Baulexikon

Stadtvilla

Villenartiges Wohngebäude im städtischen Raum

Während Hauskonzepte wie Doppelhaus, Bungalow, Reihen- oder Zweifamilienhaus vergleichsweise klar umrissene Begrifflichkeiten sind, gestaltet sich die nähere Bestimmung einer „Stadtvilla“ schwierig.

Stadtvilla

Im Grunde handelt es sich bei dem Begriff „Stadtvilla" um eine variable Sprachverwendung. Die Verbindung von „Stadt" und „Villa" bezieht sich darauf, dass dieses Haus wie eine Villa aufgebaut ist und sich in Stadtlage befindet. Ursprünglich wurde mit dem Begriff „Villa" ein römisches Land- und Herrenhaus eines Landeigentümers bezeichnet. Ab dem 19. Jahrhundert wurde der Begriff auch für freistehende Häuser des Großbürgertums verwendet, die vielfach am Rand der Stadt oder in Villenvierteln gebaut wurden. Die wohlhabende Stadtbevölkerung wollte sich Rückzugsräume schaffen und nutzte die Stadtvillen in Stadtrandlage zumeist als Zweit- oder Landhaus. Im vergangenen Jahrhundert wurde die Bezeichnung schließlich auf anspruchsvolle Einfamilienhäuser mit großzügiger Wohnfläche und parkähnlichen Gartenanlagen übertragen.

Eigenschaften einer Stadtvilla

Stadtvillen zeichnen sich – wie der Name schon sagt – durch ihre städtisch zentrale Lage aus. Dabei kann die Villa aber auch in einem randständigen oder stadtnahen Wohngebiet gelegen sein. Der zweite Teil des Begriffes bezieht sich auf das typische Land- oder Herrenhaus. Dementsprechend sind Stadtvillen durch einen großzügigen Grundriss, große und lichtdurchflutete Räume, weitläufige Gartenanlagen, ein klassisches Ambiente sowie eine gehobene Innenausstattung gekennzeichnet. Gestalterische Merkmale wie die Dachform, der Baustil oder die Raumaufteilung haben hingegen keinen Einfluss auf die Einstufung eines Gebäudes als Stadtvilla. Zwar gibt es keine klaren Vorgaben in puncto Baustil oder Dachform, dennoch hat sich in den vergangenen Jahren der kubische, mehrgeschossige Grundriss mit flach geneigtem Zeltdach oder Flachdach für die Stadtvilla etabliert.

Vor- und Nachteile einer Stadtvilla

Vorteile:

  • Zentrale Lage: Sie profitieren von der städtischen Infrastruktur und können viele wichtige Anlaufstellen fußläufig erreichen.
  • Großzügige Wohnfläche: Zugleich genießen Bewohner einer Stadtvilla aber auch die Vorzüge eines großen, freistehenden Einfamilienhauses mit weitläufiger Gartenfläche. Dank der größeren Entfernung zu den nächsten Nachbarn können sich Besitzer einer Stadtvilla über reichlich Platz auf dem Grundstück freuen und diesen ungezwungener nutzen, ohne auf Ruhezeiten achten zu müssen. Damit ist eine Stadtvilla besonders gut für Familien mit Kindern geeignet.

Nachteile:

  • Hohe Kosten: Große Baugrundstücke in städtischer Lage sind rar und dementsprechend kostspielig. Darüber hinaus gehört die Stadtvilla im Hinblick auf die Planungs- und Bauphase zu den teuersten Haustypen. Die Baukosten werden durch ausladende Fassaden, große Dachflächen und die aufwändige Wärmedämmung enorm in die Höhe getrieben.

Bildergalerie - 15 Stadtvillen für jeden Geschmack

Stadtvilla bauen – mit dem passenden Anbieter

Eine Stadtvilla versprüht nicht nur den Charme alter Tage. Die Wohnfläche ist großzügig bemessen, und das Haus kann sich meist auch architektonisch sehen lassen. Wer eine Stadtvilla bauen möchte, sollte sich vor dem eigentlichen Baubeginn mit einigen Fragen auseinandersetzen. So ist es wichtig, einen Entwurf zur Verfügung zu haben, der genau den individuellen Vorstellungen entspricht. Ob mediterran mit raffiniertem Säuleneingang, modern mit begrünter Dachterrasse oder puristisch mit großen Fensterfronten – für jeden Geschmack findet sich der richtige Entwurf.

Von besonderer Bedeutung ist dabei die Wahl des passenden Hausbauanbieters. Von A wie allkauf-Haus bis Y wie Ytong Bausatzhaus hat Immobilienscout24 alle Anbieter für Sie zusammengestellt. Beinahe jede Hausbaufirma hat heute vom Einfamilienhaus bis zur Stadtvilla ein abwechslungsreiches Häusersortiment zu bieten. Wer eine Stadtvilla bauen möchte, hat also die Qual der Wahl. Aber worauf sollte man bei dem Hausbauanbieter achten?

Finden Sie das passende Haus für Ihr Grundstück

Kaufpreis bis

100000

Budget realistisch einschätzen

Vor der konkreten Entscheidung für einen Hausbauanbieter sollte man sein Budget für den Bau der Stadtvilla realistisch einschätzen. Wer eine Stadtvilla bauen möchte, muss sicherlich mit höheren Ausgaben rechnen als ein Bauherr, der z.B. einen Bungalow, also ein eingeschossiges Haus, bauen möchte. Immobilienscout24 macht Ihnen die Suche nach dem passenden Anbieter entsprechend Ihrem Budget einfach. Klicken Sie auf das Menü links und sortieren Sie alle relevanten Hausbauanbieter nach dem zur Verfügung stehenden Budget. So werden Ihnen nur Anbieter angezeigt, die Häuser zu Ihrem geplanten Budget im Sortiment haben. Wählen Sie beispielsweise eine Stadtvilla mit einem Bauvolumen zwischen 200.000 und 250.000 Euro, so sind nicht nur einige Extrawünsche wie Anpassungen des Grundrisses möglich. Auch eine moderne Heiztechnik und ein hoher Wohnkomfort lassen sich mit diesem Budget meist erreichen. Möchten auch Sie eine Stadtvilla bauen lassen? Dann prüfen Sie unsere Partnerunternehmen auf Herz und Nieren und finden Sie den passenden Hausbauanbieter!

Mit welchen Kosten muss ich rechnen, wenn ich eine Stadtvilla bauen möchte?
Baukosten Die reinen Baukosten beziehen sich unmittelbar auf den Bau eines Gebäudes. Dazu können neben den Kosten für Material oder Handwerker auch noch weitere Kosten kommen. Die Baukosten werden meist auf Grundlage einer ausführlichen Bau- und Leistungsbeschreibung ermittelt und festgehalten. 
Baunebenkosten Kosten, die nicht unmittelbar zu den Baukosten zu rechnen sind, werden als Baunebenkosten bezeichnet. Dazu gehören unter anderem die Finanzierungskosten und die Grunderwerbssteuer.
Grundstückskosten Die Grundstückskosten beinhalten den ermittelten Wert des Grundstücks. Die Grundstücksnebenkosten, die Herrichtungskosten, die Erschließungskosten und die Kosten für das Freimachen von Rechten Dritter werden in die Grundstückskosten eingerechnet.
Grunderwerbsteuer Die Grunderwerbsteuer ist eine sogenannte Ländersteuer und wird beim Erwerb eines Grundstücks fällig. Je nach Bundesland beträgt die Höhe der Steuer zwischen 3,5-6,5 Prozent.
Finanzierungskosten In diesen Bereich lassen sich sämtliche Kosten in Verbindung mit der Geldbeschaffung oder Finanzierung zählen. Dazu gehören Notargebühren, Grundbuchkosten oder auch die möglichen Gebühren für eine Wertermittlung.

Musterhauspark besuchen und Stadtvilla besichtigen

Ein weiterer wichtiger Schritt beim Hausbau ist die Besichtigung des Hauses. Bauherren können dies in einem der zahlreichen Musterhausparks in ganz Deutschland tun. Mehrere Dutzend Anbieter präsentieren hier Traumhäuser für jeden noch so individuellen Geschmack. Wer eine Stadtvilla bauen möchte, ist gut damit beraten, sich vorher in einem Musterhauspark umzusehen. Voraussetzung ist der Besuch natürlich nicht, umso mehr, da moderne Hersteller heutzutage nicht nur einen Grundriss des Hauses erstellen, sondern auch eine 3D-Ansicht anbieten können. So ist die Stadtvilla schon vor dem Bau zum Greifen nah und kann von allen Seiten begutachtet werden. Haben Sie Extrawünsche, bevor Sie Ihre Stadtvilla bauen lassen? Diese sollte ein seriöser Hausbauanbieter stets berücksichtigen. Der Architekt sollte gemeinsam mit Ihnen alle Ihre Vorstellungen und Wünsche umsetzen.

