Online-Kredit

Online-Kredit

Wird ein Kredit über das Internet beantragt und abgewickelt, handelt es sich um einen Online-Kredit. Einige Kreditinstitute bezeichnen den Online-Kredit auch als Sofortkredit oder Direktkredit. In der Regel spart der Kreditnehmer hierbei Zeit und aufgrund günstiger Zinsen auch Geld. Zudem kann durch einen Online-Kredit auch die Auszahlung der Kreditsumme beschleunigt werden.

Behalten Sie die Kontrolle über Ihre finanziellen Mittel.

Ermitteln Sie den für Sie passenden Zins- und Tilgungsanteil.

Lassen Sie sich kostenlos einen Annuitäten und Tilgungsplan erstellen.

Finden Sie den Anbieter mit den besten Konditionen.

Online-Kredite vergleichen und den Passenden finden


Was zeichnet einen Online-Kredit aus?

Ein Online-Kredit wird lediglich über das Internet abgeschlossen und abgewickelt, womit sich dieser deutlich von klassischen Krediten unterscheidet. Online-Kredite werden von sogenannten Direktbanken vergeben, die über kein Filialnetz verfügen. Die Beratung wird hier ausschließlich über den Postweg, Telefon oder E-Mail durchgeführt. Dadurch sparen Direktbanken erhebliche Kosten, sodass diese Kreditnehmern oftmals äußerst attraktive Zinskonditionen anbieten können.

Was zeichnet einen Online-Kredit aus?

Um einen Kredit online zu beantragen, sind nur wenige Schritte notwendig. Der Kreditnehmer gibt lediglich Eckdaten des gewünschten Kredits in eine Bildschirmmaske ein, wie zum Beispiel:

  • Laufzeit des Kredits
  • Gewünschte Darlehenssumme
  • Verwendungszweck

Darüber hinaus müssen Angaben zur beruflichen Situation sowie zum monatlichen Einkommen angegeben werden. Manche Online-Kreditinstitute fragen auch nach dem Familienstand.

Wie wird ein Online-Kredit abgewickelt?

Die jeweilige Bank übernimmt nach der Anfrage die Prüfung der Angaben des Kunden und überprüft gleichzeitig, ob der Kredit gewährt werden kann. Die Entscheidung, ob der Kreditnehmer den Zuschlag bekommt oder nicht, erfolgt meist innerhalb von 24 Stunden. Alle vorläufigen Kreditunterlagen werden dem Kreditnehmer per E-Mail oder per Post zugesandt, sofern die Überprüfung erfolgreich war und ihm der Kredit bewilligt worden ist. Zusammen mit einer Identifikation, beispielsweise über ein Postident-Verfahren, schickt der Kreditnehmer die ausgedruckten Unterlagen zurück an die finanzierende Bank.

Erfahren Sie mehr über das das Identifizierungsverfahren bei FinanceScout24.


Zinsen vergleichen oder rechnen!

Zinsen vergleichen

Zinsen vergleichen

Ihre Vorteile

Vergleichen Sie Anbieter in Ihrer Region.

Erhalten Sie Informationen zu Jahreszins, Monatsraten und Bonitätsvoraussetzungen.

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

Kredit berechnen

Kredit berechnen

Ihre Vorteile

Ermitteln Sie, wie hoch Ihr Darlehen sein kann.

Baukredit-Konditionen online kalkulieren, statt selbst zu rechnen.

Erhalten Sie einen detaillierten Tilgungsplan.

Welche Vorteile hat ein Online-Kredit?

Viele Kreditinstitute, die Online-Kredite anbieten, legen den Kunden nicht direkt auf Laufzeiten fest. Die meisten Online-Kreditangebote sind flexibel und bieten dem Kreditnehmer den Service, Sondertilgungen oder die Rückzahlung jederzeit vorzunehmen. Ein weiterer Punkt ist die schnelle Abwicklung. Der Kreditgeber ist in der Regel 24 Stunden online erreichbar und somit nicht den üblichen Bankzeiten unterworfen.

Im Vergleich zu Verträgen, die in einer Filiale abgeschlossen werden, wird der Online-Kredit dadurch zumeist schneller bearbeitet. Die Prüfung der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers über die SCHUFA-Abfrage fällt allerdings nicht unbürokratischer aus als bei konventionellen Banken. Zudem können Kreditinstitute von Online-Krediten durch das fehlende Filialnetz erhebliche Kosten einsparen und Kreditnehmern oftmals niedrige Zinssätze anbieten.

Welche Risiken sind mit einem Online-Kredit verbunden?

