden, lassen sich Banken dies mit zusätzlichen Gebühren vergüten.

Wann wird eine Vorfälligkeitsentschädigung bei Sondertilgungen fällig?

Werden außerplanmäßige und nicht vertraglich vereinbarte Sonderzahlungen getätigt, lässt sich die Bank die entfallenden Zinsen des nun geringeren Kreditrahmens mit einer Vorfälligkeitsentschädigung bezahlen. Der gleiche Fall besteht bei einer Sondertilgung in voller Höhe, um einen Kreditvertrag vorzeitig durch den Verkauf einer Immobilie aufzulösen. Ausnahme ist eine generelle Kündigungsfrist des Vertrags nach zehn Jahren oder eine von der Bank fehlerhaft aufgestellte Widerrufsbelehrung; in diesen Fällen darf keine Vorfälligkeitsentschädigung erhoben werden.

Ist ein Sondertilgungsrecht sinnvoll?

Ob und inwiefern sich ein Sondertilgungsrecht lohnt, ist im Einzelfall zu beleuchten. Generell gilt, dass meist zusätzliche Gebühren bei Sondertilgungen anfallen, die höher sind als vertraglich festgehalten. Kreditnehmer sollten also vor Vertragsabschluss einen sorgsamen Blick auf Zinsbindung und Vertragslaufzeiten sowie individuelle Vereinbarungen haben und sich zu Sondertilgungen und deren Einsparpotenzial individuell beraten lassen.

Baufinanzierung einfach gemacht
Wir zeigen Ihnen, wie es richtig geht
  • Zinsen vergleichen unter den besten Anbietern
  • Wer würde mich finanzieren?
  • Wieviel Haus kann ich mir leisten?
  • Mieten oder Kaufen - Was ist für Sie besser?
  • Günstige Konditionen für Ihren Ratenkredit

Vergleichen lohnt sich. Das gilt insbesondere für die Finanzierung einer Immobilie.