Wohnungsanzeigen Münster

Stetig hoher Zustrom

Die westfälische Metropole Münster steht vor allem wegen ihrer hohen Wohnqualität als Wahlheimat hoch im Kurs. Als Studentenhochburg und Beamtenstadt generiert die Stadt einen hohen Zustrom an Einwohnern. Der Städtebau kommt indes fast nicht hinterher.

Immobilien anbieten
Immobilien anbieten

Die kulturreiche Stadt im Nordwesten Nordrhein-Westfalens ist von einem idyllischen Stadtbild geprägt. Die urige Innenstadt ist gespickt mit Bürger- und Patrizierhäusern und immer wieder sind die verschiedenen Viertel mit Grünflächen durchzogen. Alles ist mit dem Fahrrad erreichbar – das wissen nicht nur die rund 300.000 Einwohner zu schätzen, sondern auch tausende Studenten, die es jährlich neu in die Stadt zieht. Die hohe Nachfrage an Wohnraum bringt entsprechend hohe Mietpreise mit sich. Und so liegt der durchschnittliche Mietpreis in Münster bei 9,72 €/m².

Viertelübergreifend attraktiv

Aufgrund des Preisanstiegs gibt es im gesamten Stadtgebiet so gut wie keine „schlechten“ Lagen mehr. Dezentralere Viertel, die noch vor einigen Jahren weniger Beachtung fanden, rücken aufgrund der hohen Nachfrage immer mehr in den Interessen-Fokus neuankommender Studenten. Auch in Zukunft ist ein Rückgang der Einwohnerzahlen nicht absehbar. Man geht in Münster eher vom Gegenteil aus, sodass auch hinsichtlich neuer Baumaßnahmen reagiert wird.

Forderung nach bezahlbarem Wohnraum

In ganz Münster wird entweder nachverdichtet oder durch Abriss Raum für Neubauten geschaffen. Trotzdem fehlen Wohnungen an allen Ecken und Enden. Experten sehen den Bedarf an neuen Wohnungen jährlich bei fast 2.000. Vor allem wird der Ruf nach bezahlbarem Wohnraum in guter Lage immer lauter. Ein Lichtblick sind indes die frei gewordenen Kasernengelände. Nach dem Abzug der in Münster stationierten britischen Soldaten werden die leeren Kasernen nach und nach in hunderte Wohnungen umgebaut. Dies könnte zumindest kurzfristig für etwas Entspannung auf dem umkämpften Wohnungsmarkt in Münster sorgen.