Da ein Online-Kredit nicht nur schnell abgeschlossen, sondern häufig auch schnell zurückgezahlt werden muss, ist eine langfristig angelegte Ratenzahlung nicht möglich. Viele Banken bieten daher maximal zwischen 72 und 84 Monaten Laufzeit für ihre Online-Kredite an. Für Kredite in kleinerem bis mittleren Umfang ist ein Online-Kredit ideal, da die Maximalhöhe der Kreditsumme oft bei 50.000 Euro liegt. Kredite, die eine Immobilienfinanzierung abdecken sollen, werden selten über Online-Angebote abgeschlossen. Sie können nicht an die individuelle Kundensituation angepasst werden, was für einen Immobilienkauf erforderlich ist.

Ein weiteres Risiko bei Abschluss eines Online-Kredits ist die fehlende persönliche Beratung.  Einige Direktbanken bieten zwar Beratungsgespräche über eine Hotline an, bei vielen Anbietern wird dies jedoch nicht angeboten. Daher sollten sich angehende Online-Kreditnehmer selbst umfassend informieren sowie verschiedene Angebote mit einem Online-Kreditrechner vergleichen.

Was ist bei Online-Krediten zu beachten?

Wer für eine wichtige Anschaffung einen Online-Kredit aufnimmt, sollte sich zuvor genau über die Konditionen des Angebots bewusst sein. Oftmals werben private Kreditgeber ebenso wie große Kreditanstalten mit besonders niedrigen Zinssätzen bei Sofortkrediten. Diese werden in der Regel jedoch nur Kunden mit einer entsprechend hohen Bonität gewährt; nicht selten spielt auch das Einkommen eine entscheidende Rolle. Kunden mit einer mittleren Bonität müssen hingegen deutlich höhere Zinsen zahlen, die losgelöst vom Leitzins der Europäischen Zentralbank oder dem Durchschnitt auf dem Kreditmarkt auch schon mal über 10 Prozent liegen können.

Angesichts der großen Fülle an Annuitätendarlehen, die mittlerweile zu sehr individuellen Konditionen abgeschlossen werden können, sollte der Verbraucher gut abwägen, ob ein Online-Kredit zwingend notwendig ist. Grundsätzlich gilt dabei: Ist der Kunde in der Lage das Geld schnell zurückzuzahlen, bietet sich ein Sofortkredit ebenso an wie ein Dispokredit, da hier Bearbeitungsgebühren und andere Unkosten gespart werden können.

Der in Anspruch genommene Kredit sollte jedoch zwei bis drei Nettomonatsgehälter nicht übersteigen, um den von der Bank vorgegebenen Dispo-Rahmen nicht zu überschreiten. Hier ist für den Kreditnehmer Vorsicht geboten, da Strafzinsen für ein unverhältnismäßiges Überziehen den Dispo-Zinssatz auch auf bis zu 15 Prozent anheben können. Es lohnt sich daher immer, die Konditionen verschiedener Anbieter im Detail zu vergleichen.


Was kann ich mir leisten?

Wie können möglichst attraktive Konditionen erreicht werden?

Wie hoch die Zinsen für einen Online-Kredit ausfallen, hängt maßgeblich von der Bonität des Kreditnehmers ab. Das Kreditinstitut stellt diese fest, indem sie zunächst eine SCHUFA-Auskunft anfragt. Zudem wird das sogenannte Scoring angewendet, bei dem der potentielle Kreditnehmer eingestuft wird. Hier werden beispielsweise Beruf und Familienstand, aber auch sozioökonomische Merkmale wie der Wohnort berücksichtigt.

Allerdings lassen sich die Konditionen für einen Online-Kredit durchaus positiv beeinflussen, indem beispielsweise eine geeignete Zinsbindungsfrist gewählt wird. Dies ist der Zeitraum, für den ein konstanter Zinssatz vereinbart wird. Hierbei gilt: Herrscht derzeit ein allgemein attraktives Zinsniveau, sollte dies durch eine möglichst lange Zinsbindungsfrist gesichert werden.

Zudem ist es sinnvoll, innerhalb des eigenen finanziellen Spielraums möglichst hohe Tilgungsraten zu wählen. Zum einen ist die Darlehenssumme so schneller abbezahlt. Zum anderen reduziert sich somit die Zinslast insgesamt deutlich. Dabei sollte jedoch stets beachtet werden, dass die eigenen finanziellen Möglichkeiten nicht überschätzt werden, damit die monatlichen Raten auch tragbar sind.

Wie lassen sich Online-Kredite effizient vergleichen?

Zum Vergleich vertraglicher Konditionen eignen sich die zahlreichen Kreditrechner im Internet. Mit diesen kann der Kunde nicht nur effizient verschiedene langfristig geplante Darlehen auswerten, sondern auch schnell günstige Online-Kredite von teuren Angeboten unterscheiden. Denn oftmals ähneln sich die verschiedenen Online-Kredite auf den ersten Blick. Bei genauerer Betrachtung werden jedoch feine Unterschiede erkennbar, die sich jedoch in einer deutlich höheren Rückzahlungssumme zeigen.

