3-Wege-Finanzierung

Die 3-Wege-Finanzierung ist eine der am Häufigsten genutzten Finanzierungsarten bei Autos. Sie eignet sich vor allem dann, wenn in regelmäßigen Abständen vor allem neuere Modelle gewünscht sind. Aufgrund ihrer Struktur wird sie auch als Ballonkredit bezeichnet.

Baufinanzierungsrechner

Bei der 3-Wege-Finanzierung wird zu Beginn der Laufzeit eine Anzahlung geleistet, die in vielen Fällen bereits optional ist. Über eine Laufzeit, die selten mehr als 48 Monate beträgt, wird nur ein geringer Teil der Kreditsumme effektiv getilgt. Am Ende der Laufzeit folgt die Schlussrate, der Ballon, der oftmals mehr als die Hälfte der gesamten Kreditsumme ausmacht. Wie hoch dieser Ballon tatsächlich ausfällt, legt der Vertrag fest. So ist der Darlehensnehmer, der hier praktisch eine Variante aus Leasing und klassischer Autofinanzierung wählt, an gewisse Bedingungen gebunden. Das kann eine maximal zulässige Fahrtleistung sein, zudem ist eine Vollkaskoversicherung häufig verpflichtend.

Am Ende der Laufzeit hat der Darlehensnehmer die Wahl, die Schlussrate zu zahlen oder eine Anschlussfinanzierung zu wählen. Da aber nur ein geringer Teil getilgt wurde, kann das Zinsrisiko zum Ablauf der Laufzeit nochmal höher liegen. Alternativ ist auch die Rückgabe des Fahrzeugs an den Händler möglich, allerdings muss hierfür zuvor eine Rückkaufvereinbarung getroffen werden. Zugleich kann es Nachforderungen geben, wenn die Verwertung schwierig ist. Denn die Schlussrate orientiert sich am Zeitwert des Fahrzeugs, es wird von einem normalen Verschleiß ausgegangen. Dementsprechend ist die genaue Höhe nicht festzulegen, das Kostenrisiko liegt beim Darlehensnehmer.

Wo liegen die Vorteile?

Die 3-Wege-Finanzierung ist dann vorteilhaft, wenn die monatliche Belastung während der Laufzeit gering gehalten werden soll. Wird etwa mit einer größeren Zahlung zum Ende der Laufzeit gerechnet, kann sich diese Finanzierungsform lohnen. Zugleich sind die Zinssätze höher als beim klassischen Autokredit, der ein Ratenkredit ist. Die Ballonfinanzierung setzt voraus, dass das Fahrzeug während der Nutzung umfassend gepflegt wird. Nicht selten gibt es Diskussionen zwischen Händler und Darlehensnehmer, wenn der Restwert bestimmt werden soll. Unterschiede gibt es zudem bei den Rücknahmepreisen, die bei der 3-Wege-Finanzierung im Vertrag genannt werden. Unabhängige Sachverständige und Automobilclubs können Auskunft darüber geben, ob der Wiederverkaufswert tatsächlich realistisch ist.

Lohnt sich die 3-Wege-Finanzierung auch für den Immobilienerwerb?

Auch in Bezug zu Immobilienfinanzierungen hat die 3-Wege-Finanzierung mittlerweile einen Stellenwert erreicht. Bei entsprechender Bonität und Sicherheit sind Banken bereit, praktisch ohne Eigenkapital den Hauskauf zu finanzieren. Das Ganze ist gerade bei Kapitalanlagen interessant, da Käufer die Kosten zum Teil unbeschränkt steuerlich geltend machen können. Ein entsprechendes Einkommen vorausgesetzt, kann die 3-Wege-Finanzierung die persönliche Steuerlast während der Arbeitsphase effektiv verringern. Solch ein Kredit gehört jedoch nicht zum Standardangebot der Banken, oftmals sind die Voraussetzungen und Bedingungen verschärft. Hinzu kommt, dass der Gesetzgeber Höchstgrenzen bei verschiedenen Immobilienkrediten vorsieht. Und da Banken eine umfassende Kreditwürdigkeitsprüfung vornehmen müssen, erfüllen nur wenige Personen überhaupt die Voraussetzungen für solche Finanzierungen. Aufgrund der Niedrigzinsphase kann sich diese Variante aber zusätzlich lohnen.

Baufinanzierung einfach gemacht
Wir zeigen Ihnen, wie es richtig geht
  • Zinsen vergleichen unter den besten Anbietern
  • Wer würde mich finanzieren?
  • Wieviel Haus kann ich mir leisten?
  • Mieten oder Kaufen - Was ist für Sie besser?
  • Günstige Konditionen für Ihren Ratenkredit

Vergleichen lohnt sich. Das gilt insbesondere für die Finanzierung einer Immobilie.