Baulexikon

Bodenrisiko

Da der Bauherr dem Bauunternehmer das Baugrundstück zur Verfügung stellt, trägt grundsätzlich er das Risiko für gesehene Boden- und Wasserverhältnisse des Grundstücks.

Dieses Boden- oder auch Baugrundrisiko wird allerdings dadurch gemindert, dass er für die Planung ein Bodengutachten erstellen lässt. So werden z.B. unvorhersehbar hohe Wasserstände oder wenig tragfähiger Baugrund ausgeschlossen. Allein für die Dimensionierung des Fundamentes und den Nachweis der Standsicherheit ist es wichtig die Beschaffenheit des Baugrundes genau zu kennen. So wird letztlich der zuständige Planer auf ein Bodengutachten bestehen, wenn nicht anders Aufschluss über die Bodenverhältnisse zu erlangen ist.

Gratis Hausbau-Kataloge

Hausbau-Kataloge bequem und kostenlos nach Hause bestellen.
Gratis Kataloge anfordern