Für die Berechnung der Darlehenshöhe, der Tilgungsdauer, der zu erwartenden Zinsen sowie anderer Faktoren, bieten sich dem Kreditnehmer dabei jeweils spezialisierte Rechnertypen. Denn auch wenn dieser Kredit meistens nur als kurzfristige Möglichkeit der Finanzierung in Frage kommt, kann die Abtragung der Restschuld unter Umständen Jahre dauern.

Bei der Nutzung eines Kreditrechners sind daher einige Dinge zu beachten. Zum einen sollte der Kreditnehmer mehrere Konditionen der einzelnen Darlehen genau durchspielen, da vor allem im Bereich der Online-Kredite viele unseriöse Angebote existieren, die sich erst bei näherer Betrachtung als solche entpuppen. Dabei ist es besonders ratsam, gleich zu Beginn der Kreditanfrage realistische Daten zugrunde zu legen. Ganz gleich wofür die kurzfristige Finanzierung benötigt wird: Wer den eigenen Haushalt überschätzt, kann schon nach wenigen Monaten der Abtragung mit den Zahlungen in Verzug geraten und muss mitunter sehr hohe Strafzinsen zahlen.

Welche Tilgungsrate sollte gewählt werden?

Um die eigene finanzielle Belastbarkeit genauer zu ermitteln, eignet sich daher der Haushaltsrechner auf ImmobilienScout24. Hier werden nicht nur das Nettoeinkommen und die Wohnkosten des Kreditnehmers berücksichtigt, sondern auch Ausgaben für Telefon- und Internetanschluss, Nahrungs- und Genussmittel, Mobilität oder etwa Bekleidung.

Anschließend können mit dem Tilgungsrechner einzelne Tilgungsvarianten durchgespielt werden, sodass der Verbraucher genau auswerten kann, welche mit der eigenen beruflichen Situation vereinbar sind. Gerade Kreditnehmer mit einem vergleichsweise geringen Einkommen sollten hier unterschiedliche Möglichkeiten in Betracht ziehen und vor dem Hintergrund gegenwärtiger Kreditzinsen auch höhere anfängliche Tilgungsraten vereinbaren. So lassen sich finanzielle Komplikationen gegen Ende der Abtragung bereits frühzeitig vermeiden.

Wodurch zeichnen sich seriöse Anbieter aus?

Zu beachten ist außerdem, dass es neben Angeboten wie auf ImmobilienScout24 auch zahlreiche unseriöse Kreditrechner im Internet gibt. Durch eine eigene Prüfung lässt sich jedoch in den meisten Fällen erkennen, ob mit Datenmissbrauch oder versteckten Kosten zu rechnen ist. Hierbei sollten beispielsweise die folgenden Punkte geprüft werden:

  • Vollständigkeit des Impressums
  • Allgemeines Erscheinungsbild des Anbieters
  • Dargelegte Datenschutzrichtlinien

Viele Anbieter von Sofortkrediten betreiben auf ihrer Netzpräsenz auch gleichzeitig Online-Rechner für die schnelle Kalkulation. Hier ist für den Kunden besondere Vorsicht geboten, da zwecks einer attraktiveren Darstellung des Kreditangebotes nicht immer sämtliche Kosten berücksichtigt werden, also lediglich der Sollzins, nicht aber der Effektivzins in die Kalkulation mit einfließt und eine TÜV-geprüfte Berechnung in den meisten Fällen nicht gegeben ist. Deshalb ist es sinnvoll, einen unabhängigen Kreditrechner für den Vergleich heranzuziehen.

In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

  1. Haushaltsrechner - Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben - Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.
  2. Eigenkapitalrechner - Berechen Sie Ihr verfügbares Kapital. Welchen Anteil wollen Sie der Finanzierung beisteuern, was bleibt als Reserve?
  3. Belastbarkeitsrechner - Kreditrahmen und Tilgungsrate, was passt noch zu Ihren Einkünften? Ermitteln Sie die maximale Tilgungsrate!
  4. Tilgungsrechner - Wie verhält sich Zinsanteil und Restschuld im monatlichen Verlauf? Jetzt den monatlichen Restschuldbetrag berechnen!
  5. Baufinanzierung - Sie haben alle Berechnungen gemacht? Vergleichen Sie nun die Konditionen und kontaktieren Sie unverbindlich Anbieter!

Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

Unser Newsletter informiert Sie alle 14 Tage rund um die Finanzierung und bietet Ihnen hilfreiche Tipps.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.


Weitere Finanzierungsrechner