Stadtvilla – Form und Lage des Grundstücks wichtig

Neben dem Budget sollten die Architekten Ihres Wunschanbieters auch die Lage und die Form Ihres Grundstücks im Projekt berücksichtigen. So entsteht Ihr ganz individuelles Wohnkonzept und Sie und Ihre Familie können sich im neuen Zuhause wohlfühlen. Soll man aus dem Kinderzimmer direkt auf den Apfelbaum blicken, soll der Balkon genau nach Süden oder lieber doch nach Süd-Westen ausgerichtet werden? Wer eine Stadtvilla bauen möchte, sollte mit seinem Architekten konkret über jede Kleinigkeit sprechen. Haben Sie noch kein Grundstück, das zu Ihrem Bauvorhaben passt? Die meisten Hausbauanbieter helfen Ihnen bei der Suche nach dem passenden Bauland für Ihre Stadtvilla oder Ihr Haus. Wollen Sie eine Stadtvilla bauen und brauchen eine günstige Finanzierung? Auch die Unterstützung und Beratung bei der Finanzierung gehört oftmals zum Serviceumfang der Hausbaufirmen.

Auch beraten die Experten Sie gern zu allen Themen rund um die Hausbau-Förderung. Wenn Sie auf moderne Heiztechnik setzen und ein Effizienzhaus nach den Standards der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) als Stadtvilla bauen, können Sie von einer sehr günstigen Finanzierung durch die KfW profitieren. Kredite mit einem effektiven Jahreszins von unter zwei Prozent sind für viele Bauherren verfügbar und erleichtern die Finanzierung einer Stadtvilla. Bauen ist stets mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden, sodass sich die Förderung in der Regel lohnt.

Stadtvilla bauen – von der Beratung bis zur Schlüsselübergabe

Wer eine Stadtvilla bauen möchte, muss sich vor dem eigentlichen Bau mit vielen verschiedenen Fragestellungen auseinandersetzen. Erst entsteht eine Idee, die mit dem richtigen Hausbauanbieter zu einem handfesten Projekt wird. Die erste Phase ist somit die Beratungsphase, in der Finanzierung, Baulandeignung und Kosten besprochen werden. Danach folgt die Planungsphase, in der das Bauvorhaben real wird. Neben den Grundplänen werden hier auch die Kleinigkeiten bedacht – wo sollen Lichtschalter und Steckdosen hin, welche Fußbodenbeläge soll die Stadtvilla haben, werden erneuerbare Energien bei der Haustechnik eingesetzt, womöglich Solarpaneele auf dem Dach angebracht? Wer eine Stadtvilla bauen möchte, kommt um diese Fragen nicht herum. Architekt und Projektleiter Ihres Anbieters sollten Ihnen dabei helfen, eine Entscheidung zu treffen.

In der nächsten Phase werden alle Bemusterungen und Änderungen durchgeführt, danach steht Ihr Projekt fest. Nun kennen Sie auch die genauen Kosten für die Umsetzung. Mit dem Spatenstich beginnt dann die Bauphase, in der ihre Stadtvilla gebaut wird. Wie schnell Ihr Haus errichtet wird, hängt stark vom jeweiligen Anbieter ab. Fragen Sie schon bei der Erstberatung nach der voraussichtlichen Bauphase und lassen Sie Ihre Stadtvilla bauen, wenn der Bau in Ihren Zeitplan passt. Mit der Bauabnahme und Schlüsselübergabe ist die Zusammenarbeit mit dem Hausbauanbieter übrigens nicht abgeschlossen. Viele Hersteller haben Garantien und Versicherungen bereits inklusive, sodass Sie auch nach dem Bau von einer Serviceleistung profitieren.

Gratis Hausbau-Kataloge

Hausbau-Kataloge bequem und kostenlos nach Hause bestellen.
Gratis Kataloge anfordern

Sie planen den Hausbau? Jetzt zu den Immobilientypen informieren: