Baulexikon

Carport

Unterstellmöglichkeiten für Kraftfahrzeuge

Carports sind praktische Unterstellmöglichkeiten für Kraftfahrzeuge. Anders als eine Garage sind sie offen gehalten und damit weitaus leichter und günstiger zu errichten.

Neben dem klassischen Einzelcarport gibt es für Haushalte mit mehreren Autos den praktischen Doppelcarport oder den Tandemcarport, bei dem die Fahrzeuge hintereinander geparkt werden. Unsicherheit besteht häufig hinsichtlich der Genehmigungspflichtigkeit: Benötigt man für einen Carport eine Baugenehmigung? Grundsätzlich schon, es gibt jedoch Ausnahmen. Grund hierfür ist, dass die Gemeinden und Städte hierfür zuständig sind. Einige von ihnen machen die Genehmigungspflichtigkeit von der Größe des Carports abhängig. Wer also einen Carport bauen möchte, sollte sich zunächst über Größe, Bauweise und Material Gedanken machen und anschließend eine ausführliche Bauskizze beim Bauamt einreichen.

Finden Sie das passende Haus für Ihr Grundstück

Kaufpreis bis

100000

Ein neuer Carport – Metall, Holz oder Alu?

Für den Bau eines Carports können verschiedenste Materialien genutzt werden. Wer flexibel und günstig anbauen möchte, verwendet für seinen Carport Holz. Viele Bauherren entscheiden sich jedoch bei der Materialauswahl für einen Carport aus Metall. Diese sind nicht nur besonders stabil, sondern zeichnen sich auch durch eine lange Beständigkeit aus. Wer für seinen Carport Stahl bzw. Metall nutzt, benötigt darüber hinaus weder eine Wartung noch eine besondere Pflege. Doch es gibt auch andere gern genutzte Materialien für einen praktischen Carport. Aluminium ist eines davon. Durch das leichte Material sind besonders elegante Details und Formen umsetzbar. Wer für den Carport Alu verwendet, muss dabei jedoch etwas tiefer in die Tasche greifen. Dafür zeichnen sich Aluminium-Carports durch eine besonders lange Lebensdauer aus und benötigen keinerlei besondere Pflege. Wer den Unterstellplatz für sein Auto für modernste und umweltfreundliche Energiegewinnung nutzen möchte, kann hierfür einen sogenannten Solar-Carport errichten lassen und auf diesem Weg Sonnenenergie für den eigenen Haushalt gewinnen.

Carport selber bauen und Kosten minimieren

Eine preiswerte Alternative zum gelieferten und montierten Fahrzeug-Unterstellplatz ist ein Carport-Bausatz. Auf diesem Weg kann der Carport günstig erworben werden – einfache Ausführungen gibt es schon für wenige hundert Euro. Der Carport-Preis kann somit um ein Vielfaches günstiger sein als wenn ein Unternehmen mit dem Bau beauftragt wird. Auf ausgefallene Designs und schwer zu verarbeitende Materialien sollte hierbei jedoch verzichtet werden. Für das eigenständige Errichten bedarf es dann natürlich einer ausführlichen Carport-Bauanleitung, mit der ein selbstständiger Aufbau auch für Laien möglich ist. Bei der Umsetzung des Carport-Bauplans sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass entsprechend der Wetterseite gebaut wird, sodass das Fahrzeug optimal vor Wind, Nässe und Schnee geschützt wird.

Gratis Hausbau-Kataloge

Hausbau-Kataloge bequem und kostenlos nach Hause bestellen.
Gratis Kataloge anfordern

Sie planen den Hausbau? Jetzt zu den Immobilientypen informieren: