Festdarlehen

Festdarlehen / Fälligkeitsdarlehen

Das Festdarlehen ist ein endfälliges Darlehen, bei dem die Rückzahlung auf einen Schlag am Ende der Zinsbindung erfolgt. Im Gegensatz zum Tilgungsdarlehen wird das Festdarlehen nicht regelmäßig getilgt. Als Sicherheit verlangen Banken bei Festdarlehen einen Tilgungsersatz wie etwa eine Lebensversicherung. Festdarlehen werden häufig auch als Zwischenfinanzierung genutzt, wenn eine neue Immobilie vor dem Verkauf der alten finanziert werden soll.


Behalten Sie die Kontrolle über Ihre finanziellen Mittel.

Ermitteln Sie den für Sie passenden Zins- und Tilgungsanteil.

Lassen Sie sich kostenlos einen Annuitäten und Tilgungsplan erstellen.

Finden Sie den Anbieter mit den besten Konditionen.


Zinsen vergleichen oder rechnen!

Zinsen vergleichen

Zinsen vergleichen

Ihre Vorteile

Vergleichen Sie Anbieter in Ihrer Region.

Erhalten Sie Informationen zu Jahreszins, Monatsraten und Bonitätsvoraussetzungen.

Profitieren Sie von den Erfahrungen anderer.

Kredit berechnen

Kredit berechnen

Ihre Vorteile

Ermitteln Sie, wie hoch Ihr Darlehen sein kann.

Baukredit-Konditionen online kalkulieren, statt selbst zu rechnen.

Erhalten Sie einen detaillierten Tilgungsplan.

Mit dem Festdarlehen das Eigenheim finanzieren

Vorteile

Die monatliche Belastung beim Festdarlehen beschränkt sich auf die Zinszahlungen. Auch kann so Eigenkapital, das erst später verfügbar ist, schon weit im Voraus für die Immobilienfinanzierung eingesetzt werden.

Nachteile

Weil die Darlehenssumme bis zur Tilgung unverändert hoch bleibt, sind Festdarlehen für Banken mit einem höheren Risiko verbunden als bei Annuitätendarlehen, bei denen die Restschuld monatlich sinkt. Daraus ergibt sich, dass der Sollzins bei Festdarlehen oft höher liegt. Eine detaillierte Berechnung und ein Vergleich der Konditionen bei unterschiedlichen Kreditgebern ist somit besonders wichtig.

Wer bekommt ein Festdarlehen?


Anders als klassische Tilgungsdarlehen, also Annuitäten- oder Ratendarlehen, gehört das Festdarlehen nicht zum Standardrepertoire im Privatkundengeschäft. Der Vergleich solcher Kredite ist deshalb schwierig, weil Konditionen in nur geringer Anzahl zu erfahren sind.

Selbständige mit hohem finanziellen Bedarf, einem entsprechenden Einkommen und ausreichend Sicherheiten, zählen zu den Nutznießern des Festdarlehens. Sie können in Zeiten schwieriger Liquiditätslagen mit dem endfälligen Darlehen eine Baufinanzierung realisieren, die etwa privat oder gewerblich nötig ist. Durch die Tilgungsaussetzung bleibt durch das Festdarlehen der normale Betriebsablauf gewährleistet. Dafür werden auch höhere Zinsen in Kauf genommen, vor allem um in Expansionsphasen mit Konkurrenten mithalten zu können.

Auch kann dem Ganzen eine lukrative Geldanlage gegenüberstehen, die Zinskosten ausgleicht. Da diese aber häufig ein höheres Risiko aufweisen, gelten besonders strikte Voraussetzungen für solche Anlagen als Sicherheiten.


Was kann ich mir leisten?

Endfälliges Darlehen: Tilgungsersatz ist nötig


Da beim Festdarlehen die regelmäßigen Tilgungszahlungen fehlen, muss die Bank eine Ersatzleistung erhalten. Der Ersatz muss in der Höhe nicht nur die Nettokreditsumme ausgleichen können, sondern ebenso die bis dahin anfallenden Zinsen. In Frage kommen deshalb beispielsweise Kapitallebensversicherungen, private Rentenverträge oder Bausparverträge. Sie werden dem kreditgebenden Institut abgetreten, sodass sich die Bank bei Zahlungsschwierigkeiten problemlos an diesen Sicherheiten bedienen könnte. Das Festdarlehen wird mit der Ausschüttung der Geldanlage getilgt. Bei einer langfristig positiven Wertentwicklung kann sich bei der Anlage ein Vermögensüberschuss ergeben.

Unter Umständen könnten Kunden auch Investments einbringen. Wichtig ist hierbei nur, dass diese Sicherheiten problemlos verwertet werden können und dahinter eine solvente Firma steht. Auch für private Anliegen wird immer häufiger auf ein Festdarlehen zurückgegriffen. Das hat steuerliche Gründe, denn unter Umständen können bei vermieteten Immobilien (Kapitalanlage) die Schuldzinsen abzugsfähig sein.

Seitdem die Steuerfreiheit bei Erträgen aus Lebensversicherungen nicht mehr einheitlich geregelt ist, können heute auch Zinsdifferenzgeschäfte ein Motiv für den Abschluss des endfälligen Darlehens sein. Denn je nach Anlage, und entsprechendem Risiko, sollen damit die Zinszahlungen ausgeglichen werden. 


In 5 Rechner-Schritten zur soliden Finanzplanung

  1. Haushaltsrechner - Regelmäßiges, planbares Einkommen und fixe Ausgaben - Diese Rechnung bildet die Basis für eine solide Finanzplanung.
  2. Eigenkapitalrechner - Berechen Sie Ihr verfügbares Kapital. Welchen Anteil wollen Sie der Finanzierung beisteuern, was bleibt als Reserve?
  3. Belastbarkeitsrechner - Kreditrahmen und Tilgungsrate, was passt noch zu Ihren Einkünften? Ermitteln Sie die maximale Tilgungsrate!
  4. Tilgungsrechner - Wie verhält sich Zinsanteil und Restschuld im monatlichen Verlauf? Jetzt den monatlichen Restschuldbetrag berechnen!
  5. Baufinanzierung - Sie haben alle Berechnungen gemacht? Vergleichen Sie nun die Konditionen und kontaktieren Sie unverbindlich Anbieter!

Bleiben Sie mit uns auf dem neusten Stand

Unser Newsletter informiert Sie alle 14 Tage rund um die Finanzierung und bietet Ihnen hilfreiche Tipps.

Einfach E-Mail-Adresse eingeben und kostenlos abonnieren.


Weitere Finanzierungsrechner